The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ⇝ The Life is Strange

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: ⇝ The Life is Strange   7/12/2016, 23:25

Marie

Das neue Schuljahr hatte heute begonnen und ich konnte nicht glauben, wer dieses Jahr noch zur Schule kam. Aaron und Eve! Gestern hatte ich die beiden getroffen und herausgefunden, dass sie wegen der Schule wieder hier her gekommen sind. Vielleicht hätte ich ja nun die Chance Aaron zu zeigen was ich fühle...wenn meine Gefühle denn immer noch so waren wie noch vor 6 Jahren.
Gerade lief ich mit meinem besten Freund Harvey durch die Schule und stoppte bei den Schließfächern, dort kamen uns gerade meinebeste Freundin und ihr Bruder entgegen. "Schau, da sind Aaron und Eve!" sagte ich aufgeregt zu Harvey, nahm seine Hand und lief mit ihm zu den beiden. "Aaron! Eve! Hey!" rief ich lächelnd und blieb vor ihnen stehen. Sofort umarmte ich Eve und blickte dann zu ihrem Bruder. Ihn umarmte ich ebenfalls und konnte mir ein kleines verliebtes Lächeln nicht verkneifen. "Du weißt gar nicht wie sehr ich mich freue euch beide wieder zu sehen" fügte ich hinzu und strich mir eine Strähne aus dem Gesicht. "Oh und ehm...das ist Harvey, mein bester und einziger Freund" stellte ich noch meinen Nebenmann vor und blickte daraufhin zu ihm ehe ich wieder zu meiner besten Freundin sah, wir hatten uns noch so viel zu erzählen.

Harvey

Meine beste Freundin Marie und ich liefen durch die Gänge der Schule, in ner halben Stunde würde die erste Stunde beginnen, ich freute mich schon riesig drauf, ich konnte nicht wirklich sagen warum, aber ich war wirklich überrascht, dass die Schule mich angenommen hatte.
Als Marie jedoch ihre alte beste Freundin erkannte, zog sie mich sofort mit. Bei mir strahlte sie schon immer, aber gerade war es noch breiter, sie hatte sie wohl wirklich stark vermisst.
Ich jedoch hielt mich zuerst zurück, sie hätten sich vermutlich viel zu sagen und zu erzählen, weswegen ich nicht dazwischen funken wollte.
Doch irgendwann stellte sie mich vor "Ich bin Harvey, wie Marie schon sagte" dabei lächelte ich die beiden an und bekam von Marie dann auch schon ihre beste Freundin und ihren Bruder vorgestellt. "Freut mich euch beide kennen zu lernen, so wie ich gesehen hab, sind wir alle in einer Klasse?" dabei legte ich etwas den Kopf schief und sah einmal zu meiner besten Freundin ehe mein Blick zu Eve ging und dort hängen blieb. Ein Lächeln überkam mich, da Marie schon so viel von ihr erzählt hatte und es mich freute, dass die beiden wieder zueinander gefunden hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/14/2016, 23:53


Aaron

Heute war der erste Tag auf der Kunstschule für meine Schwester und mich. Ich freute mich wirklich darauf, endlich könnte ich meinem Traum – ein richtiger Autor zu werden – näher kommen. Ich freue mich sehr auf die Kurs und was ich da alles erlernen werde. Ich hoffe ja das ich mich dieses Jahr vielleicht mal traue, mehr aus mir herauszukommen. Was wahrscheinlich für jemanden wie mich schwer sein wird, aber ich werde mein Bestes geben. Wir waren eben schon unsere Zettel vom Sekretariat abholen und liefen etwas durch die Schule, um uns umzusehen. Während wir eben noch in einem Gespräch verwickelt waren, unterbrach sie mich als sie jemanden sah den sie scheinbar schon kannte. Beim genaueren hinsehen konnte ich erkennen das es ihre Beste Freundin von früher war. Ich hatte selten ein Wort mit ihr gewechselt, aber ich wusste das Eve sie wirklich sehr ins Herz geschlossen hatte und sie Marie hieß. Ich blieb neben meiner kleinen Schwester stehen und musterte den Begleiter von Marie, den sie uns als ihren besten Freund Harvey vorstellte. Zur Begrüßung, nickte ich und sagte, „Guten Morgen. Freut mich auch.“, ich war noch nie der Gesprächigste. Harvey sagte das wir zusammen in einer Klasse wären und das war eigentlich gar nicht schlecht, schließlich kannte ich dann schon jemanden in der Klasse – auch wenn ich Marie nur von Erzählungen und vom sehen kenne und Harvey nur vom sehen, aber ich hatte ja noch Eve. Während diese Marie direkt in ein Gespräch verwickelte, sah ich mich kurz um und mein Blick blieb kurz bei der Uhr hängen. „Wollen wir vielleicht langsam gehen zum Klassenzimmer?“, fragte ich in die Runde und zeigte auf die Uhr, es waren noch 3 – 4 Minuten bis es zum Unterricht klingelte und ich wollte am ersten Tag nicht schon zu spät kommen.

Eve

Der erste Tag an der berühmten Kunstschule! Wie ultra cool das doch war, ich hätte nicht gedacht je hier auf die Schule gehen zu können, aber jetzt hier mit Aaron in den Gängen rumzulaufen…super krass. Wir redeten gerade darüber was wir noch für unsere Wohnung besorgen mussten, als ich in der Menge ein bekanntes Gesicht sah. Ist das etwa Marie? Nie im Leben…doch da rief sie schon unsere Namen und augenblicklich lächelte ich. „Oh Gott, Marie bist du das?!“, rief ich und lief schnell zu ihr rüber. Ich lächelte sie breit an und erwiderte die Umarmung nur zu gern. „Scheiße ist das lange her!“, lachte ich und und nickte. „Ich freu mich auch dich zu sehen, wie lange haben wir uns nicht gesehen? 4 nein 5 Jahre?“, dabei musterte ich sie, sie sah immer noch genauso niedlich wie früher aus. Jedoch lenkte sich meine Aufmerksamkeit mehr zu ihrem Kumpel, der neben ihr stand. Diesen musterte ich einmal von oben bis unten und empfand ihn für ziemlich gutaussehend. Marie stellte ihn als Harvey vor und ich lächelte freundlich. „Freut mich sehr, Harvey. Ich bin Eve.“, nickte ich und sah dann wieder zu Marie. „Du hast dir die Haare lang wachsen lassen, dass steht dir. Sieht wirklich schön aus. Ich hätte nicht gedacht dich hier zu sehen. Ist ja ultracool wenn wir sogar zusammen in einer Klasse sind.“, redete ich gleich drauf ein. „Ob das Zufall ist – ich glaube nicht.“, fügte ich grinsend hinzu und hörte meinen Bruder fragen ob wir zum Klassenzimmer gehen. „Klar lasst uns gehen.“, antwortete ich und hakte mich bei Marie unter. „Das wird richtig cool meint ihr nicht?“, fragte ich die drei und lachte. „Du musst mir unbedingt alles erzöhlen, was du die vergangen Jahre gemacht hast und was so passiert ist und was ich halt verpasst habe. A-L-L-E-S einfach.“, fügte ich grinsend hinzu und blickte dabei zu Marie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/16/2016, 00:21

Marie

Es freute mich wirklich Eve wieder zu sehen, so hatte ich wenigstens sie wieder...wenn ich schon meine Mum nie wieder sehen kann..
Dann fiel mir ein dass sie ja nicht einmal wusste, dass meine Mutter tot ist, schließlich konnte ich es ihr nie erzählen, da sie vorher schon weg gezogen war. Eve gab mir ein Kompliment über meine Haare, was mich leicht zum Lächeln brachte „Danke, ich liebe einfach lange Haare, deswegen lasse ich auch keinen Friseur dran, wenn es ums schneiden geht“ ein leichtes Grinsen umspielte meine Lippen.
Mein Blick wanderte immer wieder zu Aaron, aber dieser schien mich nicht einmal wirklich wahr zu nehmen, vermutlich machte er das nicht mal absichtlich, da er schon immer eher der schweigsame gewesen war, aber wie sollte ich mich ihm nähern wenn er nicht mal sich irgendwie an den Gesprächen beteiligte? Da musste ich mir wirklich noch was anderes einfallen lassen.
Nun jedoch fragte er, ob wir in den Klassensaal gehen konnten, weshalb ich leicht nickte. Meine beste Freundin hakte sich bei mir unter um dann mit den anderen beiden zum Zimmer zu gehen.
„Ehm nun...das erste was passiert war, war keine besonders schöne Nachricht...“ fing ich an und blickte dann zu ihr „2 Tage nachdem du weg gezogen bist...ist meine Mum gestorben, bei einem Raubüberfall in der Bank“ das zu erzählen fiel mir immer noch schwer, auch wenn es schon ca 5 Jahre her sind, fühlte es sich an als wäre es gestern gewesen.
„A-aber es ist alles gut...Harvey war für mich da in der Zeit, ohne ihn hätte ich verutlich das ganze nicht durch gestanden“ schließlich wollte ich jetzt auch nicht wie eine Heulsuse da stehen.
Im Klassensaal angekommen setzten wir uns alle beieinander, Eve und ich an einer Bank und die beiden Jungs saßen direkt hinter uns. Da die beiden uns nicht hören würden, wenn wir tuscheln musste ich ihr einfach beichten, dass ich auf ihren Bruder stand, ich könnte einfach das ganze nicht mehr in mich hinein fressen.
„Aber Eve...was ich dir als erstes noch sagen muss ist...das klingt zwar etwas seltsam aber ich war früher schon in deinen Bruder verknallt, bin es sogar heute noch“ flüsterte ihr zu und war gespannt auf ihre Reaktion.

Harvey

Ich beteiligte mich nicht wirklich bei dem Gespräch, ich wusste schließlich auch nicht was ich besonderes sagen sollte. Es kannten sich nur die beiden Mädels und da wollte ich nicht dazwischen quatschen, schließlich hatten die beiden sich bestimmt viel zu erzählen. Deswegen blieb ich still und verfolgte einfach das Gespräch.
Aaron schien es genauso zu gehen, oder zumindest beteiligte er sich ebenfalls nicht bei der Unterhaltung, außer um zu sagen, dass er so langsam zum Unterricht möchte.
Das war also auch unser nächster Haltepunkt.
Marie fing also nun an von dem Tod ihrer Mum zu erzählen. Es war heute noch eine kleine Horrorstory. Wie der Kriminelle sie als Geisel genommen hat und daraufhin umbrachte. Das ganze war immer noch schlimm für Marie, es sind auch erst 5 Jahre her, gerade bei den Eltern ist es doch schwer, wenn man jemanden verliert.
Im Klassensaal angekommen, setzten die Mädels sich nebeneinander und ich mich dann neben Aaron um hinter Marie zu sitzen.
Meine beste Freundin hatte auch recht viel über ihn erzählt, weswegen ich wohl auch versuchen sollte mich mit ihm anzufreunden.
„Hey...Marie hat mir schon so manches über dich erzählt, auch wenn ihr beide nicht viel miteinander zu tun hattet, hat sie immer gerne Geschichten erzählt die Eve über dich berichtet hat, auch wenn sie dich nicht richtig kannte hat sie dich gemocht so wie mir es schien“ fing ich ein Gespräch mit ihm an, oder versuchte es zumindest.
„Was sind denn deine Hobbys? Also eins meiner Hobbys ist das Fechten, aber auch Football. Auch wenn es womöglich seltsam klingt gehe ich gerne Höhlen erkunden...Meine Kunst ist sozusagen Graffiti und die Video und Filmkunst“ erzählte ich von mir und war gespannt, ob er überhaupt auf das Gespräch eingehen würde oder mich einfach ignoriert, zwar hatte mir Marie nur gutes über ihn erzählt, aber wer weiß, Menschen können sich schließlich auch ändern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/20/2016, 00:33

Eve

Ich musste Lachen, als Marie meinte das sie keinen Friseur an ihre Haare mehr ranlässt. „Haha, ok. Dann werde ich dich also nicht fragen, ob du mal mein Haarmodel sein willst…also falls ich mich für eine Karriere als Frisöse entscheiden sollte.“, grinste ich sie an und freute mich wirklich sie wieder zusehen, es war einfach schon zu lang her und bei ihr wusste ich, dass ich ihr vertrauen kann. Das zeigte schließlich auch das Verhalten was wir beide gerade an den Tag legten. Wenn wir uns nicht so wichtig gewesen wären, dann würden wir uns nicht so freuen uns wieder zusehen. Wir liefen zu unserem Klassenzimmer und ich hob die Augenbrauen. Oh Gott, was würde Marie mir da jetzt erzählen. Ihre Mum ist tot? Oh nein! „Oh scheiße, dass ist ja schrecklich. Oh Gott Marie, dass tut mir wirklich Leid und ich war nicht mal da um dich zu trösten…wie geht es dir denn damit? Wie geht es deinem Dad?“ , fragte ich mitleidig und war wirklich geschockt und traurig über diese Nachricht, schließlich war ihre Mum auch immer eine für mich gewesen.
Meine Freundin meinte, dass aber alles gut wäre, weil Harvey – ihr neuer bester Freund – für sie da war. Von der Seite musterte ich diesen Harvey, er sah wie ein netter Kerl aus, der meiner Freundin nicht wehtun würde oder sonst irgendwie gefährlich werden könnte…und das er für sie da war, rechnete ich ihm hoch an. „Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht für dich dagewesen bin, als du mich am meisten gebraucht hättest Marie.“, entschuldigte ich mich bei ihr und hoffte bzw. war ich mir sehr sicher, dass ich das irgendwie wieder gutmachen könnte. Weil ich nun jetzt wieder bei ihr war.
Marie und ich setzten uns gemeinsam an eine Bank, während mein Bruder hinter mir mit Harvey Platz nahm. Sobald ich platz genommen hatte, sah ich mir unsere Mitschüler an. Hoffentlich würde ich mit denen auskommen. Aber das wird sich ja zeigen. Als Marie etwas flüsterte, lehnte ich mich mehr zu ihr rüber, damit ich es auch verstehen konnte und sah sie mit großen Augen an. „Was?!“, fragte ich etwas zu laut vielleicht, sah aber das mein Bruder nicht aufsah. „Sorry…echt jetzt? Aber er ist seltsam..?“, flüsterte ich zurück und musste beim Schluss schon fast ein bisschen grinsen. Das Marie auf meinen Bruder stehen könnte, hätte ich nie für möglich gehalten…schließlich hat sie nie irgendsowas erwähnt. „Hätte ich wirklich nicht gedacht, weil du nie was gesagt hast…gut vielleicht war ich einfach nur zu blind.“, lachte ich weiter leise und legte ihr meine Hand auf die Schulter. „Falls du jetzt denkst, ich reiß dir den Kopf ab…ich finde das ok. Vielleicht bisschen strange, aber voll ok.“, fügte ich hinzu und lächelte dann leicht. „Und was ist mit ihm hier? Läuft oder lief da mal was?“, fragte ich flüsternd und neugierig und deutete mit einer kleinen Kopfbewegung auf Harvey.

Aaron

Die drei waren damit einverstanden zum Klassenzimmer zu laufen und das taten wir dann auch. Während meine Schwester mit Marie quatschte, sah ich mich in den Gängen ein wenig um. Große Schule, und ziemlich stylisch – gut es war eine reine Kunstschule.
Ich hatte überhaupt nichts dagegen das sich Harvey neben mich setzte im Zimmer und rief mir wieder ins Gedächtnis, dass ich versuchen wollte ein bisschen gesprächiger zu werden. Und da ich nun einen Banknachbar hatte, könnte ich damit gleich mal anfangen, vielleicht sind wir ja auf einer Wellenlänge, dass würde es auf jeden Fall einfacher machen.
Harvey fing an und ich drehte mich auf dem Stuhl so, dass ich ihm zugewandt war und nickte leicht. „Ich frage lieber nicht, was meine Schwester für Geschichten über mich erzählt hat und was dir Marie erzählt hat.“, meinte ich und versuchte mich an einem leichten Grinsen. Auch wenn ich sehr in mich gekehrt bin und nicht so aus mir raus komme, haben Eve und ich früher als wir noch klein waren, wirklich viel Mist angestellt. Er fragte nach meinen Hobbys und erzählte mir von seinen. Wow er fechtet und spielt Football. Er erkundet Höhlen, nicht die typischsten Hobbys für einen in meinem Alter. „Meine Hobbys sind nicht einmal halb so interessant wie deine, fürchte ich. Ich koche gern, mag die Astronomie sehr und schreibe Bücher. Zumindest versuche ich das.“ , erzählte ich ihm. „Höhlen erkunden klingt sehr interessant. Wie kommt man denn auf so ein Hobby?“, fragte ich neugierig, da mich das wirklich interessierte. Sowas würde ich vielleicht auch einmal ausprobieren wollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/20/2016, 02:03

Marie

„Es muss dir nicht leid tun, wirklich nichtt, du kannst ja nichts dafür, du konntest ja nicht entscheiden ob du hier bleiben möchtest oder nicht...da mache ich dir keine Vorwürfe wirklich nicht“ versuchte ich meine beste Freundin zu beruhigen, da ich nicht wollte, dass sie sich irgendwelche Vorwürfe oder ein schlechtes Gewissen macht.
„Ich...hab mich langsam damit abgefunden, zumindest versuche ich das, auch wenn es mir wirklich schwer fällt und mein Dad...er kommt wirklich fast gar nicht damit klar. Immer wieder versuche ich ihn zu trösten, ihm zu sagen, dass er nichts dafür konnte...aber es ist für ihn wirklich sehr schwer. Sie war seine große Liebe, ich kann ihn ja verstehen, mir geht es ja mit dem Schmerz nicht anders, aber ich versuche wenigsttens mit der Situation lar zu kommen, aber mein Vater stürzt sich in seine Arbeit“ antwortete ich ihr und seufzte leise.
Doch als sie ein lautes 'Was' von sich gab als ich ihr das mit Aaron erzählte, versuchte ich sie zu beruhigen „Nicht so laut!“ meinte ich als erstes und schaute mich schnell um, ob sie Aufmerksamkeit auf uns gelenkt hätte, sah aber nicht so aus.
„Ja, echt jetzt...schon bevor ihr weggezogen seid...nie konnte ich es dir sagen, da ich dachte du würdest vielleicht ausflippen oder es nicht in Ordnung finden, was weiß ich, die Angst war einfach da dich zu verlieren...als Freundin“ fing ich an und schüttelte den Kopf als sie meinte sie wäre vielleicht einfach zu blind gewesen „Warst du nicht, ich hatte es immer versucht geheim zu halten, wohl auch mit Erfolg da Aaron nie Notiz von mir genommen hat“ nun seufzte ich leise „Vermutlich bin ich nicht einmal sein Typ...ich sollte ihn mir wohl einfach aus dem Kopf schlagen“ ich war noch nie jemand gewesen der bei Liebessachen lange durchhält sondern recht schnell aufgibt.
Nun jedoch fragte sie nach Harvey „Er war für mich immer nur ein sehr guter Freund, nichts weiter. Wir haben uns aber auch abgesprochen, ihm geht es nicht anders als mir, denn ich empfand auch nie Liebe für ihn, ihm ging es nicht anders, also gab es da auch nie Probleme“ antwortete ich ihr ehrlich und blickte sie weiterhin an, abwartend auf ihre Reaktion.

Harvey

Ich musste lachen, als Aaron meinte, dass er wohl gar nicht fragen sollte was für Geschichten Marie erzählt hatte. „Also ich weiß ja nicht welche Geschichten deine Schwester Marie noch erzählt hatte, aber Marie hat immer nur gutes von dir gesagt, schon fast hatte sie von dir geschwärmt“ gab ichc mit einem Grinsen zu. Schon immer hatte ich im Gefühl, dass sie etwas für ihn empfand. Immerzu hatte sie ovn ihm erzählt, sie wollte sich immer für das interessieren, für was sich er interessiert hat, zumindest hat sie manchmal erzählt, dass sie oft das machen wollte, was Aaron machte.
„Also ich finde Astronomie ist doch interessant und die anderen beiden Hobbys können doch auch sehr interessant sein, es kommt doch auch immer drauf an wie man die Sache 'verkauft“ gab ich meinen Kommentar dazu ab und konzentrierte mich nun auf seine nächste Frage „Nun, das hat eine wirklich witzige Hintergrundgeschichte.:
Es war so, Marie und ich waren mal im Wald spazieren, als es plötzlich anfing zu regnen, woraufhin wir uns einen Unterschlupf suchten. Zufällig war dies eine Höhle. Zwar war Marie zu ängstlich um diese zu erforschen, aber ich nicht, weshalb ich sie einfach mit mir schleifte, sodass sie nicht alleine bleiben müsste. Seitdem ist es mein Hobby, da es wirklich interessant war, was wir alles gefunden hatten, aber auch um Marie etwas zu ärgern, da sie wirklich ängstlich ist, wenn es um dunkle und feuchte Orte geht“ dabei konnte ich mir ein Grinsen einfach nicht verkneifen. „Ich könnte dich ja mitnehmen, wenn ich das nächste Mal nach Höhlen suche, natürlich nur wenn du willst“ bot ich ihm an, da es so klang als würde es ihn ebenso mal interessieren das zu machen.
„Und wie kamst du zur Astronomie? Das macht ja auch nicht jeder“ war nun meine Frage zu seinem Hobbys.
Die beiden Mädels vor uns hatte ich sogar schon fast vergessen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/20/2016, 02:49

Eve

„Trotzdem, ich wäre gern bei dir gewesen. Schließlich sind dafür beste Freundinnen da. Aber ich bin ja jetzt da.“, sagte ich, als sie versuchte mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. „Oh man, dein Dad tut mir so verdammt leid. Ich hoffe das er es irgendwann verarbeiten kann.“, seufzte ich, da ich ihren Vater ja noch von früher kannte.
Ich musste lachen, als sie meinte das ich nicht so laut sein sollte. „Gut ob ich ausgeflippt wäre, kann ich nicht sagen…aber du hättest mich nie verloren. Quatsch, schließlich bist du meine Freundin.“, lächelte ich sie an und zuckte mit den Schultern. „Es tut mir leid, ich kann dir nicht verraten, ob du sein Typ bist…er redet eher selten mit mir darüber.“, sagte ich und lächelte sie aufmunternd an. „Wenn du natürlich willst, kann ich ja mal meine Fühler ausstrecken.“, zwinkerte ich ihr zu und würde das sowieso machen, ob Marie nun Ja oder Nein sagen würde. Einfach weil es mich interessieren würde.
Sie erzählte das zwischen ihr und Harvey nie was war und auch nichts ist und das von beiden Seiten. „Aber warum nicht?“, fragte ich neugierig und musterte ihn unauffällig. „Er ist doch niedlich…und von schlechten Eltern scheint er auch nicht zu sein…also wenn du mich fragst…“, fügte ich hinzu und grinste sie leicht an.

Aaron

„Ok, dann bin ich etwas beruhigt.“, sagte ich und musste leicht lachen. Als er meinte das meine Hobbys doch interessant wären und es nur darauf ankommt, wie man sie verkauft nickte ich zustimmend. Hatte Harvey ja eigentlich Recht damit. „Nun da hast du sicher recht, aber das empfinden natürlich nicht alle so wie du und ich.“, erwiderte ich darauf und war schon darauf gespannt, wie er zum Höhlen erkunden kam. „Aber auch ganz schön fies von dir, sie dann noch extra zu ärgern oder nicht?“, fragte ich aber musste selbst grinsen. Könnte ich mir bei Eve auch gutvorstellen, dass sie Schiss davor hätte und ich würde sie auch mit in so eine Höhle schleppen. Ich fand es cool, dass mir Harvey anbot mich mal mitzunehmen. „Also ich würde es gern mal ausprobieren und wenn du Gesellschaft nicht störend findest, dann würde ich gern mal mitkommen.“, antwortete ich ihm und fand es nett, dass er sich auch für meine Hobbys interessierte. „Nun ja meine Interesse zur Astronomie kommt durch die Schule, vom Physikunterricht damals. Aber mein Dad ist Wissenschaftler und kennt sich sehr gut mit dem Weltall, den Planeten und den Sternen aus – sein Wissen hat er mit mir geteilt und ja.“, antwortete ich ihm. Es war jetzt nicht so eine coole und lustige Geschichte wie seine, aber naja. Ich war eben nicht der Coolste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/20/2016, 17:08

Marie

„Ja ich hoffe auch, dass er es irgendwann verarbeiten kann...ebenso hoffe ich, dass er nicht mit de Trinken anfängt, denn ich wüsste einfach nicht was ich machen soll, wenn er es tut“ ich war wirklich besorgt um meinen Vater. Ihm ging es wirklich mehr als schlecht und ich konnte ihm keinen Trost spenden.
Doch dann musste ich leicht lachen, als sie meinte, dass sie nicht weiß ob ich sein Typ bin „Ja das wäre wirklich sehr nett von dir...denn wenn ich nicht sein Typ wäre, würde es ja keinen Sinn machen ihn für mich zu gewinnen, schließlich kommt Liebe ja von beiden Seiten aus nicht nur von einer, zumindest würde es nichts bringen wenn es eine Einbahnstraße wäre“ bei meinem Beispiel musste ich schon leicht grinsen, da es ein wirklich dummes Beispiel war, glaubte ich zumindest.
Doch nun musste ich los prusten, ihr schien Harvey ja auf jeden Fall zu gefallen. „Nun ich weiß nicht...weißt du, wenn es Liebe ist, dann spürt man doch so einen Funken, Schmetterlinge im Bauch, aber das war bei Harvey und mir nicht so, verstehst du? Es fehlt einfach der Funke, stell dir einfach vor er wäre mein Bruder, genau so fühlt es sich einfach an. Es ist schlecht zu beschreiben“ dabei grinste ich sie an. Gott, es war so schön mit ihr wieder zu reden, gerade da man ja mit Harvey nicht über alles reden konnte was Mädchen Sachen betrifft.
„Also Feuer frei, wenn du ihn für dich haben willst, es würde mir nichts ausmachen“ dieses Mal schlich sich ein breites grinsen über meine Lippen. Harvey und Eve, das würde noch was werden...

Harvey

Bei seiner Aussage, dass es fies wäre sie extra damit noch zu ärgern brachte mich zum lachen „Nun Marie ist ja nicht meine 'richtige' Freundin, wenn du verstehst was ich meine, wir sind wie Bruder und Schwester, da ist doch der ein oder andere Streich doch ganz witzig, findest du nicht? Ich meine ich könnte mir vorstellen, dass du es doch auch bei Eve machen würdest wenn du die Gelegenheit dazu hast, oder nicht?“ fragte ich ihn daraufhin mit einem breiten Grinsen.
Es freute mich wirklich, dass Aaron mein Angebot annahm, zu zweit wäre es bestimmt viel cooler, alleine ist es manchmal wirklich öde, weswegen ich eigentlich auch immer Marie mitnehmen wollte.
„Klar, etwas Gesellschaft würde mich sogar freuen, das was man entdeckt möchte mal schließlich auch mit jemanden teilen, findest du nicht?“
Nun fing Aaron an mir über Astronomie zu erzählen, wie er darauf gekommen ist und ich fand es wirklich cool, dass sein Vater Wissenschaftler ist.
„Das ist ja mal wirklich sehr cool, ich hätte auch gerne einen Dad, der Wissenschaftler ist. Denn mich interessieren im allgemeinen die Naturwissenschaften auch, Chemie, Physik und Biologie, alles was damit zusammen hängt“ erzählte ich ihm noch begeistert und merkte nun wie die Mädels vor uns anfing zu lachen, ich würde schon gerne wissen über was die beiden wohl reden, aber die anderen Mitschüler waren so laut, dass ich nicht wirklich was verstehen konnte.
„Zu gerne würde ich ja wissen über was die beiden reden“ grinste ich nun und sah zu Aaron rüber. „Hattet du und Marie eigentlich nie was miteinander zutun? Ich meine Deine Schwester und sie schienen wirklich beste Freunde gewesen zu sein und so wie Marie manchmal von dir schwärmt“ gerade bei letzterem konnte ich ein breites Grinsen nicht verkneifen. Naja es sollte auch Kerle geben die etwas blind bei solchen Sachen sind, vielleicht hat er es auch einfach nie bemerkt, oder Marie hatte es nie zu offensichtlich gemacht, wer weiß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/21/2016, 01:08

Eve

„Das hoffe ich auch. Seinen Verlust in Alkohol zu ertränken ist gar nicht gut. Ich spreche aus Erfahrung, hat unsere Mum auch gemacht, als wir mit ihr weggezogen sind…war nicht besonders leicht. Aber mittlerweile geht es ihr wieder besser. Du bist aber ja jetzt nicht mehr allein, du hast Harvey, meinen Bruder und mich …du kannst immer mit mir reden, dass weißt du ja.“, erwiderte ich und hoffte wirklich für Marie, dass ihr Vater die Finger vom Trinken lässt.
Ich nickte verständnisvoll. „Naja die alte Eve, schaut mal was die tun kann. Ich werde Aaron ein bisschen auf den Zahn fühlen. Ohne mir jetzt schon irgendwas vorzustellen, dass hier könnte deine zweite Chance…also nutze sie.“, riet ich meiner besten Freundin. Die Vorstellung mein Bruder und meine beste Freundin…gefiel mir irgendwie. Ich würde es auf jeden Fall niedlich finden, klar ein bisschen komisch…aber meinen Segen hätten sie. Mal sehen was die Zeit mit sich bringt.
Ich sah sie panisch an, als sie plötzlich losprustete, „Sei leise, Mensch! Das ist ja peinlich.“, fuhr ich sie leicht an und schüttelte dann grinsend den Kopf. Ok, dass war die Retourkutsche für meine Reaktion auf ihr Geständnis. Marie erzählte, dass da nie ein Funke war und das die Beiden mehr das Bruder-Schwester-Verhältnis hatten, weswegen ich nickte. „Ja verstehe was du meinst.“, meinte ich und schüttelte nochmals grinsend den Kopf. „Pff…also davon war ja gar nicht die Rede, Marie. Ich kenn ihn doch gar nicht und er mich ja auch nicht…nicht das sich das nicht ändern lässt.“, grinste ich sie an und schüttelte dann über mich selbst den Kopf. „Krass, kommt mir so vor als hätten wir uns kaum verändert...unsere Gesprächsthemen haben sich auf jeden Fall nicht verändert.“, musste ich lachen. Es würde schwer werden, die Stunde überhaupt was vom Unterricht mitzubekommen.

Aaron

Als Harvey sagte, dass Marie ja nicht seine feste Freundin ist sondern sie eher eine Schwester für ihn war. Und als er fragte ob ich das dann nicht mit Eve machen würde, nickte ich ertappt. „Hm ok du hast Recht. Ich würde das mit Eve auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte.“, antwortete ich ihm ehrlich und lachte leicht, ehe ich Harveys Grinsen erwiderte. Meine Schwester mal richtig zu ärgern, würde mir wirklich gut gefallen- das habe ich vor vielen Jahren das letzte Mal gemacht.
„Doch finde ich auch. Sag ruhig bescheid, wann du das machen willst…und ich sehe ob ich Zeit habe. Würde mich auf jeden Fall freuen, falls sich das mal einrichten lässt.“, antwortete ich und konnte nicht glauben, dass ich an meinem ersten Tag an einer neuen Schule, direkt einen Freund gewonnen habe.
Ich hätte nicht gedacht das Harvey das cool finden könnte, dass ich mich für Atronomie interessiere, aber als er erzählte das er im allgemein die Naturwissenschaften sehr mochte. „Echt? Ich mag Naturwissenschaften auch sehr, Physik aber am meisten.“, es freute mich das Harvey und ich eine Gemeinsamkeit hatten. Und jemanden der die Naturwissenschaften beherrschte und neben mir im Unterricht saß. Ist nicht schlecht.
Ich sah vor zu meiner Schwester und ihrer Freundin, als Marie plötzlich loslachte, aber verstand nicht um was es ging und wollte es auch lieber nicht wissen, weshalb ich mich dann wieder meinem Banknachbar zuwandte. „Willst du das?“, lachte ich und schüttelte den Kopf. „Lieber nicht, ich glaube das sind keine Gesprächsthemen für uns.“, fügte ich lachend hinzu und war überrascht über seine Frage zu Marie. „Oh, naja nie ist nicht das richtige Wort. Nicht viel, trifft es vielleicht. Sie war früher oft bei uns zu Hause wegen Eve, oder Eve war bei ihr. Ich war die meiste Zeit mit dabei, als Anstandswauwau sozusagen. Aber wirklich viel geredet haben wir nie. Was nicht daran liegt, dass ich sie unsympathisch finde oder so…aber ich rede eigentlich nie besonders viel.“, antwortete ich ihm und fand es fast ein bisschen merkwürdig, als Harvey meinte dass Marie manchmal von mir geschwärmt hat. Für mich etwas unvorstellbares, schließlich bin ich ein langweiliger Kautz. Aber gut, vielleicht hat es möglicherweise auch nur falsch empfunden. „Du musst wissen, meine Schwester und ich sind wie Feuer und Wasser. Und meine Eltern wollten mit mir als vernünftiges Kind, aufpassen dass Eve Marie nicht in irgendwelche krummen Dinge mitreinzieht oder sie zuviel Mist machen. Wahrscheinlich hat Marie dir einige Momente erzählt…und es gab viele..“, erzählte ich und lachte leicht, als ich mich da an einiges erinnerte.
Eve

„Das hoffe ich auch. Seinen Verlust in Alkohol zu ertränken ist gar nicht gut. Ich spreche aus Erfahrung, hat unsere Mum auch gemacht, als wir mit ihr weggezogen sind…war nicht besonders leicht. Aber mittlerweile geht es ihr wieder besser. Du bist aber ja jetzt nicht mehr allein, du hast Harvey, meinen Bruder und mich …du kannst immer mit mir reden, dass weißt du ja.“, erwiderte ich und hoffte wirklich für Marie, dass ihr Vater die Finger vom Trinken lässt.
Ich nickte verständnisvoll. „Naja die alte Eve, schaut mal was die tun kann. Ich werde Aaron ein bisschen auf den Zahn fühlen. Ohne mir jetzt schon irgendwas vorzustellen, dass hier könnte deine zweite Chance…also nutze sie.“, riet ich meiner besten Freundin. Die Vorstellung mein Bruder und meine beste Freundin…gefiel mir irgendwie. Ich würde es auf jeden Fall niedlich finden, klar ein bisschen komisch…aber meinen Segen hätten sie. Mal sehen was die Zeit mit sich bringt.
Ich sah sie panisch an, als sie plötzlich losprustete, „Sei leise, Mensch! Das ist ja peinlich.“, fuhr ich sie leicht an und schüttelte dann grinsend den Kopf. Ok, dass war die Retourkutsche für meine Reaktion auf ihr Geständnis. Marie erzählte, dass da nie ein Funke war und das die Beiden mehr das Bruder-Schwester-Verhältnis hatten, weswegen ich nickte. „Ja verstehe was du meinst.“, meinte ich und schüttelte nochmals grinsend den Kopf. „Pff…also davon war ja gar nicht die Rede, Marie. Ich kenn ihn doch gar nicht und er mich ja auch nicht…nicht das sich das nicht ändern lässt.“, grinste ich sie an und schüttelte dann über mich selbst den Kopf. „Krass, kommt mir so vor als hätten wir uns kaum verändert...unsere Gesprächsthemen haben sich auf jeden Fall nicht verändert.“, musste ich lachen. Es würde schwer werden, die Stunde überhaupt was vom Unterricht mitzubekommen.

Aaron

Als Harvey sagte, dass Marie ja nicht seine feste Freundin ist sondern sie eher eine Schwester für ihn war. Und als er fragte ob ich das dann nicht mit Eve machen würde, nickte ich ertappt. „Hm ok du hast Recht. Ich würde das mit Eve auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte.“, antwortete ich ihm ehrlich und lachte leicht, ehe ich Harveys Grinsen erwiderte. Meine Schwester mal richtig zu ärgern, würde mir wirklich gut gefallen- das habe ich vor vielen Jahren das letzte Mal gemacht.
„Doch finde ich auch. Sag ruhig bescheid, wann du das machen willst…und ich sehe ob ich Zeit habe. Würde mich auf jeden Fall freuen, falls sich das mal einrichten lässt.“, antwortete ich und konnte nicht glauben, dass ich an meinem ersten Tag an einer neuen Schule, direkt einen Freund gewonnen habe.
Ich hätte nicht gedacht das Harvey das cool finden könnte, dass ich mich für Atronomie interessiere, aber als er erzählte das er im allgemein die Naturwissenschaften sehr mochte. „Echt? Ich mag Naturwissenschaften auch sehr, Physik aber am meisten.“, es freute mich das Harvey und ich eine Gemeinsamkeit hatten. Und jemanden der die Naturwissenschaften beherrschte und neben mir im Unterricht saß. Ist nicht schlecht.
Ich sah vor zu meiner Schwester und ihrer Freundin, als Marie plötzlich loslachte, aber verstand nicht um was es ging und wollte es auch lieber nicht wissen, weshalb ich mich dann wieder meinem Banknachbar zuwandte. „Willst du das?“, lachte ich und schüttelte den Kopf. „Lieber nicht, ich glaube das sind keine Gesprächsthemen für uns.“, fügte ich lachend hinzu und war überrascht über seine Frage zu Marie. „Oh, naja nie ist nicht das richtige Wort. Nicht viel, trifft es vielleicht. Sie war früher oft bei uns zu Hause wegen Eve, oder Eve war bei ihr. Ich war die meiste Zeit mit dabei, als Anstandswauwau sozusagen. Aber wirklich viel geredet haben wir nie. Was nicht daran liegt, dass ich sie unsympathisch finde oder so…aber ich rede eigentlich nie besonders viel.“, antwortete ich ihm und fand es fast ein bisschen merkwürdig, als Harvey meinte dass Marie manchmal von mir geschwärmt hat. Für mich etwas unvorstellbares, schließlich bin ich ein langweiliger Kautz. Aber gut, vielleicht hat es möglicherweise auch nur falsch empfunden. „Du musst wissen, meine Schwester und ich sind wie Feuer und Wasser. Und meine Eltern wollten mit mir als vernünftiges Kind, aufpassen dass Eve Marie nicht in irgendwelche krummen Dinge mitreinzieht oder sie zuviel Mist machen. Wahrscheinlich hat Marie dir einige Momente erzählt…und es gab viele..“, erzählte ich und lachte leicht, als ich mich da an einiges erinnerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/21/2016, 01:45

Marie

„Du weißt gar nicht wie froh ich bin, dich wieder getroffen zu haben, du hast mir so sehr gefehlt“ dabei lächelte ich und umarmte einmal Eve kräftig, da ich ihr so auch wieder zeigen wollte, dass sie mir sehr ans Herz gewachsen war.
„Ja, das hier ist meine zweite Chance...und ich glaube, jetzt da wir älter sind ist es auch etwas einfacherer, ich meine mit 13 oder 14 denkt man ja noch nicht an Mädchen, so als Junge“ meinte ich und lachte leise am Ende. Aber dass Eve mich dabei unterstützen würde erleichterte mich ungemein, gerade da sie meine beste Freundin ist und Aaron ihr Bruder...das einzig gute wäre ja, dass wir uns so nicht den Freund ausspannen würden, da die beiden ja Geschwister sind.
„Ja, du kennst ihn nicht, aber wie du schon selbst sagtest, kann sich das ja ändern“ grinste ich nun und legte eine Hand um ihre Schulter.
„Ja ist wirklich krass, es ist so als hätten wir uns gestern das letzte Mal gesehen“ stimmte ich ihr nun zu und schloss kurz die Augen. „Heute steigt eine Party in der Aula in der Schule, hast du vielleicht Lust mit Aaron zu kommen? Denn Harvey und ich wollten hingehen“ dabei sah ich sie fragend an, auch wenn ich mir irgendwie denken könnte, dass sie nicht Nein sagen könnte.

Harvey

„Nun, ich hätte Morgen Zeit, also falls das für dich nicht zu kurzfristig ist, dann würde mich das sehr freuen, du kannst auch deine Schwester mitbringen, dann würde ich schauen, dass ich Marie überrede“ ein Grinsen huschte mir am Ende übers Gesicht. Dass ich mich sofort mit dem Bruder von der besten Freundin von Marie verstehen würde, hätte ich nun wirklich nicht gedacht, aber es war wirklich cool.
„ja, irgendwie will ich das, auch wenn das Gesprächsthemen für Mädchen sind, würde ich schon gerne mitlachen“ lachte ich nun und hörte ihm aber wieder zu, als er mir antwortete.
„Nun dafür, dass du nicht besonders viel redest, redest du gerade ziemlich viel, was ich gut finde“ meinte ich und nickte auf seinen Vergleich.
„Ich kenne deine Schwester nicht besonders gut, aber ich glaube, dass man sie nicht aufhalten kann, wenn es um etwas geht was sie wirklich machen möchte und Marie ist jemand der immer hinter einem steht, egal was ist, also kann ich mir vorstellen, dass es sehr schwierig, bis unmöglich war die beiden voneinander abzuhalten Mist anzustellen, oder?“ dabei schüttelte ich leicht grinsend den Kopf. So wie es mir scheint, schien Aaron wirklich nicht mitbekommen zu haben, dass Marie was für ihn empfindet, zumindest gehe ich von ihrem Verhalten hin aus, dass sie sich in ihn verguckt hatte, aber sicher war ich mir dessen nicht. Naja war ja eigentlich für diesen Moment auch egal. Gleich würde der Unterricht beginnen. „Heute Abend ist ne Party, hast du vielleicht Lust mit Eve dorthin zu kommen? Die findet in der Aula der Schule statt. Marie und ich wollten auch kommen“ schlug ich ihm vor und war gespannt wie er mir antworten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/23/2016, 00:09

Aaron

Harvey sagte das er morgen Zeit hätte und es war keineswegs zu kurzfristig für mich. Da Eve und ich noch nicht allzu lang hier wohnen, hatten wir noch nicht viel gesehen und ich hätte wirklich Lust mit ihm mitzugehen. Als er noch vorschlug, dass ich Eve mitbringen könne, nickte ich leicht. „Es ist nicht zu kurzfristig für mich und ich werde Eve nach der Pause direkt mal fragen. Ich bin gespannt was sie sagt. Wenn Marie mitkommt, wird sie sicherlich auch mitkommen wollen.“, antwortete ich Harvey und schüttelte lachend den Kopf. „Wer weiß über was oder über wen sie lachen.“, meinte ich und nickte zustimmend. „Das ist mir auch aufgefallen. Ich finde es auch nicht schlecht, ist nur neu für mich…es ist schon ein ganzes Stück her, dass irgendjemand sich für meine Interessen interessiert und derjenige auch andere Hobbys hat, außer Mädels flachlegen und dumm quatschen.“, erwiderte ich darauf.
„Da hast du Recht, sie kann man von nichts abhalten. Ist ja eigentlich nichts Schlechtes, aber in manchen Situationen ist besser wenn sie nicht so wäre. Und wenn Marie dabei war…da waren die Beiden gar nicht aufzuhalten.“, antwortete ich ihm und lachte leicht, da die beiden schon als Kleinkinder jeglichen Mist gemacht haben und durch Dick und Dünn gegangen sind.
Harvey erzählte von einer Party und fragte ob meine Schwester und ich Lust hätten, mitzukommen. „Weiß ich noch nicht, als Eve wird sicher hingehen…aber ich bin ehrlich gesagt nicht so der Typ für Partys…ich überlege es mir noch, ok?“, antwortete ich ihm, da ich wirklich noch nicht wusste ob ich mitkommen würde oder nicht. Aber vielleicht ja doch, könnte ja spaßig werden.

Eve

„Ja du hast mir auch super gefehlt, endlich jemand zum reden.“, lächelte ich sie an und erwiderte ihre Umarmung und freute mich wirklich sehr. „Dann wünshe ich dir schon mal super viel Glück, ich gucke mal was ich rauskriege.“, grinste ich sie an und musste lachen, als sie sagte das sich das ja ändern kann. „Naja mal schauen.“, lachte ich leicht und nickte. „Da hast du recht, aber ich bin echt froh das wir uns jetzt wieder jeden Tag sehen werden.“, als sie fragte ob mein Bruder und ich Lust hätten zur Party in der Schule zu kommen, grinste ich. „Na wenn Harvey kommt, dann ganz sicher…Nein, Spaß beiseite. Also ich komme auf jeden Fall…wie es mit Aaron aussieht weiß ich nicht. Ich frag ihn und versuch ihn im Notfall zu überreden.“, antwortete ich grinsend und hoffte das er mitkommen würde, damit sich Marie vielleicht ein bisschen mit ihm unterhalten könnte. Es klingelte, was hieß das die Stunde nun losgehen würde, eine Lehrerin kam her herein und stellte sich uns vor. Dasselbe wollte sie auch von uns, dass wir uns kurz vorstellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/23/2016, 16:30

Harvey

„Gut, das freut mich, denn so wie ich Marie kenne, wird sie mitgehen wollen, wenn ich sage, dass Eve und du auch mitkommen werdet“ schließlich kannte ich meine Marie, gerade wie sie strahlt, als sie Eve wieder gesehen hat.
„Ob dus glaubst oder nicht, mir ging es auch die ganze Zeit so, die meisten im Footballteam reden die ganze Zeit nur über ihre neuen Mädels, dass sie sie direkt schon am ersten Tag flach legen konnten und so weiter, das wird langsam wirklich nervig“ stimmte ich ihm zu, zwar war ich der Captain des Teams aber dennoch nicht wirklich so beliebt, einfach durch mein Verhalten.
„Ich würde mich freuen wenn du kommst, dann hätte ich wenigstens einen Kerl mit dem ich reden könnte, klar ist es wirklich cool mit Marie, aber sie ist immer noch ein Mädchen und mit einem Jungen zu reden der änliche Hobbys hat wie ich, das ist schon was anderes, wenn du verstehst was ich meine“ dabei lachte ich leicht, ich sagte das nicht nur deswegen, sondern auch weil sich Marie bestimmt darüber freuen würde, wenn er mit kommt.
Als die Lehrerin rein kam, begrüßten wir sie alle. Sie stellte sich als Miss Baker vor, sie war noch recht jung, vielleicht Anfang dreißig oder Ende zwanzig. Sie meinte, dass wir bei ihr im Kunstunterricht sind, der sich aber in verschiedene Abteilungen gliedert, in Fotografie, Zeichnen und noch andere künstlerische Aktivitäten. Die Theorie wird für alle so fast das gleiche sein, die Praxis jedoch bei jedem anders, je nachdem was man machen möchte. Sie wird dann jedem Arbeitsblätter austeilen. Sozusagen ein individueller Unterricht, in dem wir das meiste selbst erarbeiten.
Nun sollten wir uns aber erst einmal vorstellen, na super..., sie ging von hinten nach vorne, als ich dran kam stellte ich mich als Harvey vor, erzählte ein wenig von meinen Hobbys und so weiter und so fort, es war eigentlich recht langweilig. Danach kam Aaron dran.

Marie

Es brachte mich zum Lächeln, dass Eve mir wirklich helfen wollte ihren Bruder für mich zu gewinnen. „Danke schon mal, wirklich, denn auch wenn ich ihn kaum kenne, geht er mir einfach nicht aus dem Kopf, selbst nach all den Jahren“ dabei konnte ich mir ein Lächeln nicht verkneifen.
Nun antwortete ssie mir auf die Frage ob sie zur Party kommt, nichts anderes hätte ich von ihr erwartet und auch dass sie Aaron notfalls überreden würde brachte mich zu einem aufgeregten Lächeln „Du bist wirklich die beste Freundin, die man sich wünschen kann, weißt du das?“ am liebsten würde ich sie nochmal umarmen, doch da kam auch schon unsere Lehrerin und stellte sich vor, ebenfalls was wir in ihrem Unterricht machen würden.
Jetzt aber sollten wir uns selbst vorstellen, na ganz toll, da drauf hatte ich ja nun wirklich keinen Bock. Schließlich waren Harvey und ich schon ein Jahr auf dieser Schule, die meisten kannten uns ja schon und die wenige die noch dazu kommen würden doch schon anders heraus finden wie wir heißen. Innerlich seufzte ich, da ich es wirklich hasste jedem von meinen Interessen zu erzählen.
Doch als ich irgendwann dran kam atmete ich einmal tief durch. „Ich bin Marie, 18 Jahre alt und bin in New Orleans geboren, ich bin im Cheerleader Team, mache aber auch gerne Tai Chi. Ebenso liebe ich es zu zeichnen, aber auch alles mögliche zu fotografieren.  Warum wäre ich sonst hier auf der Schule. Aber auch das Nähen und das Designen von Kleidern hats mir angetan“ stellte ich mich kurz vor, mehr müssten sie nicht von mir wissen. Auch nicht, dass meine Mum schon tot ist, oder ich zur Hälfte Französin bin. Zum Glück hatte ich keinen französischen Akzent, sondern konnte gut Englisch und Französisch sprechen ohne dass man merken würde, dass sozusagen beides meine Muttersprachen sind, denn ich hatte keinen richtigen Englischen oder Amerikanischen Akzent, dafür aber auch keinen richtig französischen.
Als Aaron sich vorstellte hatte ich ihn fast die ganze Zeit angesehen, ich hatte einfach meine Augen nicht von ihm lassen können, so sehr ich auch wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/27/2016, 00:14

Eve

„Tja so ist das mit der Liebe. Ich seh was ich tun kann.“, lächelte ich sie an und würde es total cool finden, wenn meine Freundin mit ihr zusammen wäre.
„Ja das weiß ich.“, antwortete ich ihr grinsend und wandt mich dann dem Unterricht zu. Wir sollten uns vorstellen und nahm an das das irgendwie immer so ist, von daher stellte ich mich auch kurz vor, nachdem sich Aaron vorgestellt hatte. „Hey, ich heiße Eve, bin 17 Jahre alt und komme aus Nashville, ich cosplaye, mach viel Mist und habe als Erstfach Mode-bzw. Bühnendesing gewählt und das andere Fach ist Restaurierung.“, erzählte ich und wusste nicht wirklich was ich noch erzählen sollte und empfand es auch als ausreichend, falls jemand was wissen wollte, konnte er ja nachfragen. Ich bemerkte wie Marie meinen Bruder praktisch schon anstarrte, als dieser sich vorgestellt hatte, was mich leicht zum Grinsen brachte. Als sich ihr Kumpel Harvey vorstellte, hm er schien auf jeden Fall nicht langweilig zu sein. Vom Alter würde es auch passen, vielleicht würde sich ja mal ein Gespräch ergeben. Und sein Fach Graffiti machte ihn noch ein wneig sympathischer, da Graffiti meiner meinung nach ziemlich rebellisch war und mir das gefiel. „Ich muss ja zugeben, niedlich ist er.“, flüsterte ich Marie dann zu und grinste sie leicht an, während ich in den Kopf leicht in Harveys Richtung nickte.

Aaron

„Wird bei meiner Schwester auch nicht anders sein. Sie würde sicher auch so mitkommen, sie mag es irgendwas zu entdecken.“, meinte ich und war erstaunt das Harvey meine Meinung teilte, fand das aber gut, da ich somit nicht allein war. „Wird es und vor allem finde ich das gegenüber den Mädchen auch nicht sehr respektvoll…obwohl es natürlich Mädels gibt, die nichts mehr als das wollen…“, erwiderte ich und fand es wirklich cool, dass wir bei dem Thema auf einer Wellenlänge waren. „Ich überlege mir, ok? Ich versteh was du meinst. Ich denke schon das ich hingehen werde, schon wegen Eve...aber zu 100% sicher bin ich mir noch nicht. Du wirst es ja spätestens heute Abend sehen.“, ich war kein großer Partygänger, aber vielleicht würde ich ja mitkommen, einfach nur um mich mit meinem Banknachbar zu unterhalten.
Unsere Lehrerin kam hinein und sie erklärte und wie es läuft, dann wollte sie das wir uns vorstellen. Ich kam direkt nach Harvey dran, „Men Name ist Aaron, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Nashville, mein Traum ist es später mal ein bekannter Autor zu werden. Ich hab das Fach Buchkunst gewählt als Hauptfach.“, erzählte ich und ging nicht weiter darauf ein. „Darf ich fragen wie du zum Graffiti gekommen bist?“, fragte ich Harvey neugierig, da mich das wirklich interessieren würde. Es gab ja schließlich sehr viele verschiedene Arten von Kunst oder dem Malen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   7/27/2016, 00:51

Marie

Ich blickte zu Eve, als diese mit mir sprach und musste grinsen „Sag ich doch, und ob du willstt oder nicht, werde ich euch auf der Party heute Zeit geben alleine miteinander zu reden. Du weißt doch, wenn ich Amor spiele, dann richtig“ ich wollte einfach, dass Harvey eine Freundin bekommt und ich finde Eve kann richtigen Schwung in sein Leben bringen und auch wenn ich die beiden nicht zusammenbringen kann, dann sollen sie wenigstens viel Zeit miteinander als beste Freunde verbringen.
Mrs Baker fing nun mit dem Theorie Unterricht an, als jeder sich vorgestellt hatte. Momentan war der Unterricht noch recht trocken, hoffentlich würde es morgen besser weiter gehen.
Nach einer halben Ewigkeit war der Unterricht endlich vorbei und wir hatten Pause. „Puhh endlich Pause und danach ein anderes Fach, länger hätte ich diese trockene Theorie nicht mehr ausgehalten“ lachte ich, zwar hatte ich mitgeschrieben, hatte also was zu tun, aber trotzdem mochte ich die praktische Arbeit viel lieber.
„Was ist denn deine nächste Stunde? Vielleicht haben wir die ja wieder zusammen“ dabei blickte ich Eve fragend an und stand daraufhin auf, da wir ja in der Pause nach draußen könnten, auch wenn es nur 15 Minuten sind könnten wir die ja nutzen um uns etwas draußen hinzusetzen. Womöglich würden die beiden Jungs uns ja folgen. Wenn ich Glück hätte könnte ich auch etwas mit Aaron reden.

Harvey

Ich nickte leicht, als Aaron nicht 100%ig zusagte, es wäre wirklich schade wenn er nicht käme, aber wenn könnte ich es auch nicht ändern.
Als Aaron nachfragte wie ich zu Graffiti gekommen bin, blickte ich zu ihm rüber „Klar darfst du, warum auch nicht. Ist aber eigentlich nicht so interessant wie ich drauf gekommen bin, zumindest kommt es mir nicht so vor“ fing ich an und lachte kurz ehe ich mir durch die Haare fuhr. „Ich arbeite recht viel am Computer, gerade um die Zeichnungen die ich mache zu colorieren, es geht einfach schneller es mit dem Computer zu machen als mit Pinsel und Farbe und dann irgendwann kam mir die Idee, dass ich ja auch mal die Bilder, die ich auf dem Computer habe auch auf Wände oder sonstigem verewigen möchte, also hab ich mit einem Beamer die Zeichnungen auf eine Wand projeziert und mich gefragt wie ich nun am schnellsten die Zeichnung nachmache, die Vorlage hab ich und da mir mit Farbe und Pinsel das zu lange dauern würde, nahm ich Spraydosen und so kam ich zum Graffiti. Irgendwann sprayte ich auch ohne Vorlagen, machte es einfach aus dem Gefühl heraus und ja...“ ich rieb mir über den Nacken und blickte zu Aaron „Nicht gerade sehr spannend wie ich drauf gekommen bin aber naja. Falls du mal Lust hast, kann ich dir ja mal meine Kunstwerke zeigen. Mein ganzes Zimmer ist voll. Leider darf ich die Wände nicht verunstalten, hab aber dafür riesige Plakate voll gesprayt und aufgehängt“ erzählte ich ihm.
Doch als die Lehrerin mit dem Unterricht richtig anfing hörte ich zu. Es war wirklich mehr als nur langweilig, aber da müsste ich jetzt durch. Nach einer halben Ewigkeit hatten wir endlich Pause, weswegen ich meine Sachen einpackte und daraufhin aufstand. „Sollen wir wieder zu den Mädels stoßen?“ war nun meine Frage an Aaron, zu viert ist es ja viel cooler als nur zu zweit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   8/10/2016, 01:25

Eve

Ich hob grinsend eine Augenbraue, als Marie sagte das sie Harvey und mir auf der Party Zeit alleine geben wird, damit wir miteinander reden. Kopfschüttelnd lachte ich dann, „Du bist doch bescheuert.“, grinste ich, aber fand es niedlich. „Ich bin doch gar nicht sein Typ…er sieht mir eher nach jemanden aus, der eine nicht ganz so verrückte Freundin braucht. Oder gar keine.“, fügte ich grinsend hinzu und würde wohl heute Abend eine Chance haben, ihn kennenzulernen, vielleicht schätzte ich ihn ja auch falsch ein.
Der Unterricht ödete mich schon ein bisschen an, Theorie – egal in welchem Thema – war doch nun wirklich super langweilig. Mir gefiel es mehr, in die Praxis überzugehen…aber auf den Teil musste ich scheinbar noch einige Zeit warten müssen. Hauptsache die Theorie wird nicht ganz so zäh, wie sie gerade ist…Ich sehnte mir die Pause wirklich schon herbei und war froh, als es endlich klingelte. „Kann ich dir nur zustimmen, noch mehr Theorie und mein Kopf wäre explodiert.“, grinste ich und streckte mich, als ich aufstand und meine Sachen zurück in meine Tasche packte.
Auf Maries Frage, was ich jetzt als nächstes hatte, sah ich auf meinen Stundenplan. „Ähm Kunst…also scheinbar richtiges Zeichnen und so. Und du?“, antwortete ich ihr, schulterte meine Tasche und verließ mit meiner Freundin den Raum. „Wollen wir uns raus setzen?“, schlug ich ihr lächelnd vor, da schließlich schönes Wetter war und das sollte man noch solang genießen, bevor es anfängt zu reden.

Aaron

Harvey schien es mir nicht krumm zu nehmen, dass ich nicht zu 100% Ja sagte, was mich erleichterte. Ich würde das wahrscheinlich erst heute Abend kurz vorher entscheiden – je nach Laune. Ich wollte schließlich keine Versprechungen oder Zustimmungen machen, die ich am Ende nicht halten würde – das wäre Unfair gegenüber meinem Banknachbaren. Und ich war kein unfairer Mensch.
Auf meine Frage wie er zum Graffiti gekommen ist, sagte er das es nicht wirklich interessant ist, gut aber das sah ja wahrscheinlich jeder anders. Dennoch nickte ich, damit er ruhig fortfahren konnte. Es interessierte mich wirklich und das was erzählte, klang für mich sehr spannend und er schien wirklich ein sehr kreativer Mensch zu sein. „Also ich finde es wirklich interessant. Ich würde mir gern mal deine Arbeiten anschauen, die sind sicher gut.“, erwiderte ich und fand es cool von ihm, dass er direkt anbot mir seine Werke zu zeigen.
Nach dem ganzen Vorstellen, ging es mit dem Theorie-Unterricht los. Ich fand ihn eigentlich recht interessant, schließlich gehörte es dazu und es war auch wichtig, zu wissen was uns erwartet und wie wir arbeiten werden.
Ich stand auf sobald es zur Pause klingelte und packte meine Schulsachen weg und nickte auf Harveys Frage. „Klar können wir machen.“, antwortete ich ihm und verließ zusammen mit ihm den Klassenraum und sah schon nicht weit entfernt von uns meine Schwester und ihre Freundin Marie, weshalb ich schon zu den Beiden lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ The Life is Strange   

Nach oben Nach unten
 
⇝ The Life is Strange
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Tut] Strange Eons: Titel und Modifikationen (in deutsch)
» Real life - Uni
» San Diego-Beach, Love and Life
» SANTA MONICA / REAL LIFE / OFFENE STORY / FSK 16
» Nightclub-Life || Mit Teardrop

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: