The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ⇝ Is it Love?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/7/2016, 22:12


Annabelle

Er hatte also noch nie jemand eine Spritze gegeben, ich hoffte wirklich, dass wir das hinbekommen werden.
Immer mal streichelte er mit seiner Hand über meine, was mich zum Lächeln brachte, es war ein so schönes Gefühl zu wissen, dass momentan zwischen uns wieder alles in Ordnung ist.
„Ich würde es mir auch wünschen...denn das letzte was ich will ist, dich zu verlieren“ gab ich zu und meinte es auch so.
Wir kamen nach einer Weile an, mit seiner Hilfe stieg ich aus und lief mit ihm nach drinnen. Wir wurden mal nicht von unseren Hunden begrüßt, vielleicht schliefen sie ja schon, schließlich war es schon recht spät.
Mit Liam lief ich nach oben in mein Schlafzimmer, wo die beiden Rabauken zusammen friedlich auf dem Bett schliefen, was mich zum Lächeln brachte.
Nun lief ich langsam zu der Tüte, wo die ganzen Sachen drin waren, die mir der Arzt gegeben hatte. Mit Bedacht und Vorsicht nahm ich die Spritzen heraus. Vom Anblick wurde mir schon ganz schlecht und wurde nervös.

Alexander

Am nächsten Morgen wachte ich auf und musste bemerken, dass Alice nicht mehr im Bett war. Hatte sie sich vielleicht doch entschieden nachhause zu gehen? Ich machte mich deswegen auf ins Bad um erst einmal zu duschen, band mir ein Handtuch um die Hüften und lief mit diesem und feuchten Haaren nach unten. Dort konnte ich schon den Kaffee riechen, ein Lächeln schlich sich über meine Lippen, bei dem Gedanken, dass Alice gerade Kaffee für uns kochte, weswegen ich in die Küche spazierte. Tatsächlich fand ich sie auf und schlich mich an sie ran, um sie von hinten zu umarmen.
„Guten Morgen, meine Schöne“ flüsterte ich ihr ins Ohr und hauchte ihr ein paar Küche in den Nacken.
Ich streichelte ihr über die Seiten und legte mein Kinn auf ihren Kopf.
„Wie ichs ehe, kochst du für uns Kaffee, soll ich solange Frühstück machen?“ war nun meine Frage während ich mich langsam wieder von ihr löste, um schon einmal den Tisch zu decken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/8/2016, 21:55

Liam

„Geht mir genauso.“, stimmte ich meiner Freundin lächelnd zu und schenkte ihr einen liebevollen Blick. Annabelle schloss uns auf und Luna und Johnny kamen uns nicht begrüßen, was mich darauf schließen ließ das die Beiden schleifen. Ich folgte Anna weiter zum Schlafzimmer, wo wir die Hunde auch schon schlafend vorfanden. Sie holte eine Spritze aus der Tüte heraus und ich sah ihr schon an, dass sie Spritzen nicht mochte, weshalb ich ihr diese aus der Hand nahm und sie bat sich aufs Bett zu setzen. Sobald sie das gemacht hatte, zog ich ihr Kleid von ihren Schultern, setzte mich hinter sie und nachdem ich mir die Beschreibung durchgelesen hatte, die sich in der Tasche noch befand, Anna die Spritze gab. „Soo, du warst sehr tapfer und hast es geschafft. Dafür bekommst du morgen auch einen Lolli.“, lächelte ich meine Freundin an und gab ihr einen Kuss auf die Stirn.

Alice

Ich schreckte auf, als sich Arme um mich legten aber lächelte, als mir Alexander mich begrüßte. „Morgen, Baby.“, lächelte ich und nickte als er fragte. „Ja, dass wäre ganz nett. Vielleicht mit irgendeinem Gericht, was deinen Namen trägt.“, antwortete ich ihm und drehte mich um, als er sich von mir löste. „Du hältst auch nicht viel von Kleidern was?“, grinste ich, als ich ihn in nur einem Handtuch sah. Alex deckte den Tisch für uns und ich stellte schon die 2 Tassen Kaffee auf den Tisch, ehe ich mich auf eine Theke setzte, um meinem Freund zuzusehen, wie er uns Frühstück machte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/8/2016, 22:53


Annabelle

Ich schluckte, als Liam mir die Spritze aus der Hand nahm und mich bat mich aufs Bett zu setzen. Es erleichterte mich wirklich, dass mein Freund mir das abnehmen würde, denn ich könnte das wirklich nicht. Liam setzte sich hinter mich, zum Glück müsste ich so nicht zusehen, wie er mich spritzte. Zuerst las er sich wohl die Anleitung durch, da ich ein Rascheln hinter mir hörte. Als ich die Spitze der Spritze auf meiner Haut spürte, verkrampfte ich mich und ballte die Fäuste, merkte, dass mein Herz anfing zu rasen.
Kurz darauf spürte ich ein ätzendes Picksen, ehe Liam mir sagte, dass es vorbei wäre. Ich umarmte meinen Freund kräftig und musste mich erst einmal beruhigen. Selbst ich fand es ja kindisch von mir, dass ich so einen Aufstand machte, aber ich hatte es nicht wirklich unter Kontrolle. „Danke, dass du es gemacht hast...ich selbst hätte das nicht können“ murmelte ich und legte mich mit ihm richtig ins Bett, kuschelte mich an ihn.

Alexander

„Gut, dann mache ich uns das Alexander Spezial Menü“ grinste ich sie breit an und nahm mir die passenden Zutaten aus dem Kühlschrank und fing an uns Frühstück zu machen. Am Ende kamen Panecakes mit Vanille und Zimtgeschmack dabei raus mit Ahornsirup drüber. Ebenfalls machte ich uns Obstsalat noch dazu und Erdbeeren mit Sahne und Schokoladensauce.
Ich deckte den Tisch und hoffte es würde ihr alles gut schmecken. Es war zwar ein wirklich süßes Frühstück, aber ich wollte ihr etwas zaubern, was ich bisher noch nicht für uns zum Frühstück gemacht habe.
„Falls du noch ein Sandwich haben möchtest, kann ich das auch machen, falls dir das Frühstück zu süß ist“ lachte ich leicht und deckte den Tisch, bis ich bemerkte, dass Alice sich auf ne Theke gesetzt hatte um mir zuzusehen.
Ich stellte mich vor sie und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. „Dann lass uns mal was essen“ flüsterte ich ihr lächelnd zu, lief zum Tisch und wartete auf meine Freundin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/9/2016, 22:05

Liam

Ich legte die benutzte Spritze beiseite und erwiderte die Umarmung leicht überrumpelt, strich ihr aber dann beruhigend über den Rücken. „Ist doch kein Ding. Wozu bin ich denn da? Für irgendwas muss ich ja nützlich sein. Und allein kannst du das ja nun schlecht übernehmen.“, winkte ich lächelnd ab, da es doch selbstverständlich war, seiner Freundin zu helfen.
Sie legte sich gleich richtig hin, während ich mich noch kurz umzog und mich dann zu ihr legte und sie in meine Arme schloss, als Anna sich an mich kuschelte. „Ich hoffe mal, dass es deiner Schulter bald wieder richtig gut geht und das es nicht zu lange dauert.“, meinte ich und strich ihr über den Rücken. „Willst du schlafen?“

Alice

„Hm, dass hört sich wieder sehr lecker an.“, freute ich mich jetzt schon das Frühstück was er uns zu bereiten wird. Ich beobachte Alexander, wie er was machte und war froh einen Kerl zu haben, der so gut kochen kann – denn ich kann es nicht. Er deckte noch den Tisch und meinte, dass ich auch noch ein Sandwich haben könnte, wenn es mir zu süß wäre und ich schüttelte lachend den Kopf. „Nein nein, es wird mir schon nicht zu süß sein.“, erwiderte ich und lächelte dann, als er mir einen Kuss auf meine Stirn gab. Ich stand auf um mich dann zu ihm zu setzen und wünschte ihm einen Guten Appetit. „Gott ist das lecker.“, seufzte ich genüsslich mit vollem Mund auf, da er sich wirklich selbst übertroffen hat.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/15/2016, 22:14

Annabelle

Ich sah es nicht so als selbstverständlich wie er, aber nickte lächelnd, andere hätten das vielleicht nicht getan, aber Liam war ja schon immer was besonderes. Auch wenn es vor noch wenigen Tagen nicht so geschienen hat.
„Das hoffe ich auch, glaub mir, denn mit Handicap ist das Leben wirklich nicht so toll“ stimmte ich ihm zu, denn nicht arbeiten zu können, ebenfalls nicht Auto fahren. Es gab so vieles, was man mit nur einem Arm nicht machen konnte.
Nun kam eine nächste Frage, die ich mit einem Nicken bejahte. „Ja, das wäre toll, ich bin wirklich hundemüde“ antwortete ich ihm schläfrig und schoss daraufhin schon die Augen, ehe ich anfing ihm ein wenig über die Brust zu streicheln. Nicht nur weil ich ihm was gutes tun wollte, sondern weil es für mich auch beruhigend war und ich so besser einschlafen konnte.

Alexander

„Gut, wenn du sagst, dass es dir nicht zu süß sein wird, dann hoffe ich, dass du auch recht hast“ lachte ich leicht und lächelte aber, hoffte, dass es ihr auch wirklich schmecken würde, denn dieses Mal hatte ich mir besonders Mühe gemacht.
Nun aber hörte ich sie seufzen, weswegen ich sie mit einem Grinsen ansah „Das freut mich wirklich, da ich das noch nicht so oft gemacht hab, war ich mir nicht sicher, ob es dir schmeckt“ dabei aß ich selbst meinen Teller leer und lehnte mich zurück, als ich fertig war.
„Irgendwelche Wünsche, für heute?“ fragte ich daraufhin, da ich zwar schon was geplant hatte, aber noch etwas einbauen könnte, falls sie etwas bestimmtes wollen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/16/2016, 19:47

Liam

„Ja das kann ich mir vorstellen…zum Teil weiß ich das ja auch…durch den Unfall – es hat sehr lang gedauert bis ich wieder normal laufen und mich bewegen konnte, und bis heute hab ich manchmal noch Probleme mit meinem Rücken.“, erwiderte ich verständnisvoll und nickte dabei. Jedoch glaubte ich, dass es ihr bald besser gehen wird und wenn es keine weiteren Zwischenfälle gibt mit ihrem Arm und er richtig verheilt, dann dürfte sie sich bald wieder richtig bewegen können bzw. den Arm wieder verwenden.
Anna erwiderte das sie schon hundemüde war und sie auch gleich darauf ihre Augen schloss. Ich lächelte, als sie begann meine Brust zu streicheln und ich gab ihr einen Kuss aufs Haar und schloss meine Augen nun ebenfalls. „Gute Nacht mein Schatz.“, wünschte ich ihr flüsternd und versuchte dann einzuschlafen.
Meine Freundin schlief noch, als ich wach wurde weil mir Johnny über die Wange schleckte. Vorsichtig löste ich mich von Anna, um sie nicht zu wecken und stand auf. Ich zog mich um und ging mit beiden Hunden nach unten, wo ich kurz eine Runde mit den Beiden ging und praktisch dasselbe machte wie Gestern, Brötchen holen, die beiden Hunde füttern und Frühstück für Anna und mich zu bereiten.

Alice

Ich sah Alexander grinsen als ich seufzte und ich lachte, „Es schmeckt wundervoll. Ich liebe deine Kochkünste.“, schwärmte ich lächelnd und aß mich satt. Alexander fragte mich ob ich irgendwelche Wünsche für heute hätte und ich überlegte. „Hm, ehrlich gesagt nicht…Zeit mit dir zu verbringen, vielleicht können wir ja irgendwo hingehen wenn du magst?“, antwortete ich ihm unschlüssig, da ich mir noch nichts Genaueres überlegt hatte. Ich stand dann auf, um den Tisch abzuräumen und alles in die Spüle stellte, ehe ich mich zu Alex begab, um mich auf seinen Schoß zu setzen. „Hast du denn irgendwelche Wünsche?“, frage ich nun ihn und fuhr ihm durch seine noch nassen Haare, um sie ihm aus dem Gesicht zu streichen. „Ich liebe deine Haare.“, sagte ich lächelnd und gab ihm einen Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/17/2016, 13:17



Annabelle

Es bedeutete mir wirklich viel, dass Liam mir von seinem Unfall erzählte, oder eher von den Folgen, es muss wirklich schwer sein davon zu erzählen, schließlich erinnert ihn das ja immer wieder an alles.
Am nächsten Morgen wachte ich auf, jedoch war niemand mehr hier, kein Liam und auch keiner der beiden Hunde. Vielleicht war er ja mit den beiden nach draußen spazieren gegangen? Deswegen stand ich langsam auf und lief nach unten. Wie gestern fand ich ihn in der Küche, wo er mal wieder Frühstück für uns beide machte „Hey, guten Morgen“ wünschte ich ihm lächelnd, umarmte meinen Freund dabei von hinten.
„Gut geschlafen?“ dabei legte ich meinen Kopf auf seiner Schulter ab und gab ihm einen Kuss auf diese.
Luna und Johnny spielten währenddessen im Wohnzimmer, was wirklich nicht zu überhören war.
„Soll ich schon mal den Tisch decken, oder brauchst du noch etwas, bis du fertig bist?“

Alexander

Sie hatte also noch keine Idee, gut, dann müssten wir wohl lediglich auf meine Idee zurück greifen. „Also ich hab da so schon meine Idee, wird aber ne Überraschung“ flüsterte ich ihr zu, als Alice sich auf meinen Schoß setzte und fing an über ihre Seiten zu streichen, während ich ihren Kuss erwiderte.
Bei ihrem nächsten Satz musste ich jedoch lachen „Ach ja? Sie sind doch genauso wie alle anderen Haare auch, oder nicht?“ fragte ich sie schmunzelnd, da ich meine nicht unbedingt als besonders ansah oder so und blickte zu meiner Freundin runter.
Dabei strich ich ihr eine Strähne aus dem Gesicht und schob sie daraufhin noch etwas weiter auf meinen Schoß während ich sie in dieser Position hielt.
„Hättest du denn Lust heute Abend mit mir eine Session zu machen? Ich meine, du weißt, ich zwinge dich nicht dazu“ denn heute hätte ich eine Idee für ein neues ‚Rollenspiel‘ was wir machen könnten, wenn sie es denn überhaupt wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   9/17/2016, 13:56

Liam

Ich schaufelte die letzten Pancakes auf einen extra Teller, als ich Annas Stimme hörte, die mir einen guten Morgen wünschte und mich dann von hinten umarmte. Augenblicklich schlich sich ein Lächeln auf meine Lippen, "Guten Morgen meine Hübsche, ja das habe ich. Wurde auch sehr sanft geweckt - mir wurde nämlich durchs Gesicht geschleckt. Und du?", begrüßte ich meine Freundin und musste Lachen, als ich ihr das erzählte.
"Ich brauchte nichts mehr, Tisch decken wäre wirklich super wenn du das übernehmen würdest. Dann würde ich gleich alles zum Tisch bringen, damit wir futtern können.", antwortete ich Anna lächelnd, drehte mich zu ihr rum, um sie kurz zu küssen ehe ich mich dann von ihr löste und die Küche noch etwas aufräumte und Anna dann beim Tischdecken half, um mich dann zu setzen. "Wie geht es deiner Schulter?", fragte ich nach und hoffte, dass ihr schon ein bisschen besser ging.

Alice

Ich hob neugierig den Blick, als er mir zu flüsterte das er eine Idee hat aber das das eine Überraschung wird. "So sehr ich Überraschungen auch liebe...hasse ich sie zugleich, weil ich so neugierig werde und bei dir weiß, dass du mir nichts verrätst.", erwiderte ich lachend und ließ meine Hände von seinen Haaren zu seinen Nacken wandern, um diesen zu streicheln. "Sind sie eben nicht...also wahrscheinlich schon, aber ich mag es das sie bisschen länger sind und ich halt reinfassen kann...jedenfalls wenn du auf Haargel verzichtest oder vorher duschen warst.", antwortete ich meinem Freund grinsend und schüttelte gleichzeitig den Kopf, weil es ja doch irgendwie bescheuert klang. Alex schob mich in eine andere Position und strich mir meine Haare aus dem Gesicht, woraufhin ich ihn wieder anlächelte und dann mit den Schultern zuckte als er fragte. Wenn er Lust dazu hätte, würde ich nicht Nein sagen, deshalb nickte ich noch. "Das weiß ich und Ja meinetwegen können wir das machen, wenn du das willst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   11/5/2016, 17:44

Annabelle


Ich musste lachen, als er mir antwortete, also hatten die kleinen Rabauken ihn geweckt? "Die Hunde waren also wieder als Wecker am Werk, hm?" fragte ich lachend und streichelte über seinen Bauch "Ich hab auch gut geschlafen, sehr gut sogar, da du da warst"
als er sich zu mir umdrehte, konnte ich mir ein lächelnd nicht verkneifen, seinen Kuss erwiderte ich und nickte ihm zu. Den Tisch deckte ich also so gut ich es mit einer Hand konnte und setzte mich an den Tisch, als alles gedeckt war.
"Naja, es geht. Ein wenig besser, aber sie tut immer noch weh, wenn ich meinen Arm zu viel bewege" ich nahm mir also ein paar Pancakes und wünschte Liam einen guten Appetit ehe ich anfing zu essen.
"Ich bin wirklich froh, dass ich dich hab" flüsterte ich ihm irgendwann zu. Gerade da ich ja jetzt Probleme mit der Schulter hatte, war ich unheimlich dankbar, dass er da war.

Alexander

"Oh ja, ich verrate dir überhaupt nichts!" gab ich lachend von mir und genoss ihre Berührungen. "Ach ja? Dann werde ich wohl meinen Friseurtermin abblasen, damit sie so bleiben wie sie sind" denn eigentlich hätte ich in den nächsten Tagen vor gehabt sie schneiden zu lassen, aber wenn sie Alice so gefallen wie sie sind, lasse ich meine Haare natürlich so wie sie gerade sind.
Ich fuhr mit meiner Hand zu ihrer Wange und streichelte darüber. "Es tut mir leid, dass ich nicht so sehr gefallen an normalem Sex habe, wie du, wenn ich es ändern könnte, würde ich es sofort, aber ich kann nichts für meine Neigung...oder eher gesagt die Neigung die mir aufgezwungen wurde. Weißt du, früher war Blümchensex für mich völlig ausreichend, ich hatte es gemocht so wie du aber du weißt ja was dazwischen kam..." ich gab ihr einen Kuss auf die Nasenspitze "Wenn du möchtest, können wir auch einfach normal miteinander schlafen" auch wenn ich nicht zu 100% befriedigt wäre, würde ich für sie auf BDSM verzichten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   11/6/2016, 00:18

Liam

Annabelle lachte als ich ihr erzählte wie ich geweckt wurde – es freute mich sie wieder Lachen zu sehen, ich mochte es nicht sie traurig oder unglücklich zu sehen. Ich hoffe ich würde sie nie wieder unglücklich machen. Nickend bestätigte ich ihre Frage und grinste, „Japp. Die beiden sind deutlich effektiver als ein normaler Wecker.“, dabei stellte ich für die Hunde noch was zu Futtern auf den Boden, damit sie nicht am Tisch betteln, während Anna und ich essen würden. Ebenso erfreute es mich sehr, dass sie durch mich besser schlafen konnte, da ging es ihr genauso wie mir. Ich hatte oft Albträume…aber seit Anna und ich uns näher kennengelernt haben, wurden diese weniger.
Während meine Freundin den Tisch so gut wie möglich deckte, kochte ich noch ein paar Eier und setzte mich dann zu Anna, sobald diese fertig waren. „Ja, stimmt. Belasten solltest du ihn ja so gut wie gar nicht nach der Aussage des Arztes. Ich hoffe dein Arm erholt sich schnell, ich bin ja auch erstmal da um dir – wortwörtlich – unter die Arme zu greifen.“, erwiderte ich und lachte mal Ende leicht, ehe ich mich selbst bediente, meiner Freundin einen Guten Appetit wünschte und begann zu essen.
Anna flüsterte mir zu, dass sie froh war mich zu haben was mich einerseits zum Lächeln brachte, aber andererseits musste ich auch daran denken, dass es ihr wahrscheinlich in manchen Situationen besser ergangen wäre, wenn sie mich nicht hätte. Oder ihr einiges erspart geblieben wäre…wie zum Beispiel des gebrochene Arm. „Ich bin froh, dich zu haben. Du gibst mir Kraft.“, sagte ich und sah sie mit einem Lächeln an, während ich einen Moment lang über ihre Wange strich. Das war ich wirklich, ohne Annabelle würde ich mich wahrscheinlich nie trauen jemanden zu sagen, was mit mir nicht stimmt.
Nachdem ich mit frühstücken fertig war, lehnte ich mich zurück, nahm einen Schluck vom Kaffee und betrachtete Luna und Johnny, wie die Beiden miteinander spielten und tobten. „Die Beiden scheinen sich auch gesucht und gefunden zu haben.“, bemerkte ich lächelnd.

Alice

Ich zog für einen Moment einen Schmollmond, als Alexander bestätigte das er mir nichts von seiner geplanten Überraschung sagen würde, aber naja was hatte ich schon anderes erwartet? Daher hielt der Schmollmund nicht lange und ich grinste schnell wieder. Nochmals strich ich meinem Freund durch die Haare, „Ja blas ihn ab. Sobald du aussiehst wie ein Neandertaler von den Haaren her, dann darfst du sie dir wieder abschneiden lassen.“, war ich damit einverstanden und schaute ihn an, als er mir über die Wange strich.
Ich legte den Kopf etwas schief, als er sich plötzlich entschuldigte. „Du musst dich nicht entschuldigen, nur weil dir Blümchensex nicht gefällt. Ich verstehe das, du kannst nichts dafür und das akzeptiere ich.“, erwiderte ich sanft und lächelte leicht. Ich konnte mir vorstellen, dass es andere Männer – die dieselben Neigungen wie Alexander haben – nicht so liebevoll mit ihren Freundinnen umgingen und ihnen das wahrscheinlich völlig egal war, ob es für diese ok war oder nicht. Das schätzte ich sehr an Alex. Deshalb strich ihm über die Wange, „Es ist ok für mich, wenn es für dich ok ist. Solange du mir nicht wehtust – also wirklich wehtust, ist alles gut. Anderen Männern wäre es wahrscheinlich egal, ob ihre Frauen damit einverstanden sind oder nicht und diese Fragen sicher auch nicht…ich bin dir dankbar das du fragst und das schätze ich sehr.“, fügte ich hinzu und lächelte nun mehr.
Was sollte ich auch sonst tun? Ich liebe Alexander sehr und ich möchte nicht, dass er wegen mir sich verstellen muss. Weswegen es für mich in Ordnung war, solange er nicht zu weit ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   11/12/2016, 23:15

Annabelle

"Und du weißt gar nicht wie froh ich bin, dass du mir unter die Arme greifst, ich wüsste nicht wie ich das ohne dich schaffen sollte" ich meinte das wirklich ernst, mit einer Hand konnte ich nicht wirklich Auto fahren und somit nicht mehr zur Arbeit oder einkaufen fahren. Ohne Liam wäre ich völlig aufgeschmissen.
Genüsslich aß ich also mein Frühstück und beobachtete immer hin und wieder meinen Freund, lächelte ihm hin und wieder zu. Aber auch die beiden Hunde bekamen meine Aufmerksamkeit, als diese es uns gleich taten und frühstückten.
Liam ist also auch froh mich zu haben? Er wusste gar nicht wie glücklich mich das machte. "Dann werde ich auch immer für dich da sein und dir so viel Kraft geben wie du brauchst" ich sah ihn verliebt an und lächelte.
Nachdem ichebenfallsfertigmit Essen war, lehnte ich mich wie mein Freund zurück "Ja, das stimmt, da siezum Glück auch keine Geschwister sind, brauchen sie sich theoretisch auch nicht zurück zu halten" grinste ich nun und zuckte mit meinen Augenbrauen. Oh ja, das würde noch was werden, wenn die beiden erst einmal ausgewachsen sind. Vermutlich müssen wir jede Sekunde auf sie aufpassen, dass sie nicht miteinander rum machen.
Ich stand nun also wieder auf um den Tisch abzuräumen, so gut ich halt konnte und lehnte mich im Türrahmen um Liam zu beobachten. "Zu gerne würde ich dich ja jetzt vernaschen, aber leider geht dasmit meinem Arm nicht" ich musste das einfach sagen, da er mich einfach unglaublich scharf machte wie er da saß. Die beiden Hunde liefen nun aus dem Esszimmer und die Treppen hoch, was sie wohl jetzt vor haben?

Alexander

Ich konnte mir einfach ein Lachen nicht verkneifen, als Alice meinte, ich könnte meine Haare wieder schneiden lassen, wenn ich wie ein Neandertaler aussähe. "Ach ja? Wären dir meine Haare dann zu lang?" fragte ich sie schmunzelnd und streichelte ihr über den Hinterkopf.
Nun jedoch sagte sie mir, dass sie meine Neigung akzeptierte, ich war wirklich froh, dass sie so dachte, hätte es aber selbst akzeptiert wenn nicht, da ich ja nicht wollte, dass sie etwas tut, was sie nicht möchte.
"Nie würde ich dir weh tun wollen, nicht wirklich. Wenn es der Fall sein sollte, kennst du ja dein Saveword und ich werde sofort aufhören...denn ich weiß selbst wie es ist, wirkliche Schmerzen zu spüren, nie würde ich wollen, dass du auch so etwas mitmachen musst" garantierte ihr und lächelte sanft.
"Normalerweise sollte SM und BDSM auf freiwilliger Basis sein, von beiden Seiten aus. Die Sub sollte dem Dom vertrauen, aber auch andersrum und genau das möchte ich auch. Zu nichts sollst du dich gezwungen fühlen, weswegen ich auch immer möchte, dass wir miteinander reden, bevor wir etwas neues ausprobieren, denn nichts sollst du wegen mir tun, sondern es auch wollen. Denn ich spüre, wenn es dir nicht gefällt und das wirkt sich auch auf meinen Spaß aus. Denn auch wenn ich eine Neigung dazu habe dir süße Schmerzen zuzufügen, möchte ich dich nicht völlig leiden sehen, sondern sehen wie der Schmerz dir Lust bereitet und du ebenfalls auf deine Kosten kommst" erklärte ich ihr und gab Alice einen Kuss auf ihre Stirn.
"Als Rollenspiel hätte ich vielleicht an Lehrer und Schülerin gedacht? Also mit typischen kurzen Rock ohne Höschen, kurzes Oberteil ohne BH vielleicht und ich als Lehrer im strammen Anzug der völlig scharf auf dich ist nachdem du nicht brav gewesen bist?" fragte ich sie mit erotischer Stimme und strich ihr eine Strähne aus dem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   11/13/2016, 01:02

Liam

„Das ist doch selbstverständlich. Ich kann dich doch nicht einfach so sitzen lassen und dich alles alleine machen lassen. Was wäre ich dann bitte für ein schlechter Freund?“, schließlich war es auch irgendwo meine Schuld, dass sie nun diese Probleme hatte. Daher stand es sowieso außer Frage, dass ich sie damit allein lasse. Hätte mir mein Bruder Daryl damals nicht geholfen nach meinem Unfall, hätte ich niemanden gehabt, der sich um mich kümmert…genau deshalb konnte ich Anna total verstehen und wusste was das für ein scheiß Gefühl das ist, absolut nichts allein machen zu können.
Anna zog mich aus den Gedanken, als sie sagte das sie immer für mich da sein wird, mir soviel Kraft gibt wie ich brauche – das ließ mich lächeln. „Das weiß ich zu schätzen und dafür bin ich dir sehr dankbar. Vor allem das du mir und meinem Ego noch eine 2. Chance gibst…obwohl ich sie nicht verdient habe.“, erwiderte ich und sah sie dabei an. Wir beobachteten zusammen die Hunde und ich musste Lachen, als Anna das sagte. „Sag das nicht zu laut…einmal nicht hingeguckt und schubs watscheln hier 6 kleine Welpen rum.“, lachte ich und schüttelte gleichzeitig den Kopf. „Nicht das sie sich bei uns was abgeguckt haben…und das jetzt oder in naher Zukunft auch ausprobieren wollen.“, fügte ich zweideutig grinsend hinzu und wackelte mit meinen Augenbrauen, während ich dabei meine Freundin ansah.
Annabelle begann den Tisch abzuräumen, weshalb ich ihr direkt zur Hilfe eilte und mitmachte, damit es schneller ging. Ich machte auch direkt den Abwasch, damit wir das nicht nachher tun mussten. Währenddessen stand mein Mädchen am Türrahmen und schien mich zu beobachten. Was sie dann sagte ließ mich breit grinsend aufschauen. „Ach nun ja, es würde schon gehen. Wenn man will, funktioniert alles.“, wiedersprach ich ihr und grinste noch breiter. „Ist alles eine Frage der Technik, Anna.“

Alice

Auf seine Frage nickte ich etwas unschlüssig, „Ja möglicherweise wären sie mir dann zu lang…aber das kann ich erst richtig beurteilen, wenn es soweit ist. Vielleicht gefällst du mir ja mit langen Haaren.“, antwortete ich lachend und konnte mir sehr gut vorstellen, dass Alexander selbst mit langen Haaren super heiß aussehen würde.
Ich nickte wissend, ich wusste das mir Alex nie wirkliche Schmerzen bereiten würde, deshalb machte ich es ja. Wenn ich ihm nicht so sehr vertrauen und glauben würde, dann wäre ich nicht hier. Und falls er doch mal über die strenge schlagen sollte, kann ich ja das Safeword. Hoffentlich muss ich es niemals sagen. „Das weiß ich, deshalb hab ich vollstes Vertrauen in dich.“, dabei erwiderte ich sein sanftes Lächeln, als er mir einen Kuss auf die Stirn gab.
Er schlug mir vor, was er sich so vorgestellt hatte und direkt hatte ich Kopfkino, weshalb ich nickte. „Aber Mister Wood, ich bin doch immer artig…Ich habe die Lösungen des letzten Tests nicht geklaut.“, antwortete ich und versuchte meine Unschuldsmiene aufzusetzen, grinste ich ihn dann aber an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   12/18/2016, 15:31

Annabelle

„Ach, ich glaube, das wäre nicht mal so schlimm, oder wie siehst du das? Ich meine, Welpen sind doch wirklich süß und wir müssen ja nicht alle behalten“ ich musste jedoch bei seinem nächsten Kommentar grinsen.
„Nein, wie kommst du nur da drauf, dass sie uns was abgeguckt haben? Wir sind doch immer ganz artig“ um ein Lachen kam ich nicht drum herum und fand es wirklich schön, dass Liam mir beim Abräumen half. Auch wenn wir beide Anfangsschwierigkeiten hatten, war ich wirklich froh ihn zu haben. Hoffentlich würde unser Glück nun halten.
Ich stand im Türrahmen, während Liam den Abwasch machte und hob eine Augenbraue bei seinem nächsten Kommentar. „Ist das so? Nur eine frage der Technik? Na dann zeig mir mal deine Technik und lass uns das beide doch mal ausprobieren, findest du nicht?“ sanftfüßig lief ich auf meinen Freund zu und umarmte ihn mit meinem gesunden Arm von hinten, während sich meine Lippen ihren Weg über seinen Hals bahnten.
„Du bist einfach unwiderstehlich, weißt du das?“
ich presste mich von hinten an ihn während ich mich ein wenig an ihn rieb. Oh ja, und wie ich ihn jetzt wollte, egal wie.

Alexander

Ihr Vertrauen war mir wirklich sehr wichtig, das würde ich auch nie missbrauchen, dafür ist mir Alice wirklich zu wichtig.
Sie stieg nun sofort in meinen Vorschlag ein und ich merkte jetzt schon, wie mich das ganze erregte und ich nun auch ebenfalls einsteigen wollte.
„Sie und artig, Miss Maguire? Also dann haben Sie wohl ein ganz anderes Verständnis davon. Ich habe Beweise dafür, dass sie die Lösungen des letzten Tests geklaut haben und muss Sie deswegen bestrafen“ ein Grinsen konnte ich mir dabei nicht verkneifen, auch wenn ich versuchte in meiner Rolle zu bleiben.
„Nun ziehen Sie ihre Uniform an, bevor sich Ihre Strafe noch verschlimmert!“ forderte ich Alice dazu auf und stand auf. „Sie befindet sich auf dem Bett im Schlafzimmer, ich erwarte sie dann im ‚Bestrafungsraum‘“ sie wusste ja welchen Raum ich meinte, weswegen ich nun aufstand, ihr zuzwinkerte ehe ich nach unten verschwand, wo ich schon mal begann alles aufzubauen und mich ebenfalls umzuziehen. Jetzt hatte ich einen feinen Anzug an, ein Pult in die Mitte des Raumes gezogen sowie den Raum noch ein wenig mehr umgestaltet, dass es sozusagen wie ein ‚Büro‘ eines Lehrers aussah und wartete auf meine Freundin – ich meine meine ungezogene Schülerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   12/18/2016, 19:25

Liam

"Nun ja schlimm nicht, es wäre nur anstrengend sie alle gut zu erziehen. Vor allem - da spreche ich von mir - wenn ich Johnny den Rabauken schon alles durch gehen lasse. Stell dir folgendes Szenario vor: Wir sind in der Firma, kommen nach einem anstrengenden Tag hierher und wundern uns warum die kleinen Rabauken nicht angerannt kommen...gehen weiter ins Wohnzimmer und da trifft uns der Schlag, dort sind alle Welpen die seelenruhig die ganzen Kissen zerfetzen oder sich Löcher in die Kissen beißen, um sich kleine Höhlen zu bauen.", erwiderte ich und lachte am Ende. "Gut das ist vielleicht ein bisschen aus der Luft gegriffen.", fügte ich grinsend hinzu und schüttelte mit dem Kopf.
Ohne mich umdrehen zu müssen, könnte ich das Grinsen von meiner Freundin praktisch spüren, als sie fragte wie ich darauf komme, dass die Hunde sich was von uns abgucken könnten. Ich stimmte in ihr Lachen mit ein, "Anna du musst doch selbst lachen. Also kannst du dir die Frage selbst beantworten.", antwortete ich lachend und widmete mich wieder dem unsauberen Geschirr. Es zeichnete sich ein Grinsen auf meinen Lippen, sie wollte das ich ihr diese Technik zeige? Das könnte sie gern haben. "Wenn du das wirklich willst, Anna.",, "Die Idee, es auszuprobieren ist wirklich sehr verlockend.", fügte ich hinzu und spürte einen Augenblick später auch schon ihre Präsenz hinter mir und ein Arm schlang sich von hinten um meinen Bauch. Noch versuchte ich mich auf das abwaschen zu konzentrieren, was zunehmend schwerer würde, als ich die weichen Lippen meiner Freundin an meinem Hals spürte. Ich lachte auf und grinste breit, "Ja ich weiß das ich unwiderstehlich bin. Aber danke das du das sagst, dass höre ich sehr gern.", grinste ich selbstverliebt, schüttelte das Wasser etwas von meinen Händen, ehe ich sie provisorisch an meinem Shirt trocknete, dann zu meiner Freundin drehte und eine Hand in ihren Nacken legte, um ihr Gesicht zu mir hoch zuziehen, damit ich sie einmal schelmisch angrinsen könnte und sie danach leidenschaftlich küsste. In dem Kuss vertieft, schlang ich nun meinen freien Arm, um die schlanke Taille meiner Liebsten und hob sie hoch, in sie auf der nächsten freien Fläche abzusetzen. Ich wanderte mit meinem Mund weiter zu ihren Hals und küsste diesen, ließ meine Hände auf Wanderschaft gehen, ehe ich am Saum ihres Tops angekommen war, meine Hände unter dieses Shop und ihr über den Rücken strich. "Soviel zum Thema wir sind artig.", grinste ich meine Freundin an, als ich mich kurz von ihr löste, um mir mein Shirt auszuziehen.

Alice

Ich grinste Alexander breit an und wartete seine Erwiderung ab, strich ihm dabei noch ein wenig durchs Haar und versuchte gleich wieder unschuldig zu schauen, als er meine Artigkeit in Frage stellte. Gespielt überrascht blickte ich zu ihm auf, als er sagte er habe Beweise dafür. "Da müssen Sie sich irren. Das war ich nicht. Sowas würde ich niemals tun, Mister Wood.", und musste sagen das mir das schon irgendwie Spaß machte. Je nachdem was Alexander noch vorhatte.
Ich erhob mich von seinem Schoß, als er mich aufforderte und nickte ganz brav, als er mich sozusagen wegschickte. Sobald er sich erhoben hatte und mir zuzwinkerte, lief ich geschwind die Treppen rauf, zu seinem Schlafzimmer wo tatsächlich schon alles lag, was ich tragen sollte. Um meinen Chef nicht allzu lange warten zu lassen, wechselte ich schnell die Kleidung, machte mich noch etwas zurecht und ging mit schnellem Schritt runter zum Lieblingsraum meines Freundes. Dort klopfte ich höflicherweise an die Tür, ehe ich langsam eintrat und die Tür hinter mir schloss, mit auf die Lippe biss. "Mister Wood bitte erzählen Sie meinen Eltern nichts davon...es war nur dieses eine Mal das ich geschummelt habe.", bat ich direkt und lief langsam zu ihm rüber. "Ich würde alles dafür tun, damit Sie diesen Ausrutscher vergessen...bitte Mister Wood.", fügte ich hinzu, lächelte verführerisch und sah mit einer Unschuldsmiene zu meinem 'Lehrer' auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   12/21/2016, 23:24


Annabelle

"Oh ja, genau das will ich, zeig mir das was du meinst" hauchte ich ihm zu und ließ meine Hand unter sein Shirt wandern um seine nackte Haut zu spüren. Denn das war genau das was ich jetzt wollte, seinen ganzen Körper spüren ohne irgendwelche störende Kleidung.
Nun jedoch drehte er sich zu mir rum, legte seine Hand in meinen Nacken und küsste mich leidenschaftlich. Niemand konnte sich vorstellen wie unheimlich ich dieses Gefühl vermisst hatte. Seine ippen auf meinen, dieses Feuer was in uns lodert, seine Leidenschaft...er steckte mich förmlich damit an.
Ich lehnte mich an die Wand, nachdem Liam mich auf eine Theke gehoben hatte und ließ mir gefallen, was mein Freund mir gab, scloss genüsslich meine Augen.
Seine nächste Aussage ließ mich anzüglich grinsen "Ja, das sind wir ja auch, oder siehst du das anders? Das alles ist sehr artig" raunte ich ihm zu beobachtete ihn jedoch, während er sein Shirt auszog. "Weißt du eigentlich wie scharf du aussiehst, wenn du dich ausziehst?" am liebsten würde ich das ja für ihn übernehmen, aber in meiner jetzigen Verfassung ist das wohl nicht möglich.
Mit meinem gesunden Arm zog ich nun meinen Freund wieder zu mir und begann seine Brust zu küssen, wieder hinauf zu seinem Hals, während meine Hand nun hinab zu seiner Hose wandert, meine Hand in diese rein gleiten ließ und ebenfalls seine Unterhose überwand um seine Männlichkeit zu streicheln. "Gefällt dir das?" fragte ich nun flüsternd, aber verführerisch.

Alexander

Als ich es an der Tür klopfen hörte, blickte ich zu dieser und überschlug ein Bein über das andere, ehe ich "Herein" rief und wartete, dass Alice eintrat. Ein Grinsen konnte ich mir wahrlich nicht verkneifen, denn sie sah so unheimlich sexy aus in diesen Klamotten. Vor allem die Vorstellung, dass sie keine Unterwäsche trug...oh Gott.
Nun aber stand ich auf und machte einen Schritt auf sie zu, als sie zu mir rüber kam, lehnte mich dann aber gegen das Pult.
"Hm, ich wüsste da schon was, was wir tun könnten, damit ich das ganze vergesse" nun stieß ich mich an der Tischplatte ab und machte noch 2 Schritte auf Alice zu, sodass ich nun ganz nah vor ihr stand, blickte zu ihr herunter. Meine Hand fuhr ihren Arm entlang, zu ihrer Taille hinunter und landete schlussendlich auf ihrem Po, blieb dort aber nicht lange sondern ließ meine Hand unter ihren Rock runtschen. "Du böses Mädchen. Trägst gar kein Hösschen. So tauchst du also vor deinem Lehrer auf? Das darf nicht ungestraft bleiben, damit du auch nicht vergisst, was du falsch gemacht hast" raunte ich ihr schon leicht erregt zu und streichelte über ihren Hintern während ich in ihre Augen blickte.
Nun blickte ich mir ihren restlichen Körper an. Deutlich konnte man sehen wie ihre Nippel sich schon aufgerichtet haben, dadurch, dass sie sich auf dem Oberteil abzeichneten.
"Erregt dich das ganze denn? Einen BH trägst du wohl auch nicht" meine andere Hand fuhr nun ihren Bauch entlang unter ihr Oberteil und fuhr die Umrisse ihrer einen Brust nach "Hm, wie könntest du das ganze wieder gut machen...hättest du denn eine Idee?" mit einem schmunzeln sah ich Alice an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   12/23/2016, 01:15

Alice

Es war nicht sonderlich schwierig in meiner Rolle zu bleiben, es gefiel mir ziemlich gut vor allem Alexander in einem Anzug, fehlte eigentlich nur noch eine Brille und er wäre der perfekte – richtige – Lehrer. Er lehnte an seinem Pult und ich sah ihn nach wie vor mit einem unschuldigen – aber dennoch mit Reue für meine ‚Tat‘ – Gesichtsausdruck an.
„Und was fiel Ihnen da ein, Mister Wood?“, fragte ich keck nach und schaute zu nach oben, als er vor mir stand. Ich bewegte mich keinen Millimeter, als er mich berührte und konnte mir ein breites Grinsen nicht länger verkneifen, „Ich dachte das würde Ihnen gefallen.“, kommentierte ich und biss auf die Lippe, als seine andere Hand sich unter mein Oberteil grub. Ich nickte brav, klar machte mich das an…so gut wie alles was Alexander tat, tat das. „Tut es.“, seufzte ich leicht und überlegte einen Moment lang als er fragte. „Vielleicht habe ich das ja.“, antwortete ich meinem Freund, stellte mich auf Zehenspitzen, um Alex einmal lang zu küssen, ehe ich vor ihm auf die Knie ging. „Ist das eine gute Idee?“, fragte ich nach, während ich mich an seinem Gürtel zu schaffen machte und zu ihm auf sah.

Liam

„Dann werde ich es dir zeigen.“, raunte ich zurück und mochte das Gefühl von ihrer Hand oder ihren Händen auf meiner Haut. Anna grinste mich an, meinte das wir artig wären und fragte ob ich das anders sehen würde. Ich erwiderte ihr Grinsen, schüttelte meinen Kopf und lachte dann. „Nein ich sehe es wie du. Es ist schließlich ein Instinkt der Natur und man sollte sich nie dagegen wehren.“, grinste ich spitzbübisch und schmiss mein Shirt dann einfach achtlos auf den Boden, ehe ich irgendeine Supermodel-Pose einnahm. „Findest du?“, hakte ich grinsend nach und versuchte aber gleich wieder ernster zu werden und mich wieder um meine Freundin zu kümmern. „Das Kompliment muss ich aber auch zurückgeben. Ich meine angezogen siehst du ja schon zum Anbeißen aus…aber ohne, rwwwar. Da würde ich dir am liebsten verbieten Kleider zu tragen.“, schmeichelte ich meiner Freundin, ehe sie mich auch schon wieder an sich ran zog. Sie küsste meine Brust was mich zum Stöhnen brachte und als ihre Hand in meine Hose wanderte, nickte ich. „Und wie mir das gefällt. Gott hör ja nicht auf., seufzte ich und hatte für einen Moment die Augen geschlossen. Jedoch öffnete ich sie schnell wieder, um mich an ihr Oberteil zu tasten und es ihr vorsichtig über den Kopf  zog. Meine Hände fanden gleich darauf den Verschluss ihres BHs, der schnell verschwand und meine Hände quasi diesen ersetzten, während ich begann ihren Hals zu küssen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   1/27/2017, 22:07

Alexander

Ich wollte was erwidern, was mir dabei einfiele, jedoch sprach sie weiter, weswegen ich meine Freundin nicht unterbrechen wollte.
Ihren langen Kuss erwiderte ich nur zu gerne und fuhr während dessen ihren Körper entlang, jetzt schon machte es mich völlig an, sodass mir langsam die Hose zu klein wurde. Ich atmete einmal scharf ein, als Alice sich nun vor mich kniete um sich an meinem Gürtel zu schaffen zu machen, da ich genau wusste, was jetzt käme. Oh ja, und wie das eine gute Idee ist.
„Was bessere wäre mir jetzt in diesem Moment auch nicht eingefallen“ war meine Antwort auf ihre Frage. Klar wäre mir noch so einiges eingefallen, aber das wäre für den Anfang noch etwas zu früh, wir würden uns in kleinen Etappen hoch hangeln, das wäre zumindest auch eine neue Geduldsherausforderung für mich.
Ich half also Alice aus indem ich für sie meinen Gürtel richtig öffnete und die Hose runter ließ, sodass ich nun unten rum nur noch in Unterhose vor ihr stand und sich diese aber jetzt schon mächtig ausbeulte.
Kurz darauf lehnte ich mich ein wenig gegen den Schreibtisch um mich abzustützen und streichelte meiner Freundin sanft über die Wange. Zwar war ich kurz aus meiner Rolle deswegen gekommen, aber wir mussten ja kein hartes Rollenspiel durchführen, das wäre noch zu früh. Hin und wieder aus der Rolle zu kommen finde ich nicht schlimm, weswegen ich es ihr in dem Sinn so auch vormachte.

Annabelle

Es brachte mich zum Schmunzeln, als er mich nun bestätigte indem er sagt, dass es ein Instinkt der Natur sei, den man nicht verwehren sollte.
So betrachtete ich ihn auch hungrig dabei wie er sein Shirt auf den Boden warf, er sah zum Anbeißen aus und ich fragte mich immer noch wie ich einen solch heißen Kerl als Freund haben konnte.
„Finde es doch selbst heraus wie sehr es mich anmacht, denn ich denke das wirst du gleich noch sehr deutlich merken“ forderte ich ihn hauchend auf während ich aber etwas verlegen wurde, als er mir das Kompliment zurück gab. Denn eigentlich gerade jetzt mit dem Verband hatte ich das Gefühl völlig unsexy zu sein, eher ab- als antörnend, weswegen ich wirklich hoffte, dass er es ernst meinte und nicht einfach nur sagte, damit ich mich gut fühlte.
„Das sagst du doch jetzt nur so“ murmelte ich etwas verlegen und versuchte aber die Verlegenheit abzuschütteln und mich lediglich auf mein Tun zu konzentrieren und küsste mich weiter seine Brust entlang.
Es dauerte aber nicht lange, bis er mir das Shirt über den Kopf zog, um ihm zu helfen versuchte ich meine Arme so gut es ging nach oben zu strecken und ließ ihn ebenfalls meinen BH ausziehen.
Wohlig seufzte ich auf, als ich seine Hände auf meinen Brüsten spürte, mein Atem wurde jetzt schon schneller, woraufhin ich ihm in die Augen sah. Er konnte mit so wenigen Berührungen und seinem Blick, seiner Stimme mich so völlig aus dem Konzept bringen, das war wirklich unglaublich.
Ein Seufzen kam über meine Lippen, als ich seine auf meinem Hals spürte und fing an mit meiner gesunden Hand seinen Rücken entlang zu fahren während ich die Augen schloss und mich einfach von ihm führen ließ. „Du machst mich ganz verrückt“ raunte ich ihm zu und lehnte mich etwas zurück um einfach nur zu genießen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   1/28/2017, 00:04

Alice

Ich liebte es Alexanders Hände auf meinem Körper zu spüren und ich bekam eine leichte, angenehme Gänsehaut, als seine Hände über meinen Körper glitten.
Ich machte mich zwar an seinem Gürtel zu schaffen, öffnete ihn jedoch nicht bevor ich nicht seine ‚Erlaubnis‘ dazu hatte und blickte einfach nur zu ihm auf, mit einem verführerischen Lächeln auf den Lippen. Ich konnte mir schon vorstellen, dass ihm die Idee gefiel, auch wenn wir uns noch nicht sooooo lange kannten – wusste ich doch so langsam, was meinem Freund gefiel. War ja andersrum auch nicht anders.
Er antwortete mir und mein Lächeln verwandelte sich in ein Grinsen. Sobald er seine Anzughose öffnete, half ich schon ein bisschen nach und zog sie nach unten. An seiner Boxer konnte man schon seine Männlichkeit erkennen und ich strich mit den Fingern über den Stoff. „Ich hoffe, ich kann Sie davon überzeugen, dass Sie mir keinen Verweis geben.“, versuchte ich in meiner Rolle zu bleiben und wollte Alex ein wenig damit ärgern, nicht gleich zur Sache zu kommen.
Er lehnte sich gegen den Schreibtisch und strich mir nun über die Wange, was mich direkt zum Lächeln brachte. Ich schmiegte mich an seine Hand und hielt diese einen Moment fest, küsste seinen Handrücken, ehe ich mich wieder bemühte in meine Rolle quasi zu kommen und zog ihm Boxer auch runter. „Ich verspreche Ihnen, Mister Wood – Sie werden es nicht bereuen.“, fügte ich hinzu und wollte ihn jedoch nicht zu lang warten lassen – schließlich könnte, er mir das am Ende heimzahlen. Meine Hände fanden direkt den Weg zu seiner Männlichkeit, genauso wie mein Mund. Ich bewegte meinen Mund erst langsam und nahm meine Hände dazu, um den Teil zu stimulieren, den ich mit meinem Mund noch nicht erreichen konnte.

Liam

Ich musste breit grinsen, als meine Freundin mir kokett antwortete und mich quasi herausforderte, herauszufinden wie sehr ich ihr doch gefiel. Das musste sie mir nicht zweimal sagen, obwohl ich ja schon wusste wie sehr ich ihr gefiel – genauso sehr wie sie mir gefiel. Und sie war für mich eins der schönsten Wesen der Welt.
Mein Grinsen verwandelte sich in ein Lächeln, als ich Anna murmeln hörte und schüttelte meinen Kopf, während ich mit meinem Zeigefinger und Daumen ihren Kinn in meine Hand nahm, es ihren Kopf hob und ihr ein Lächeln schenkte. „Das sage ich nicht nur so, Anna.“, widersprach ich und gab ihr einen kurzen Kuss. „Ich finde, dass du eine der schönsten Frauen bist, die es gibt. Und es gibt viele Frauen – die Hälfte der Weltbevölkerung um genau zu sein.“, fügte ich hinzu und grinste am Ende wieder leicht, weil es mir einfach schwer fiel zu 100% ernst zu bleiben.
Annabelle küsste dann weiter meine Brust entlang, was mir ein Keuchen aufs Neue entlockte. Meine Hände blieben an ihrem Oberkörper kleben und ich beschäftigte mich ausgiebig mit ihrem Dekolleté. Ihre Haut war einfach so schön weich und einfach perfekt. Am liebsten würde ich nie wieder die Finger von ihr lassen. Unsere Blicke trafen sich, ihr Atem wurde schneller und das brachte mich wieder zum Grinsen. „Ganz ruhig…we just getting started.“, grinste ich sie an, beugte mich vor, strich ihr mit einer Hand die Haare vom Hals und begann diesen zu küssen und zu liebkosen. Meine Hände fanden wieder ihren Weg zu ihren Brüsten, die ich begann sachte zu kneten und spürte nicht viel später, ihre Hand auf meinem Rücken. „Das kann ich nur zurückgeben, Baby!“, flüsterte ich in ihr Ohr und drängte sie zurück bis sie nah genug an der Kochinsel stand, umschlang mit einem Arm ihre Taille, hob sie hoch und setzte sie auf die Arbeitsplatte. Mit meinem Mund wanderte ich weiter nach unten, von ihrem Hals, zu ihren Schlüsselbeinen bis hin zu ihren Brüsten. Meine Hände glitten weiter nach unten, um sich mit ihrer Pyjamashorts zu beschäftigen. Ich richtete meinen Blick immer wieder zu ihr, um zu sehen ob es ihr gefiel. „Wenn ich mit dir fertig bin, wirst du dir wohl leider eine neue Arbeitsplatte kaufen müssen.“, konnte ich nur grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   3/3/2017, 21:03

Alexander

„Hm, das werden wir ja sehen, kommt ganz darauf an, wie der heutige Abend verläuft“ sagte ich streng um in meiner Rolle zu bleiben. Sie wollte mich wohl auf die Folter spannen, jedoch vergisst sie wohl, dass sie es hier nicht mit einem Anfänger zu tun hat. Geduld bin ich sehr wohl gewöhnt, Alice jedoch nicht weswegen meine Liebe es wohl nicht zu weit treiben sollte.
„Das hoffe ich doch, also rann an die Arbeit. Zeigen Sie mir, dass Sie es wert sind!“ forderte ich sie also wieder auf und grinste, als Alice nun endlich zur Sache kam und meine Männlichkeit in den Mund nahm. Jedoch war sie recht langsam für meinen Geschmack.
„Geben Sie sich Mühe!“ wies ich sie also an und nahm von meinem Schreibtisch die bereit gelegte Gerte, die ich auch gewillt bin zu nutzen, wenn sie ihre Arbeit nicht gut macht. Natürlich würde ich nicht zu fest sein, schließlich wollte ich nicht, dass sie unschöne Striemen bekommt oder ernsthafte Schmerzen hat. Gerade da ich ja wusste, dass sie es mir zuliebe macht.
Jedoch tat es unheimlich gut, dass sie mir einen blies. Wirklich schade, dass ich sie nicht auch ein wenig stimulieren konnte, zu gerne hätte ich ihr die ‚Arbeit‘ ein wenig erschwert, indem ich sie ein wenig auf Hochtouren bringe.


Annabelle

Als Liam mein Kinn hob, damit ich ihn ansah, lächelte ich, als ich seine sanften Worte hörte. Er war wirklich unheimlich süß und ich war so unheimlich froh, dass er mein Freund ist. „Du bist der beste Freund den ich je hatte, weißt du das? Und ich hoffe...dass wir noch sehr lange zusammen bleiben...dass du mein letzter bist“ das hoffte ich wirklich, denn noch nie war das Gefühl so groß, wie bei ihm.
Als er nun wieder meine Brüste stimulierte, stöhnte ich erregt auf „Oh Gott!“ seufzte ich und legte kurz meinen Kopf in den Nacken. Ich wusste nicht wie er es machte, aber er fand jeden Knopf den er drücken musste um mich verrückt zu machen.
Kurz darauf setzte er mich aber auf die Kochinsel, ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen.
Seine Küsse, die weiter nach unten wanderten, taten mir wirklich gut, jede Berührung von ihm waren wie Blitze.
Ich spürte, dass er sich mit meinen Shorts beschäftigte, weswegen ich diese runter zog, sodass ich lediglich einen Slip trug.
„Das ist mir egal, bloß mach weiter, sonst werde ich noch verrückt!“ stöhnte ich auf und zog seinen Kopf zu mir, sodass ich ihn küssen konnte und ließ meine Hände durch seine Haare fahren. „Zeig mir alles was du drauf hast“ raunte ich ihn herausfordernd aber auch verführerisch zu währen dich mich nach hinten lehnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   3/4/2017, 16:19

Liam

Annabelle lächelte mich an und ich konnte nicht anders, als er zu erwidern. Es war einfach ansteckend und wenn sie lächelte, dann war sie einfach noch wunderschöner als so schon. Ich strich ihr über die Wange und küsste sie einmal leidenschaftlich, als sie sagte ich wäre der beste Freund, den sie je haben könnte. Normalerweise würde ich ihr jetzt widersprechen und ihr sagen, dass es sie mit Sicherheit hätte besser treffen können, doch ich wollte jetzt nicht mit ihr rumstreiten oder den Moment ruinieren. Das sie hoffte, dass ich ihr Letzter bin – da hätte ich durchaus überhaupt nichts dagegen, der Gedanke das irgendein anderer schmieriger Lappen mit meiner Annabelle rummacht, gefällt mir überhaupt nicht und ich hoffte, genau wie sie, dass unsere Beziehung noch lange halten würde. „Na das will ich auch hoffen! Ich möchte dich ungern irgendeinem schmierigen Lappen überlassen.“, erwiderte ich und grinste meine Freundin von ihrem Dekolleté aus an, als sich unsere Blicke trafen. Ich konnte und wollte einfach nicht ernst bleiben, ich musste immer irgendeinen dämlichen Kommentar machen – ich hoffte nur das es Anna nicht stört oder noch nicht störte.
Meine Freundin stöhnte auf, als ich mich weiter auf ihre Brüste konzentrierte und das hörte ich wirklich gern. So wusste ich, dass es ihr gefiel und es machte mir Spaß zu sehen, was ich bei ihr auslösen konnte, ohne viel dafür zu machen.
Anna entledigte sich ihrer Shorts selbst, als ich es gerade tun wollte und ich grinste wieder. „Ist da jemand ungeduldig?“, fragte ich stichelnd und küsste ihren Bauch weiter nach unten und blieb an ihrem Slip stehen, als sie erwiderte das es ihr egal ist und ich weiter machen sollte. Das brachte mich ein wenig zu lachen und um sie noch ein wenig mehr zappeln zu lassen, erwiderte ich ihren Kuss nur zu gern und strich ihr über die Oberschenkel mit meinen kurzen Fingernägeln, um ihr eine Gänsehaut zu bereiten. „Das brauchst du mir nicht zweimal sagen.“, gab ich ihr fast sowas wie ein Versprechen, küsste mich dann von Mund wieder nach unten zu ihren Beinen, wo ich mich wieder zu ihrer Mitte küsste, ihr einen direkten Kuss auf ihr Höschen gab und dann das letzte Kleidungsstück auszog, was sie noch am Leib trug. Ich drückte Anna in eine liegende Position, umfasste ihre Beine, um sie weiter an den Rand zu ziehen und öffnete dann ihre Beine etwas weiter. Ich versuchte ihren Blick aufzufangen, schenkte ihr eins meiner strahlenden und hoffentlich verführerischen Lächeln, ehe ich begann ihre Weiblichkeit zu küssen und ganz langsam sie zu mit meiner Zunge und meinen Fingern zu verwöhnen.

Alice

Alexander schien echt in der Rolle aufzugehen, denn er spielte den strengen Lehrer echt gut – jedenfalls erinnerte er mich sehr an einige meiner strengeren Lehrer, die ich damals zur Schulzeit hatte. Früher waren das meine Lieblingslehrer, da ich mit denen gut klarkam. Und jetzt hatte ich hier selbst so einen vor mir, perfekt. Auch wenn Alex nicht wirklich Lehrer war, die Rolle stand ihm aber gut.
Ich konnte mir vorstellen, dass es Alexander nicht so sehr gefiel, wie lange ich mir Zeit nahm – und auch, wenn es mir später zum Verhängnis werden könnte, machte gerade das mir Spaß. Aber ich wollte ihn nicht zu lange zappeln lassen und begann ja fix daran ihn zu befriedigen. Alex forderte mich an zur Sache zu kommen und ich konnte das Grinsen in seiner Stimme heraushören, ohne das ich zu ihm hochschauen musste. Ich konzentrierte mich erstmal nur auf meine Tätigkeit und als Alexander mich weiter anwies, wurde ich schneller und suchte dann seinen Blick, als ich mir sicher war, dass ich mir mehr Mühe gab. Ich sah das Alex eine Gerte in der Hand hielt, ich hielt eine Sekunde inne, versuchte ihn irgendwie grinsen und wurde gleichzeitig wieder langsamer, da ich wusste das ihm das nicht gefiel und es ihn wahrscheinlich mit Einsatz der Gerte noch mehr zusagen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ Is it Love?   

Nach oben Nach unten
 
⇝ Is it Love?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 Ähnliche Themen
-
» San Diego-Beach, Love and Life
» The Vampire Diaries - Two Brothers - One Love
» Bloody Lovegame , B&B production ;D
» 3-Bilder-Voting
» Welches ist Euer traurigstes Liebeslied?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: