The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

  ⇝ Rockstar-Love

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: ⇝ Rockstar-Love   5/6/2016, 21:54

Amelia

Heute war ich mal wieder recht spät dran, bei mir kam das die letzte Zeit öfter vor, gerade zur Weihnachtszeit. In 2 Wochen ist schon Weihnachten und mal wieder würde ich es alleine feiern. Meine Eltern wohnen nicht in der Nähe, sie sind vor 2 Jahren wieder umgezogen, nach Los Angles. Mein älterer Bruder ist ebenfalls auf der anderen Seite des Kontinents und Freunde hab ich ebenfalls nicht besonders viele. Trotzdem versuche ich mit dem was ich hab, glücklich zu werden, zurück zu blicken  um das zu betrauern was mal war, bringt ja doch nichts.
Wenn ich noch öfter zu spät komme, würde mein Chef mich womöglich feuern. Mein Wagen ist in der Werkstatt und die Züge können wegen dem Schnee momentan nicht richtig fahren und da keine U-Bahn in der Nähe ist, musste ich heute morgen mal wieder laufen, was ein Grund ist, warum ich zu spät komme.
Ich hetzte also durch die Straßen, das es schneite und der Schnee mir schon fast bis zu den Knien ging, machte die Sache nicht wirklich besser.
Wenn ich diesen Job verlieren würde, könnte ich die Miete nicht mehr bezahlen, das wäre mein Untergang! Ich war sogar so in Gedanken, dass ich in jemanden lief und somit seine ganzen Einkäufe auf dem Boden verteilte. „Scheiße!“ fluchte ich leise vor mich hin und fing an die ganzen Sachen aufzuheben. „E-es tut mir leid, ich bin ein solcher Tollpatsch!“ entschuldigte ich mich bei ihm und blickte in seine Augen, nachdem ich seine Sachen wieder beisammen gesucht hatte. Seine Kapuze war verrutscht, weswegen ich in sein Gesicht blicken konnte. Irgendwas hatte dieser Kerl, was mich verzauberte, ich glaubte nicht wirklich an Liebe auf den ersten Blick, aber ich musste schon sagen, dass er wirklich gut aussah. Dass während ich die Sachen aufgehoben hatte, mein Handy aus der Hosentasche gerutscht war, hatte ich nicht mal mitbekommen. „N-nochmals Entschuldigung, ich muss jetzt los!“ sagte ich und rannte daraufhin weiter, ohne, dass er etwas sagen konnte um vielleicht doch noch pünktlich zur Arbeit zu kommen.
_________________________________________________________________

Ich hab vielleicht gedacht, dass er ihr Handy findet und sie nachdem sie es gemerkt hat, auf diesem anruft und er dann dran geht, sodass sie sich wieder sehen müssen, da sie es abholen kommt oder er es ihr bringt xD ^^

Jace

Gerade lief ich durch das Einkaufzentrum und besorgte ein paar Geschenke für meine Familie und Bandmitglieder. Ich tat mir immer schwer welche auszusuchen, nicht da ich keine Ahnung hatte, was ich kaufen soll, sondern weil ich zu viel kaufen wollte, denn wenn es etwas gab, was ich gerne tat, jemanden eine Freude machen. Mir fiel einfach zu viel ein, was ich meinen Besten schenken könnte.
Dabei fiel mir auch ein paar neue Ideen für Songs, die würde ich nachher auch Ben mal vorspielen. Er war mein bester Freund aus der Band, wenn man nicht genau wüsste, dass wir beide hetero sind, könnte man meinen wir wären ein 'Paar', nicht weil wir Händchen halten oder so, einfach weil wir uns so gut kennen und man uns nicht gerade oft einzeln antrifft. Da wir gerade in New York sehr bekannt sind, musste ich immer eine Mütze und eine Sonnenbrille anziehen, damit ich nicht erkannt werde.
Als ich fertig mit meinen Einkäufen war, lief ich nach draußen wo ich erst einmal kurz stehen blieb um die Augen zu schließen und genoss die frische Luft. Es schneit, der Schnee ist wirklich hoch mal wieder und ein riesiger Verkehr war auf den Straßen und auf dem Bürgersteig. In zwei Wochen würde schon Weihnachten sein, die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge.
Dann dachte ich über die nächsten Wochen nach, wir hatten übermorgen einen Auftritt, zwar nur in einem Club und somit kein großer Auftritt, aber ich freute mich jetzt schon, auf der Bühne fühlte ich mich schon immer wohl, weswegen ich mich auch immer freute, an der Gitarre spielte ich am meisten, jedoch sang ich auch ab und zu in der Band, sowie spielte hin und wieder Keyboard.
Als ich meine Augen wieder öffnete streckte ich mich einmal und machte mich mit meinen Einkaufstaschen auf den Weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   5/11/2016, 23:50

Benjamin

2 Wochen vor Weihnachten und die Hölle war auf den Straßen los. Gut das ich mich entschieden hatte durch die Straßen von New York zu laufen, als mit dem Auto zu fahren, denn die Autobahnen waren zu auf Grund des Schnees und der Verkehr ging nur mäßig voran. Eigentlich kaufe ich die Geschenke für meine Bandmitglieder ja immer kurz vor knapp, aber auch nur weil ich es jedes Jahr aufs Neue vergesse. Doch dieses Jahr hab ich mir sogar eine Erinnerung gemacht, sodass ich nicht am 23. Dezember in die Shops rennen muss. Ich hatte mich schön warm angezogen und einfach zur Vorsicht die Kapuze auf. Ich hatte manchmal keinen Bock Autogramme zu geben oder Bilder zu machen. Und so war nun mal die beste Möglichkeit unentdeckt zu bleiben. Ich lief durch eine Menschenmaße, überlegte in welchen Shop ich als nächstes gehe. Ich hatte schon für fast jeden ein cooles Geschenk, außer für Jace. Bisher hab ich einfach noch nichts Cooles finden können.
Ich sah mich in der Gegend um, ich war ziemlich groß und konnte somit über viele Köpfe gucken, weswegen ich gar nicht bemerkte wie jemand in mich reinlief. Erst als es schon zu spät war und ich nicht mehr ausweichen konnte. Die Einkäufe der Dame die gegen mich gerannt war, verteilten sich auf dem Boden. Direkt bückte ich mich um ihr zu helfen alles aufzusammeln. „Hey schon gut. Kann ja jedem mal passieren. Und ich war auch nicht gerade aufmerksam.“, winkte ich ab, da ja am Ende nichts passiert war. Als sie zu mir aufblickte, lächelte sie kurz an und hatte schon die Befürchtung das sie gleich zum riesen Fangirl wird…sie war im Alter meiner Zielgruppe bzw. der meiner Band. Aber es blieb aus – Gott sei dank. Sobald sie ihre Sachen beisammen hatte, stand ich ebenfalls auf und nickte lächelnd. „Kein Ding…“, winkte ich wieder amüsiert ab und sah auf den Boden wo ein Handy lag. „Hey…du hast da was vergessen.“, rief ich der Unbekannten noch hinterher, aber sie war schon in den Massen verschwunden. Ich hob das Handy auf und steckte es erstmal in meine Tasche. Sobald ich wieder im Apartment bin, werde ich mich darum kümmern. Ich wollte jetzt nur fix noch das letzte Geschenk kaufen, ich rückte meine Kapuze wieder zurecht und marschierte weiter durch den Schnee.

Jolene

Ich liebe Weihnachten. Was rede ich da, ich liebe alle Feiertage, aber vor allem Weihnachten. Das Fest der Liebe, hach und ich hatte viel Liebe zu vergeben. Heute hatte ich eigentlich frei, aber jedes Jahr veranstaltet mein Arbeitsplatz so etwas wie eine kleine Show in New Yorker Einkaufszentren. So auch dieses Jahr. Es ist ganz traditional, der Weihnachtsmann mit seinen Elfen, nimmt die Wünsche der Kinder entgegen. Letztes Jahr konnte ich leider nicht mitmachen, da ich das Weihnachten bei meiner Familie verbracht hatte – doch dieses Jahr durfte ich eine der glücklichen Elfen spielen, die die Kinder zum Weihnachtsmann holte. Ohne Mist, ich finde solche Jobs ziemlich cool, auch wenn ich hierfür kein Geld verdiene, da wir das kostenlos machen, ist es einfach schön Kinder strahlen zu sehen und auch die Eltern ein bisschen zu entlasten und ihnen einen Moment Pause gönnten.
Ich lief mit ein paar meiner Kolleginnen im Elfenkostüm verkleidet durch die Gänge des Einkaufszentrum, mit einem kleinen Sack über der Schulter, wo sich ein paar Süßigkeiten befanden, für Jungs und Mädchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   5/12/2016, 00:15

Amelia

Nach einer Weile kam ich an und stürmte schon regelrecht in das Gebäude herein, wo ich den Aufzug nahm. Ich war eine Sekretärin in einem recht großen Unternehmen. Nicht gerade mein Wunschjob, aber für den Augenblick musste es reichen, es reichte zumindest in sofern, dass ich mich über Wasser halten konnte. Das hatte ich davon, dass ich nicht studiert habe! Aber als junges Mädchen, dass in der Illusion lebt von einer Plattenfirma entdeckt zu werden, hatte es auch nicht anders verdient, oder nicht?
Ich arbeite zwar in einer Plattenfirma, hatte auch immer mal wieder versucht ihnen etwas unter zu schieben, eine CD oder so etwas, aber immer war es schief gelaufen, bis ich es einfach aufgegeben hatte.
Doch  jetzt hatte ich andere Probleme. Mein Chef. Er motzte mich mal wieder an und schrie durch den halben Raum, dass ich nicht wieder zu spät kommen sollte, dass es schon das zweite Mal in diesem Monat wäre, dass ich beim dritten Mal gefeuert werden würde.
Zum Glück war das das Ende der Standpauke sodass ich weiter arbeiten konnte. Aber just in diesem Moment fiel mir auf, dass ich mein Handy verloren hatte, denn als ich in meine Hosentasche griff, fand ich keines auf. Fuck. 
Ich muss es beim Zusammenstoß verloren haben! 
Dieses brauchte ich unbedingt, ohne bin ich schon fast verloren, da waren die ganzen Termine drin und was weiß ich nicht alles, was ich für meine Arbeit brauche.
Also schnappte ich mir das Telefon meines Arbeitsplatzes und rief auf meinem Handy an. Hoffentlich hatte es dieser Kerl von eben eingesteckt, vielleicht ist er ja kein schlechter Kerl, sodass ich es abholen kann. Bei diesem Gedanken musste ich schon fast über mich selbst lachen. War ich wirklich so naiv? Aber einen Versuch ist es wert.
Als jemand ran ging fragte ich „Hey..ich hab mein Handy verloren, kann ich es vielleicht abholen kommen?“ fragte ich vorsichtig, als ich über meine Worte nachdachte könnte ich mich selbst ohrfeigen, wie bescheuert das einfach klang. Aber was hätte ich bitte sonst sagen sollen?

Jace

Auf meinem Weg sah ich aber ein Mädchen im Elfenkostüm, es war wirklich süß. Die letzten Jahre hatte ich es öfter gesehen, dass sie durch das Einkaufzentrum laufen und Süßigkeiten verteilen an Kinder. Schon immer fand ich es schön das mit anzusehen. Doch gerade kam eine andere Frau im Elfenkostüm dazu „Hey Jolene wir haben ein Problem. Valentin kann nicht kommen und jetzt fehlt uns jemand der den Weihnachtsmann spielt...“ sagte sie verzweifelt, ich hatte das zufällig mitbekommen und überlegte mir ob ich eingreifen sollte, ich wollte nicht, dass das alles ausfallen muss, nur weil der Kerl der den Weihnachtsmann spielen sollte nicht kommen kann. Es gibt doch so viele Kinder die sich freuen den Weihnachtsmann zu sehen, zumindest war es bei mir im Kindesalter auch so, dass ich mich jedes Jahr darauf gefreut hatte.
Vorsichtig lief ich also auf die Beiden zu „Entschuldige, dass ich euch belauscht habe...aber zufällig hab ich gerade Zeit und könnte diesen Valentin ersetzen..“ natürlich hatte ich ne Mütze auf, sodass mich eigentlich so schnell keiner erkennen konnte und blickte die beiden Frauen an, da der Weihnachtsmann ja ein Kostüm tragen würde, wäre es ja umso besser, da wäre der Erkennungsgrad ja nicht besonders hoch.
Abwartend blickte ich also beide an und war gespannt, ob sie mich helfen lassen würden, schließlich bin ich ja für die beiden fremd, nicht jeder würde sich dafür anbieten, weswegen ich es verstehen könnte, wenn sie misstrauisch wären und lieber ablehnen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   5/23/2016, 10:06

Benjamin

Es dauerte nicht lange und da hatte ich auch das letzte Geschenk zusammen und ich hoffe sehr, dass es meinen Bros auch gefällt. Aber ich hatte keine Zweifel daran, schließlich kennen wir uns schon so lange. Ich hatte das Handy immer noch von der unbekannten Dame und war gerade auf dem Weg zurück ins Apartment. Meine Einkäufe hatte ich eben verstaut, so das keiner außer ich sie finden würde und hatte mich auf die Couch im Wohnzimmer geschmissen, da klingelte auch schon ein Handy. Es war nicht meins, aber das  was die Unbekannte hate fallen lassen. Ich ging direkt nach dem ersten Klingeln ran und da wurde ich auch direkt gefragt, ob sie sich ihr Handy wieder abholen kann. NAtürlich konnte sie das, aber ich konnte ihr nich meine Adresse nennen, nicht das sie nachher auch nur ein Fangirl ist, mich erkennt und das ausnutzte. "Hallo, klar....aber ich könnte es dir auch vorbei bringen. Ich bin sowieso noch unterwegs.", antwortete ich ihr und flunkerte ein wenig. "Wenn du mir sagst wo du bist, kann ich es dir sofort bringen.", fügte ich hinzu und hoffte das sie nicht darauf besteht, es selbst abzuholen.

Jolene

Die Kinder strahlten wenn ich ihnen einen Lolli überreichte oder Schokolade, dass brachte mich selbst zum Lächeln. Ich verteilte weiter die Geschenke, wurde aber dabei unterbrochen, als Sarah, eine meiner Kolleginnen mir sagte das es ein Problem gab. Als sie Valentin ansprach, rollte ich mit den Augen. War ja klar, dass auf ihn kein Verlass war. "Nicht dein Ernst...können wir nicht irgendjemanden anrufen und fragen? Tony zum Beispiel?", fragte ich sie und versuchte zu überlegen, was wir jetzt machen. Sarah schüttete aber mit dem Kopf. "Der hat Urlaub...", antwortete sie und ich fuhr mir durch die Haare, ok...scheiße. Mir gingen die Ideen aus. Gerade wollte ich ansetzen und einen Notfallplan vorschlagen, als wir unterbrochen wurden von einem Kerl. Er bot sich als Ersatz an und das war wirklich eine gute Idee. Klar er war uns fremd, aber wir brauchten jemanden. "Ok...aber um das klarzustellen, es gibt hierfür keine Bezahlung. Es ist rein freiwillig und ehrenamtlich.", stellte Sarah direkt fest und ich lachte leicht. "Entschuldige, sie ist etwas zuu direkt.", entschuldigte ich mich für meine Kollegin und sah auf die Uhr. "Also wenn du uns echt helfen willst, dann komm mir. Ich geb dir das Kostüm. Umziehen kannst du dich in der Kabine dort drüben und danach werde ich dich schnell einweisen.", fügte ich hinzu, schließlich hatten wir gerade Zeitdruck. Ich deutete dem Kerl an, dass er mir folgen sollte und drückte ihm gleich darauf das Kostüm in die Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   5/28/2016, 01:33



Amelia

Ich wartete etwas nervös darauf, dass er mir antwortete, hoffte, dass ich es abholen könnte, da ich es so schnell wie möglich brauche.
„Vorbei bringen wäre etwas schlecht, ich bin gerade auf der Arbeit und ich weiß nicht, ob mein Chef es so gerne sieht, wenn ich Besuch bekomme, der mich von der Arbeit ablenkt und nachher bist du ja auch vermutlich nicht mehr unterwegs...oder? Das wäre ungefähr in drei Stunden, da ich heute früher frei bekomme“ antwortete ich ihm, außerdem wollte ich ihm keine Umstände machen, auch wenn er unterwegs ist, ist der Stau und der Verkehr allgemein hier eine Hölle auf Erden. Gerade bei diesem Wetter.
Außerdem kam es mir seltsam vor, dass er es mir vorbei bringen wollte, war seine Wohnung vielleicht gerade nicht aufgeräumt...oder ist er ein Drogen Dealer der alles voller Drogen hat? Was auch immer, ich wollte darüber nicht nachdenken, weswegen ich einmal innerlich den Kopf schüttelte.
Dabei wartete ich auf eine Antwort seiner Seits, was er für eine Idee hatte. Ich glaubte nun wirklich nicht, dass er drei Stunden unterwegs ist, wenn es überhaupt stimmt, schließlich höre ich keine Hintergrundgeräusche, die darauf hinweisen könnten, adss er unterwegs ist.


Jace

Ich hob eine Augenbraue, als das eine Mädel meinte, dass es ehrenamtlich ist und es dafür keine Bezahlung gibt. „Das ist mir schon klar, außerdem hätte ich sowieso kein Geld dafür genommen, ich hab genug und möchte einfach nicht, dass für die armen Kinder der Weihnachtsmann ausfällt“ konterte ich und blickte dann zu dem anderen Mädchen, dass sich für ihre Kollegin entschuldigte.
Dabei winkte ich ab, auch wenn ich nicht wie einer aussehe, der gerade Geld braucht, war es schon irgendwie verständlich, dass sie klar macht, was Sache ist.
Ich folgte ihr, als sie meinte, dass ich das tun sollte und nahm das Kostüm in die Hand um in der Kabine zu verschwinden.
Glücklicherweise passte es und war auch nicht zu klein oder zu groß. Zwar fühlte ich mich etwas seltsam darin und es ist unfassbar warm, aber das würde ich wohl aushalten. So könnte ich wenigstens den armen Kindern eine Freude bereiten, und den Frauen aus der Patsche helfen, also zwei Fliegen mit einer Klappe.
„So, dann komm meine hübsche Elfe, führe mich zu meinem Platz“ grinste ich sie an und versuchte die Stimme vom Weihnachtsmann nachzuahmen, dabei musste ich wirklich aufpassen nicht sofort los zu lachen.
Nun wartete ich also darauf, dass sie mich dorthin führen würde, wo ich hin sollte und mir auf dem Weg noch erzählt, was ich denn jetzt genau tun musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   6/4/2016, 00:03

Benjamin

Sie antwortete mir, dass es eher schlecht wäre wenn ich es ihr vorbeibringen würde, weswegen ich mir durch die Haare fuhr und überlegte wie wir das anderweitig klären könnten. Mit dem Handy am Ohr lief ich in die Küche und schaute auf den Plan, heute hatte ich nichts vor und es war auch nichts geplant. Das hieß ich hatte noch eine andere Idee, ihr das Handy zu geben. „Ok, du hast recht da bin ich nicht mehr unterwegs…aber was hältst du davon wenn wir uns nach deiner Schicht treffen? In einem Café? Da kann ich dir dein Handy geben und einen Kaffee nach der Arbeit ist doch eigentlich auch nicht schlecht oder?“, schlug ich der Unbekannten nun vor und fand es selbst eine gute Idee, wenn ich die Mütze auflasse, habe ich vielleicht das Glück das ich ungesehen durch die Stadt komme. „Falls es dich noch etwas mehr überzeugt, in einem Café sind sicherlich viele Leute, also kannst du dir auch sicher sein, dass ich dir nichts antue oder irgend so ein Perverser bin.“, fügte ich scherzend hinzu und lachte leicht. Ich hörte wie die Wohnungstür sich öffnete und ging nachschauen wer es war. Ich bedeutete Kyle, unser Schlagzeuger, leise zu sein weil ich telefonierte und er nickte nur und verschwand direkt in seinem Zimmer.

Jolene

Während der Kerl sich umzog blieb ich vor der Kabine stehen und blickte immer wieder auf meine Uhr. Okay, ich hätte noch ungefähr 5 Minuten um ihm etwas einzuweisen. Aber das dürfte kein Problem werden, er musste ja nicht viel machen.
Als Weihnachtsmann verkleidet kam der Unbekannte aus der Kabine und ich stellte mit Erleichterung fest, dass es ihm sogar passte. Was für ein glücklicher Zufall. Ich musterte ihn einmal kurz von oben bis unten, um nachzuschauen ob er irgendwas falsch angezogen hat oder ob man erkennen kann, dass er nicht der „Echte“ war.
Er grinste mich an und wollte, dass ich ihn zu seinem Platz brachte und ich kam nicht drum herum kurz zu lachen, ehe ich nickte. „Aber natürlich Weihnachtsmann. Alles was du willst.“, erwiderte ich grinsend und machte wieder eine Geste das er mir bitte folgen sollte, während ich voraus ging. Sein Platz war nicht weit entfernt, weshalb wir diesen schnell erreicht haben. „Also kommen wir zu deinen Aufgaben. Eigentlich ist es ziemlich easy. Du darfst dich auf diesen Thron hier setzen und dann werden deine zauberhaften Elfen dir die Kinder zu dir führen. Meistens erzählen sie dir was sie sich wünschen und wie artig sie dieses Jahr waren.“, erklärte ich ihm und wies auf den Stuhl wo er sich gleich hinsetzen durfte. „Falls du irgendwelche Probleme oder Fragen hast. Deine helfenden Elfen schweben hier überall um, Weihnachtsmann.“, fügte ich grinsend hinzu und sah die 5 Minuten gleich vorbei wären. Und da kam auch schon die Durchsage, die verkündete das es gleich losgehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ Rockstar-Love   

Nach oben Nach unten
 
⇝ Rockstar-Love
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» San Diego-Beach, Love and Life
» The Vampire Diaries - Two Brothers - One Love
» Bloody Lovegame , B&B production ;D
» 3-Bilder-Voting
» Welches ist Euer traurigstes Liebeslied?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: