The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 ⇝ Pokemon Fanfiction

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: ⇝ Pokemon Fanfiction   6/10/2014, 13:47

Ich hab die mal vor 2-3 Jahrem oder so angefangen....und wollte sie mal rein stellen und vielleicht mal weiter schreiben, ich hab so viele angefangene FFs und muss die alle mal weiter schreiben O.o

Hi, ich bin Elena (http://s7.directupload.net/images/140418/s25ny3fa.jpg) ,16 Jahre alt und bin Champ meiner Region. Ums kurz zu machen, ich bin noch nicht lange Champ und bin noch etwas unerfahren was das Champszeugs angeht....Ich bin abenteuerlustig und erkunde gerne die Gegend, ich helfe auch gerne der Schule in meiner Heimatstadt, es macht mir Spaß anderen das Kämpfen beizubringen....weil es mir nie richtig Spaß gemacht all das Zeug auswendig zu lernen bring ich den Kindern das Kämpfen bei indem ich es ihnen zeige und sie selbst kämpfen lasse. Ich hab es nämlich nur so weit geschafft weil ich meine eigenen Erfahrungen machen konnte.....naja....ich ging nach draußen, mein kleiner Freund Pikachu (http://hamtaropokemonkmfan.webs.com/phot...chu/pikachu.gif) ist wie immer auf meiner Schulter....er mochte noch nie seinen Pokeball....ich ließ meine restlichen 5 Pokemon nach draußen „Los kommt raus Glaziola http://files.pokefans.net/fanart/uploads/u5107/f3786.jpg , Glurak (schwarz)http://illiweb.com/fa/pbucket.gif Tauboss http://windows7themes.net/wp-content/gal...8%20Tauboss.jpg , Serpiroyalhttp://www.pokewiki.de/images/thumb/e/e2...mori_497.pngund Luxtra !“ Ich gab ihnen ihr Essen und ließ sie ein wenig Spaß haben. Ich rief Prof. Eich an „Hallo Prof. Eich“ „Hallo Elena, falls du fragen willst ob es deinen Pokemon gut geht...ja es geht ihnen gut, Garry kümmert sich gerade um sie“ „Was Garry ist wieder zurück?“ „Ja er bleibt aber nicht für lange...ich hab aber eine Überraschung für dich“ „Ach ja? Was denn für eine?“ „Er wird zu dir kommen“ „Wann denn?“ „Er wird gleich losfliegen“ „Ach echt? Cool, dann kann er ja morgen mit mir in die Schule, wo ich aushelfe, gehen.....und vielleicht....hätte er vielleicht Lust mit mir zu reisen?“ „Das musst du ihn selbst fragen“ „Ok, bis dann“ „Bis dann“.....Garry wird hier her kommen? Yeah! Ich hab ihn so lange nicht mehr gesehen...


Ich nahm meine Tasche, schickte alle bis auf Luxtra wieder in die Pokebälle, mit Pikachu auf meiner Schulter, setzte ich mich auf Luxtra und ritt los. Ich hielt auf dem Weg zu der Schule nach Pokemon die ich noch nicht gefangen hab Ausschau.....warte mal.....da ist ja ein Nachtara....das fang ich mir....aber ein Nachtara http://www.pokewiki.de/images/thumb/b/bf...ugimori_197.png gibt es doch hier in der Gegend nicht....Naja, ich schlich mich an und schmiss Pokemonfutter zu ihm, es aß es auf und ich stellte mich etwas abseits „Pikachu, Donnerschock!“ Pikachu traf es. „Nein sofort aufhören“ die Stimme kam von hinten. Ich drehte mich um. „Lysander? Ich hab gedacht du hast ein.....hat dein Evoli sich endlich weiterentwickelt?“ „Ja, hat es“ „Oh sorry dass ich es angegriffen hab...ich hab doch irgendwie gewusst dass da irgendwas faul ist....warum ist es überhaupt weggelaufen?“ „Nun ja....es hat sich erschreckt....und ist einfach fortgerannt“ „Ok dann komm, du kannst gerade mit mir mitkommen ich war auf dem Weg zur Schule“ „Ok danke sehr nett von dir“
Ich schickte Luxtra in den Ball zurück und nahm Glurak. „So steig du zuerst auf“ „Ok“. Wir flogen los. Als wir ankamen gingen wir direkt in den Klassensaal. „Ach hallo Elena, gut dass du kommst, heute wollten wir sowieso Kampftraining machen und es gibt eine neue Schülerin du kannst ihr ja ein paar Sachen erklären“ „Ja werd ich machen“
Ich sah mich um und ja da war jemand neues. Nachdem die Lehrerin endlich fertig mit ihrem Stoff war kam ich nach vorne und zeigte ihnen zuerst mein Pikachu und zeigte ihnen mehrere Attacken (natürlich an einem Testmodell.....und nicht an einer Person/Pokemon XD)
Nach der ersten Stunde ging ich zu der Neuen http://media.otakuzone.com/store/user/20...0b84105405d.jpg „Hallo wie heißt du denn?“ „Hallo, sie sind Elena nicht war? Ich bin Carmen“ „Duz mich doch, welches Pokemon hast du denn?“ „Ich hab ein Rioluhttp://www.pokewiki.de/images/thumb/a/a9...ugimori_447.png “ „Das ist aber ein cooles Pokemon, ich hab ein Lucario, das ist die Weiterentwicklung“ „Cool kann ich es mal sehen?“ „Ähm das geht nicht ich hab es nicht bei mir aber das nächste Mal bestimmt, willst du auch mal auf reisen gehen?“ „Ich weiß noch nicht“ „Wenn du willst ich wollte diese Woche noch losziehn, du kannst ja mitkommen ich würde dir gern alles beibringen“ „Wieso eigentlich ich?“ „Weil du mich an mich erinnerst als ich als ich in deinem Alter war“ „Ach ja?“ „Ja“
Ich ging jetzt noch zu Lysander „Hey Herzlichen Glückwunsch nochmal (hatte vergessen zu zeigen wie das nachtara aussieht)“ „Hey Elena, ja danke“ „Du wirst bald hier fertig sein....was wirst du dann machen?“ „Ich werde mir meine Orden verdienen, um irgendwann gegen dich anzutreten“ „Ach ja?“ „Ja“ „Gut“
Ich ging auf dem Hof spazieren und traf auf Nathaniel. „Hey und wie geht’s?“ „Mir geht’s gut und dir?“ „Mir auch, und? Wie geht es deinem Charmian?http://www.kidszone.de/screenshots/418x6...00309043920.jpg
„Ihm geht es gut“ „Wenn du möchtest ich hab einen Ewigstein, falls du möchtest dass es sich nicht in ein (hässlicheshttp://www.videogameszone.de/screenshots..._Shnurgarst.jpg )Shnurgarst entwickelt“ „Ja danke hab keinen zu kaufen bekommen“
Auf dem Hof traf ich sogar auf Castiel....“Hi Cas...und alles im Lot?“ „Hm?Ja, wie kann eigentlich ein Mädchen Champ werden....pff“ „Tja weiß ich nicht siehste doch das geht, ich hoffe deinem Magnayen http://img.webme.com/pic/p/pokemontaem/2...n_220_13925.jpg geht’s gut“ „Ja“ und er ging einfach....pff ich konnte den noch nie leiden....
Der Tag lief eigentlich ganz normal ab...ich machte mich auf den Heimweg und entdeckte sogar ein Pokemon das ich noch nicht gefangen hab, ein Damhirplex http://www.pokewiki.de/images/thumb/2/23...ugimori_234.png ..... ich glaub ich sollte öfters die Abkürzung durch den Wald machen....ich schlich mich an es ran und schmiss ihm Futter hin....ja es frisst, so „Pikachu, Donnerschock!“ Ja es ist auch paralysiert „Ruckzuckhieb und dann Eisenschweif!“ Damhirpley wich aus....Mist die Paralyse war wohl nicht stark genug.....der Kampf dauerte aber trotzdem nicht lange. Ich warf einen Pokeball und.....ja ich habs gefangen....ich schickte es im Pokemoncenter Prof Eich und erfuhr dass Garry morgen vorbeikommt....wenn er nicht sogar meinen Haustürschlüssel noch hat und jetzt schon bei mir zuhause sitzt....
Und....wie schon gesagt....er hatte meinen Haustürschlüssel sogar noch...er sitzt vor der Glotze...
Ich umarmte ihn und war so froh dass Garry wieder da war...ok ich muss zugeben früher war er ein Idiot aber er hat sich verändert....


Zuletzt von Jaden Salvatore ♡ am 7/21/2015, 13:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Pokemon Fanfiction   6/10/2014, 13:50

Kapitel 2
Phai´s Sicht
Oh Mann, dieses Pokémonzeug ist echt nicht einfach zu lernen. Aber hey, der Champ Elena höchstpersönlich hatte ausgerechnet MICH gefragt, ob ich mit ihr auf Reisen gehen will. Ich wär ja weich in der Birne, wenn ich zu so einem Angebot nein sagen würde! Aber zuerst musste ich noch ein wenig trainieren. Mein Riolu war ja erst vor knapp einer Woche geschlüpft und ich wollte nicht, dass ihm etwas passierte. Uns wurde an einem Dummy verschiedene Attacken und ihre Nebeneffekte, wie Paralyse, Gift etc. gezeigt. Oh Mann, die sahen alle so stark aus…Da konnte man ja richtig Komplexe bekommen…
Mir fiel sofort ein schwarzes, kniehohes Pokémon auf. Wie hieß das noch mal? Uhhh … keine Ahnung…Auf jeden Fall war es voll niedlich und zerstörte, aus Versehen wie ich annehme, den Dummy mit einem mächtigen Nachthieb. Ob ich jemals so gut werden würde? Ach was, heute war erst mein erster Tag und bald würde ich sogar mit dem Champ auf Reisen gehen! Ich sollte mir wohl nicht so viele Sorgen machen.
Als die Stunde zu Ende war, ging ich gemütlich nach Hause. Mein Riolu begleitete mich, da es sich wie so oft weigerte, in den Pokéball zu gehen. So war es ohnehin viel lustiger. Normalerweise sprang es herum und war voller überschüssiger Energie, aber so wie es aussah, hatte ihm das Training ganz schön geschafft. Endlich Daheim angekommen, wurde ich auch schon mit Fragen bombardiert.
Und von wem wohl? Von meiner Mutter.
„Na Schatz, wie war dein erster Tag auf der neuen Schule?“
„Du wirst nie glauben, was mir passiert ist!“, ich drückte ihr beim Vorbeigehen ein Küsschen auf die Wange.
„Was ist denn los?“
„Der Champ hat mich gefragt, ob ich sie auf ihren Reisen begleite! Kannst du dir das vorstellen? MICH!“
„Das ist ja toll, mein Schatz!“ Sie umarmte mich stürmisch.
Den restlichen Abend redeten wir über belangloses Zeug. Ich würde meine Mutter bestimmt vermissen – und wehe ihr wagt es mich jetzt Muttersöhnchen zu nennen -.- das nehm ich euch übel!


„Garry....wieso bist du eigentlich gekommen?“ „Ich wollte dich wiedersehen“ ich wurde rot. „Hast du Lust mit mir auf reisen zu gehen?“ „Ja warum nicht, hab eh nichts besseres zu tun“ und lächelte
„Du hast doch immer noch dein Nachtara oder?“ „Ja, und es ist sogar noch viel stärker geworden“ „Cool, wo hast du es denn, du lässt es doch mit dir herum laufen oder?“ „Ja es schläft oben im Gästezimmerbett“ „Oh ok“
Wir sprachen noch viel miteinander....Der Abend kam schnell und wir gingen schlafen. Morgen werd ich schon mal alles für die Reise vorbereiten.... Ich hoffe Phai kommt mit....sie erinnert mich wirklich an mich als ich noch jünger war....aus ihr kann mal eine gute Pokemontrainerin werden....
Am nächsten morgen....wer war natürlich als erstes wach....Gary, warum lässt er mich so lange schlafen....na toll jetzt muss ich fliegen aber ich wollte doch Ausschau halten....Grr naja dann stell ich doch wohl den Wecker.
Als ich runterkam „Hey, auch mal wach“ „Du hättest mich ja auch mal wecken können“ „Hab ich ja versucht....aber du hast so tief wie ein Relaxo geschlafen, und du scheinst was schönes geträumt zu haben denn du hast dein Kissen umarmt und geküsst“ plötzlich wurde ich ganz rot „Ich hoffe ich hab nichts gesprochen“ „Doch hast du ich hab es aber nicht verstanden“ ich wurde noch rötlicher. „Was hast du denn? Warum gibst du so rot?“ „Ähm....ähm...wegen nichts“ und sauste schnell ins Bad. Ich zog mich um und rannte schnell raus. Gary kam mir nachgerannt. „Hey wo willst du hin?“ „Ich helf bei einer Schule aus....möchtest du mitkommen?“ „Ja gerne...zieh mir nur noch meine Schuhe an“
Wir flogen auf Glurak. Jeder starrte uns an...was die sich wohl denken....ich seh schon die Schlagzeilen „Elena hat einen Freund“....Mir solls egal sein....Phai kam auf mich zu. „Hey Elena...ähm ja ich würde gerne mit dir reisen“ „Gut wir werden am Freitag losgehen“ „Ok“
Dann kam Lysander mit seinem Nachtara auf mich zu. „Hi, Elena wer ist denn das?“ „Hi, ähm dass ist ein alter Freund Gary“ „Hey ich hab auch ein Nachtara, soll ich dir meins mal zeigen“ „Gary, jetzt geb bloß nicht an, seins hat sich erst entwickelt“ „Warum sollte ich angeben ich will ihm doch nur Sachen erzählen“ „Lysander wenn ihr fertig seid dann zeig Gary doch wo er mich findet“ „Ja werd ich machen“
Ich ging in die Krabbelgruppe und sah nach den Babypokemon. „Hey Elena“ „Hey Melody“ „Bis auf dieses Evoli hat jedes Pokemon ein Besitzer“ sagte sie traurig „Warum will es denn niemand haben?“ „Ich weiß nicht“ „Gut dann werde ich es nehmen“ ich nahm es auf den Arm und knuddelte es „Keiner wollte dich kleine Maus haben“ flüsterte ich Evoli zu. „Danke Elena“ „Mach ich doch gern“ ich nahm es sofort mit und kümmerte mich um es...Pikachu war ein wenig eifersüchtig, aber das legt sich bald wieder.....hoffe ich.
Plötzlich als ich in dem Klassensaal war wollte es jeder haben....seltsam....vllt nur weil es ein wenig schwach aussieht und noch nicht richtig laufen kann...aber jetzt wo ich es hab will es jeder....nein nicht mit mir, jetzt behalte ich es. „Elena ich will es auch mal halten“ „Nein ich zuerst“ „Nein du spinnst wohl ich möchte es“ die einzige die nicht auf mich zu stürmte war Phai, und deswegen ließ ich Phai Evoli als erstes halten....

Heute war mein Riolu echt fix und foxi. Offenbar hatte es einen Mords-Muskelkater, da es sehr mies gelaunt war und sich kaum bewegen wollte. Gerade machten wir eine Verschnaufpause, als alle in der Schule plötzlich wegen irgendetwas begeistert zu kreischen begannen. Als ich auch einen Blick riskierte, sah ich Elena mit einem total niedlichen Evoli in den Armen. Jetzt konnte ich verstehen warum alle so außer sich waren. Ich beschloss aber weiterhin ruhig dazusitzen und das ganze Szenario einfach so zu beobachten. Ich war noch nie ein Freund von diesem Fangirlgekreische.
Doch da kam sie einfach auf mich zu und drückte mir das Evoli in die Hand. Sein Fell war so weich und flauschig! Oh mein Gott, war das süß!
„Von wo kommst du denn her?“, sagte ich eher zu mir selbst, als zu Elena.
„Keiner wollte es haben, also habe ich beschlossen es zu behalten“, erklärte sie mir.
Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass niemand so ein wundervolles Pokémon wie dieses Evoli haben wollte. Ich musste lächel, als es mich vorsichtig beschnupperte.
„Sag mal…Hast du dich denn schon entschieden, ob du mit mir auf Reisen gehen willst?“, fragte sie mich plötzlich.
„Ich wär ja noch dümmer als ein Mehlsack, wenn ich dazu nein sagen würde.“, grinste ich sie frech an.
„Hey super! Ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn uns ein alter Freund von mir begleitet.“
„Nein, ganz und gar nicht.“ Ich gab ihr behutsam das Evoli zurück.
„Dann trainier mal schön! Ich gehe och ein paar Vorbereitungen treffen und dann kanns eigentlich auch schon losgehen!“
Ich nickte eifrig. „So Riolu, du hast sie gehört! Training ist angesagt!“
Es sah mich finster an.
„Jetzt guck nicht so! Oder willst du etwa von einem wilden Raupi fertig gemacht werden?“
Die Worte schienen zu wirken. Riolu gab alles. Wäre ich doch auch nur so bei der Sache. Ich schielte immer wieder zu einem weißhaarigen Jungen, dessen Nachtara den Dummy zerschmettert hatte. Um ehrlich zu sein war ich weniger an seinem Pokémon als an ihm selbst interessiert…Er machte so einen mysteriösen Eindruck…Schluss damit! Ich sollte mich besser auf die Reise vorbereiten, statt bloß sabbernd herumzustehen!
Mein Riolu machte große Fortschritte. Naja, zumindest kam mir das so vor. Am Ende des Unterrichts ließ es sich erschöpft vor mir auf den Boden sinken und ging sogar freiwillig in seinen Pokéball.
Ich schlurfte zu Elena, welche sich mit einem Jungen unterhielt.
„Oh hallo Phai! Darf ich vorstellen? Das ist Gary, er wird mit uns auf Reisen gehen. Gary, das ist Phai.“
Er streckte mir die Hand entgegen. „Sehr erfreut“
„Phai, ich wollte mit dir noch einkaufen gehen. Immerhin können wir uns ja nicht einfach so ins Abenteuer stürzen, oder?“
Können wir nicht? „Okay, dann los.“, sagte ich stattdessen nur.
Gemeinsam gingen Elena und ich zum Supermarkt, während Gary sich noch mit einem gewissen Lysander unterhalten wollte. Keinen blassen Schimmer, wer das war.
Ich stand vor den gewaltigen Regalen des Supermarktes, der eine ebenso gewaltige Auswahl anzubieten hatte. Ich überließ Elena das einkaufen, da ich wahrscheinlich nur unnützes Zeug kaufen würde. Zufrieden sah ich in den Warenkorb: Viele verschiedene Arten von Pokébällen, sowie Tränke und Supertränke. Sachen wie Gegengift oder Para-Heiler durften natürlich nicht fehlen. Sie kaufte sogar noch ein paar Lavakekse, Vitalkräuter und andere Dinge, die ich noch nie in meinem Leben zu Gesicht bekommen hatte.
Morgen würde es endlich losgehen. Ich konnte es kaum erwarten.


Wir kauften wirklich viele verschiedene Dinge ein...gut dass ich viel gespart hatte...als ich zuhause ankam war Gary schon da und machte was zu Essen für uns alle und als ich auf die Couch sah was da lag....war ich erstaunt „Wow wie süß du hast jetzt auch wieder ein Evoli?“ „Ja, Prof Eich hat es mir heute geschenkt, ich soll es aufziehen, es soll eine kleine Herausforderung sein weil es ganz schön stur sein kann und nicht leicht erziehbar ist“ „Oh, aber dass wirst du hinbekommen dass weiß ich“ Weil es noch nicht dunkel draußen war ging ich noch ne Weile raus, mit Pikachu auf der Schulter und Evoli in meinen Armen. Ich frag mich ob sich dass Evoli von Gary und meins sich verstehn naja werd ich wohl erst morgen erfahrn....weil es jetzt ja schläft...
„Glaziola komm raus!“ so jetzt werd ich noch deine neue Attacke üben. „Eissplitter auf den Baum da hinten“http://www.pokewiki.de/images/thumb/7/7e...Eissplitter.jpg „Das hast du gut gemacht, so und jetzt noch mal“ Glaziola machte dass schon sehr gut es lernt schnell....“So und jetzt Pikachu Ruckzuckhieb und dann Eisenschweif http://www.pokewiki.de/images/thumb/f/f6...isenschweif.jpg auf Glaziola und Glaziola du konterst mit Eiszahn wenn Pikachu dir zu nahe kommt“ so dann mal sehen ob sie es schafft.....ja sie hat es geschafft „Gut gemacht ihr beiden“ und ich lächelte. „Evoli hasst du das gesehn?Du musst auch mal so stark werden wie sie“ „Eeeevvvooollli“ rief es voller Begeisterung. Es wollte von meinem Arm springen...möchte es vllt auch trainieren?...ich ließ es runter und es hüpfte und drehte sich....“Gut dann wollen wir mal sehn welche Attacken du kannst“ Ich nahm meinen Pokedex und sah nach....“Gut also du kannst Tackle und Ruckzuckhieb , gut dann zeig mir mal Tackle, nimm dir den Baum als Ziel“ Es raste auf den Baum zu und zeigt mir Tackle. „Für das erste Mal hast du das super gemacht“ „Gut und jetzt zuerst Ruckzuckhieb und dann Tackle auf Glaziola“ ich nickte Glaziola zu dass sie langsam ausweichen sollte damit Evoli überhaupt eine Chance hat. Und.....Evoli hat es geschafft. Ich trainierte noch ein bisschen und ging dann wieder rein....was klar war....Gary hatte mir zugeschaut.... „Hey für den Anfang ist Evoli eig ganz gut“ „Ach ja?“ „Ja“ dass Gary das sagt....
Ich ging ins Bett, Pikachu und Evoli kuschelten sich an mich....und sie stritten wer in meinen Arm darf.....damit sie nicht weiter stritten setzte ich Evoli auf die linke Seite und nahm es in den Arm und Pikachu auf die andere....
Am nächsten Morgen klingelte mein Wecker.....gut dass ich ihn höre.... Ich hatte noch viel Zeit
Ich packte schon mal alle Sachen weil wir direkt nach der Schule losgehn.
Gary und ich ritt mit Luxtra durch den Wald und wen traf ich da.....Castiel na super..... „Hi Elena du hast dir ja einen Freund angelacht“ „Halts MAUL“ sagten Gary und ich zusammen. „Wer reitet schon auf einem Luxtra der kann ja nur weich im Hirn sein“ ich wollte zwar niemanden verletzen aber das ging zu weit. „Serpiroyal raus mit dir und Grasmixer“ http://www.pokewiki.de/images/thumb/c/cb...rpGrasmixer.jpg
Doch bevor Serpiroyal angreifen konnte „Cerapendra http://www.pokewiki.de/images/d/d5/Sugimori_545.png los komm raus und Schutzschild“
Seid wann hat er ein Cerapendra??? „Seid wann hast du ein Cerapendra?“ „Ich hab es gestern von meinem Vater geschenkt bekommen“ „Serpiroyal komm zurück“ mit wütendem Blick ritt ich davon. Grr so ein....so ein....Scheißkerl....wieso kann ich ihn nicht einfach zerreißen.....
An der Schule angekommen, „Hi und wie geht’s.....hey was so schlecht gelaunt?“ Lysander und Phai kamen uns entgegen. „Luxtra komm zurück....Castiel is los“.....ich erzählte es ihnen. „So was kann erdoch nicht machen, den Champ beleidigen....das geht doch nicht“ „Naja ist auch egal, wir gehen so wieso heute fort“ „Ja ähmm Elena ich wollte dich fragen ob ich mitkommen kann?“ fragte Lysander schüchtern. „Ja natürlich kannst du mitkommen, direkt nach der Schule gehen wir los....natürlich wenn du deinen Eltern noch bescheid sagen willst dann kannst du das natürlich noch machen“ „Ja, gut“
Heute zeigte ich wieder wie man kämpft. Und Lysander trat gegen Gary an. Ich hatte mir schon gedacht....“das ist doch voll unfair, Gary ist doch viel erfahrener als Lysander“ aber Gary hat ihn gewinnen lassen er hat es Lysander aber nicht anmerken lassen...aber ich kenn ihn schon so gut dass er mich nicht täuschen kann. Melody und Phai kämpften auch miteinander. Melody mit ihrem Moterpelhttp://www.pokewiki.de/images/b/b9/Sugimori_414.png und Phai mit ihrem Riolu. Phai hatte gewonnen, sie hat es wirklich schon gut trainiert.
In der Pause ging ich mit Evoli ein wenig in die frische Luft und setzte mich ins Gras. Ich gab ihr einen Pokeriegel und steckte ihr eine Blume ins Fell , es scheint ihm zu schmecken....Als plötzlich ein Kramurks über uns flog, Evoli erschrag und rannte weg. Es ganz schön schnell... Ich rannte ihm hinterher.... „Evoli...bleib stehn“ …..es war mir entwischt....ich rannte trotzdem weiter....nach ein paar Minuten traf ich auf Gary der zwei Evolis auf dem Arm hatte. „Das da ist wohl deins oder?“ „Ja danke es ist erschrocken und dann weggerannt“ Er gab mir es nahm mich an der Hand und ging mit mir rein. „Ich möchte dir etwas zeigen“ „Was denn?“ fragte ich „Ich hab was für dich“
Er verband mir die Augen und legte mir etwas in die Hand. „Das ist für dich“ ich machte die Augen auf und sah einen.... „Einen Pokeball? Du hast einen Pokeball für mich gekauft?“ sagte ich genervt und enttäuscht. „Nein du Dummchen guck doch welches Pokemon drin ist“ „Los Pokemon komm raus.....Wow du hast echt ein Shaymin http://img.pokemondb.net/artwork/shaymin-land.jpg für mich gefangen?“ „Ja weil du hast immer davon geträumt eins zu haben …...und.....da wollte ich eins für dich fangen“ ich umarmte ihn fest und zerdrückte fast die beiden Evolies die er auf dem Arm hatte.
Ich war so glücklich....nach der Schule sagte Lysander seinen Eltern bescheid und jeder verabschiedete sich noch von allen und dann fingen wir mit unserer Reise an.......
Die nächste Stadt war nicht weit entfernt, dort gab es sogar einen Wettbewerb an dem ich und Phai teilnehmen wollten der aber erst übermorgen stattfindet....deshalb beschlossen wir erstmal hier zu bleiben....denn hier gab es auch den ersten Arenaleiter.....
Wir spazierten ein wenig in der Stadt herum und ratet mal wen wir da trafen.... Betty...eine der Top Vier die immer versucht mich zu schlagen.... „Hallo Betty“ „Ach hallo wen haben wir denn da? Da ist ja Elena, nimmst du auch an dem Wettbewerb teil?“ „Ja, du auch?“ „Ja, und wen haben wir denn da, da ist ja auch Gary und noch 2 andere Freunde hast du auch im Schlepptau“ „Ja das ist Lysander und das ist Carmen“ „Gut, ich muss jetzt los aber ich hoffe ich werd euch noch vor dem Wettbewerb sehn vllt können wir ja zusammen morgen trainieren“ und da geht sie hin....


Gut Phai hat es geschafft, jetzt ist Lysander dran „Lysander du schaffst das“ sagte ich ihm
Als er gegen die Arenaleiterin antritt sah er entschlossen aus. Sein Nachtara sah noch nie so selbstbewusst aus wie jetzt. Da kann er ja nur gewinnen. Er fing an. Sie setzte wieder die selben Pokemon wie bei Phai ein. Das ist gut denn Unlichtpokemon machen viel Schaden bei Käfer Pokemon.....aber Käfer auch viel bei Unlicht.... „Los Nachtara Finte!“ ja Nachtara hat getroffen „Rosalia, Rankenhieb“ Doch Nachtara weichte geschickt aus. „Nachtara Sternschauer und danach wieder Finte, schnell“ „Rosalia konter mit Zauberblatt“ sie konnte zwar den Sternschauer kontern aber Finte nicht, und Rosalia lag auf dem Boden. „Matrifol komm raus und Laubklinge“ oh nein....hoffentlich kann Nachtara ausweichen.... „Nachtara konter mit Risikotackle“ was macht er da...das kann ganz schön in die Hose gehen wenn er Risikotackle nicht gut und stark trainiert hat....
ich konnte nicht hinsehn....und Nachtara hat es wirklich geschafft....Matrifol lag auf dem Boden.
„Matrifol komm zurück....du hast gewonnen, herzlichen Glückwunsch“
Sie sagte das gleiche wie bei Phai.... Wir gingen nun ins Pokemon-Center und sie ließen ihre Pokemon heilen. Wir übernachteten dort.
Am nächsten morgen sahen wir uns die Stadt genauer an.
Wir gingen in das Gebäude in dem morgen der Wettbewerb stattfinden soll. Als wir uns anmeldeten sahen wir dass man zwei Pokemon braucht um anzutreten....zum Glück haben wir noch Zeit....dann können wir noch ein Pokemon für Phai fangen.....aber das Problem ist...kann sie es so schnell trainieren...
Es soll hier in der Nähe einen Bergweg geben und weil wir uns auf die Suche nach Pokemon begeben wollen gingen wir den Bergweg entlang und hielten Ausschau. Es soll hier sogar ein Absol geben....ich hab zwar schon eins aber Lysander wollte unbedingt eins haben....und hier in der Nähe soll es sogar Milza's geben....so eins hab ich noch nicht
„Wir sollten uns aufteilen.... dann finden wir viel schneller Pokemon....wenn jemand ein Absol entdeckt hat sagt es Lysander und wenn ihr ein Milza findet sagt ihr mir bescheid....bei einem anderen Pokemon sagt ihr es Phai“ „Und was ist mit mir?“ „Gary ich hab gedacht du bist Forscher.....du forschst doch nur....und da brauchst du doch nicht viel Pokemon....die die du hast rechen total aus“.....und wir gingen los.
Ich kletterte und kletterte suchte und suchte....doch kein Pokemon....bis ich eine Höhle fand, ich ging hinein und da wahr es ganz schön dunkel gut dass ich Pikachu dabei hab. „Pikachu kannst du mir ein wenig Licht machen?“ „Pika Pikachu“ so gut jetzt haben wir Licht „Danke Pikachu“ Evoli scheint zu schlafen denn es bewegt sich in meiner Tasche nicht.
Ich blickte mich um...es war ganz schön kalt hier drin.....und feucht...ich ging weiter und sah da.....da ist ein Milza! Ich nahm ein paar Schokeriegel raus und versuchte es so zu locken.....und es klappte, Milza kam auf mich zu. Evoli wachte auf und wollte gegen Milza kämpfen. „Gut dann Evoli Ruckzuckhieb und dann Tackle!“ sie führte es aus....ja Milza konnte nicht schnell genug ausweichen. Milza setzte Drachenwut ein.....wow , Drachenwut war ganz schön stark. „Los Evoli du schaffst das, alles noch einmal“ diesmal klappte es, Milza setzte Drachenklaue ein doch Evoli wich aus. Dann machte Evoli es noch einmal und ich versuchte es mit Hyperball zu fangen....es klappte nicht dann ging der Kampf noch ein bisschen weiter.... aber bevor Evoli vor erschöpfung umfiel konnte ich es doch noch fangen. Ich streichelte Evoli und nahm es auf den Arm.
Als ich wieder zum Startpunkt ging waren die anderen auch schon da und warteten auf mich. „Hey ich hab ein Absol gefangen“ „Gut, das ist ja toll!“ „Ja und ich hab ein Fluffeluff gefangen“ „Wow also gut, dann musst du es noch gut trainieren und dann kannst du morgen am Wettbewerb teilnehmen“ Wir gingen allesammt wieder zurück in die Stadt. Wir trafen auf Betty „Hi ihr alle! Habt ihr Lust mit mir für den Wettbewerb zu trainieren?“ „Ja warum nicht, aber ich muss dann noch kurz ins Pokemon-Center ich muss noch mein Feurigel nehmen, denn ich nehm morgen it Feurigel und Glaziola teil“ und lächelte. „Gut dann warten wir hier“ ich ging ins Pokemon-Center gab Prof.Eich dann gerade noch mein Milza und mein Tauboss.
Ich ging dann wieder zu ihnen und wir trainierten zusammen. Ich zeigte ihnen meine Kombi und sie waren begeistert. Ich half Lysander und Phai bei ihren Kombis und sie wurden richtig gut.
Betty nahm mit ihrem Roserade und Flamara teil. Sie hat sich verbessert das muss ich sagen.
Gary nimmt mit seinem Guardevoir teil.
Am nächsten Tag, gleich geht der Wettbewerb los... Jetzt kommt Gary dran.... Er ließ sein Guardevoir zuerst Zauberblatt einsetzen und dann Psychokinese, die Blätter ließ sie um Nachtara tanzen dann setzte Nachtara Sternschauer ein und zerkleinerte die Sterne zu Staub mit seinen Krallen und ließ den Staub über Guardivoir regnen. Dann setzte Guardivoir Irrlicht ein und ließ die Lichter um sich selbst und Nachtara tanzen dann aber ließ Guardevoir die Lichter vor Nachtara zu einem Kreis bilden und Nachtara sprang durch sie. Das war die Aufführung von Gary....es gab viel Applaus. Danach kam ich dran. Ich ließ Glaziola Eissplitter einsetzen und diese zerkleinern und um Feurigel schweben lassen dann Feurigel Flammenrad einsetzen lassen. Die Splitter wurden langsam zu Dampf und man sah kaum noch was. Glaziola setzte Eissturm auf Feurigel ein während es noch Flammenrad einsetzt. Feurigel ließ ich ein wenig umherfahren. Wie das Eis leuchtete als Feurigel herumfuhr war einfach schön. Feurigel ließ das Eis zu Dampf werden und kam plötzlich aus dem Dampf hervor. Glaziola ließ ich dann mehrere Eisblöcke machen und ließ beide die Blöcke zu Skulpturen machen. Fertig war meine Aufführung.... Jetzt kam Phai dran und dann Lysander....ich musste gerade auch noch an Bettys Vorstellung denken sie war so schön...sie kommt bestimmt weiter....

Wow, die Show war einfach der Hammer. Schande über mich. Zwar hatte ich mit meinem Fluffeluf und Riolu fleißig geprobt, aber das war schon echt beeindruckend.
Mist. Jetzt war ich an der Reihe. Das konnte ja heiter werden.
Ich betrat die Bühne und ließ meine Pokémon aus dem Pokéball. „Los Riolu und Fluffeluf!“
Hoffentlich würde Fluffeluf alles richtig machen. Mit Riolu hatte ich ja schon genug geübt, aber Fluffeluf…
Ich fühlte, wie mir der Schweiß die Stirn hinunterrann. Mann, scheiß Scheinwerfer! Unter denen war es noch heißer, als in der Sahara.
„Fluffeluff, Sternschauer! Riolu Konter!“, flüsterte ich leise, sodass nur meine Pokémon mich hören konnten.
Fluffeluf feuerte seinen Sternenschauer auf Riolu ab, welches schnell in die Luft sprang und dort eine Pirouette vollführte, sodass der Sternenschauer in lauter kleinen Funken abprallte. Es glich einem riesigen Feuerwerk. Mein Riolu war inzwischen auf dem Boden gelandet, drehte sich aber immer noch weiter, sodass es aussah, wie ein einziger blauer Kreisel.
„Knochenhatz!“, flüsterte ich zu meinem kleinen Riolu. Es hörte auf sich zu drehen und warf 4 Knochen auf Fluffeluf, welche es geschickt auffing und zu jonglieren begann. Es war gut, dass das Publikum gebannt auf mein Fluffeluf starrte, da meinem Riolu ziemlich schwindelig war und es Mühe hatte nicht hinzufallen. Als es wieder halbwegs gerade stehen konnte, warf Fluffeluf die Knochen wieder zurück und Riolu zerschmetterte sie in der Luft. Das Bild, was sich mir bot, war einfach wunderschön. Die kleinen Knochensplitter segelten wie kleine Schneeflocken zu Boden und hüllten die gesamte Bühne in eine weihnachtliche Atmosphäre. Trifft sich gut, dachte ich mir, es ist sowieso schon Herbst. Ich hörte ein erstauntes „OHHH ¬¬¬¬¬– Ahhh“ aus dem Publikum kommen, was mich mit Stolz erfüllte.
Ich atmete erleichtert aus, als der Applaus kam und mir bewusst wurde, dass die Show vorbei war. Wäre ich noch länger dort auf der Bühne gestanden, wäre ich wahrscheinlich noch ausgerastet.
Ich holte miene Pokémon in ihre Pokébälle zurück und ging zu den anderen. „Und?“, fragte ich Elena, in der Hoffnung nicht allzu schlechte Kritik von ihr zu bekommen.
„Einfach…unglaublich…“, brabbelte Lysander, bevor Elena zu Wort kommen konnte.
Ich wusste nicht wieso, aber ich lief Purpurrot an.
„Findest du…?“
„Lysander hat Recht. Das war echt gut.“, meinte sie dann doch.
Mein Herz sprang vor Freude. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.
„Als nächstes kommt Lysander mit seinem Absol und Nachtara“, sagte die Lautsprecherstimme.
„Viel Glück!“, rief ich ihm noch schnell hinterher, bevor er sich auf den Weg machte.
Seine Vorstellung war echt der Hammer. Sowohl sein Nachtara, als auch sein Absol huschten blitzschnell, wie schwarze Schatten quer über die Bühne. Es war ein einziges Geflecht aus Licht und Schatten. Verschiedenste Attacken wie Nachthieb oder Verfolgung wurden so schnell ausgeführt, sodass es aussah, als würden schwarze Flammen emporsteigen. Ach du meine Scheiße, sah das geil aus. Als sie dann wieder langsamer wurden, gingen sie im Kreis umher. Um sie schien eine Art Aura zu schweben. Absol glühte weiß und Nachtara schwarz. Sie erinnerten mich an Ying und Yang. Einfach nur wunderschön. Ich wette Lysander kommt weiter. Falls er nicht sogar gewinnt.
Keuchend kam er wieder zu uns zurück. Wenn ich´s doch sage! Da unten unter diesen überdimensionalen Scheinwerfern schwitzt man, wie eine Sau!
„Das war toll Lysander!“, rief ich und fiel ihm um den Hals. Keine Ahnung, was da in mich gefahren war. Sein schüchternes Grinsen lud einfach zum Knuddeln ein.
Als mir bewusst wurde, was ich gerade eben tat, ließ ich ihn schon beinahe ruckartig los und machte einen Satz zurück.
„Jetzt kommt die Entscheidung, wer ins Halbfinale kommt“, meinte Elena und zeigte zu der Jury.
Ich kaute an meiner Unterlippe. Ich konnte gut auf das Finale verzichten. Ich wüsste sowieso nicht, was ich da bringen sollte. Ich hatte ja schon alles gezeigt, was ich drauf hatte.
Die gruselige Lautsprecherstimme meldete sich wieder „Ins Halbfinale kommen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Pokemon Fanfiction   6/10/2014, 13:51

Elenas Sicht

„Ins Halbfinale kommen : Elena, Phai, Lysander und Betty“ Ich und Phai sprangen wie kleine Kinder auf und ab „YEAH!!!! Wir sind weiter“ Phai umarmte Lysander....aber ich glaub dass das nicht geplant war denn sie ließ ihn wie eben direkt wieder los und wurd rot.
Betty kam auch zu uns und war unbeschreiblich fröhlich....ich bin mal gespannt wer gewinnen wird....
Es geht weiter....jetzt kommen die Wettkämpfe ich gegen Betty. Wir gingen auf den Platz und es ging los. „Feurigel, Glaziola kommt raus!“ „Roserade, Flamara los!“
Feurigel Rauchwolke dann Flammenblitz auf Roserade dann Rauchwolke, Glaziola Ruckzuckhieb auf Flamara, dann Biss!“ Roserade konter mit Energieball und Flamara Ruckzuckhieb auf Glaziola und dann Eisenschweif!“ Durch die Rauchwolke sah keiner was die Pokemon machten. Machte hörte sie nur....Nachdem der Rauch wieder weg war sah man nur Pokemon die den Orientierungssinn verloren hatten. „So Roserade Zauberblatt auf Glaziola, Flamara Nitroladung auch Glaziola!“ „Ach jetzt kämpfst du 2 gegen 1....dass seh ich nicht gern, Glaziola Schaufler, Feurigel, Nitroladung auf Roserade!“ Glaziola gräbt sich einn und alle Atacken gingen daneben, meine Nitroladung hatte richtig Power denn das Roserade von Betty fiel zu Boden.... „Roserade komm zurück....aber ein Pokemon hab ich noch es ist noch nicht vorbei! Flamara Ruckzuckhieb auf Feurigel und dann Eisenschweif!“ „Glaziola los tauch unter Flamara auf und Feurigel los spring und versuch auf Flamara zu landen und dann Zermalmklaue!“ es klappte und Flamara fiel auch zu Boden „Oh nein ich hab schon wieder verloren“ „Betty, mach dir nichts draus, trainier einfach fleißig weiter“ und ich lächelte, ich lief schnell zu meinen beiden Pokemon und umarmte sie „Das habt ihr beide gut gemacht“
Es gab nun eine kleine Pause, ich rannte direkt in den Aufenthaltsraum und sah Garry, ich stürmte direkt auf ihn zu und sprang in seine Arme „Garry ich bin im Finale“ schrie ich ihm ins Ohr „Ja ich habs gesehn, du bist seit dem letzten Mal echt besser geworden“ „Echt?“ „Ja“ und dann drückte ich ihn noch fester....aber als ich sah dass jeder mich anstarrte ließ ich ihn wieder los und ging auf Abstand und wurde sogar rot. „Hey was hast du denn auf einmal?“ „ähmm hast du schon gesehn dass uns jeder anstarrt?“ flüsterte ich „Ja und? Was macht das schon“ und er kam wieder näher. „Ähm ich muss los...muss Phai und Lys noch viel Glück wünschen“ „Ok....ich seh dich dann nachher“ rief er mir noch zu, doch ich war schon weg. Als ich ein Stück gerannt war wurde ich langsamer >Puh...ich glaub....ich war zu stürmisch...und ich will ihm und mir es ja nicht zu leicht machen.....ich will ja keine sein die leicht zu haben ist....nein er soll mich wenn schon erobern wenn er mich so mag wie ich ihn....< Ich suchte Phai und Lysander und sie waren nicht mal nervös....oder doch? „Hi und wie geht’s euch?“ „Uns geht’s gut...bis auf die Tatsache dass wir gegeneinander kämpfen müssen....“ „Das wird schon....Freunde müssen auch mal gegen einander kämpfen“
Der Kampf ging los, Phai und Lysander waren gleich stark, ich hatte schon gedacht es wird ein Unentschieden aber dann hatte doch noch jemand gewonnen.....
„Phai da bist du ja, guter Kampf, aber du musst wohl doch noch ein wenig trainieren“ „Ja ich glaub schon“ Lysander ging an uns beiden vorbei, „Hey Phai ich hätte nicht gedacht dass du so stark bist....aber dass ich gewonnen hab lag nur daran dass ich schon länger kämpfe als du, sonst hättest du gewonnen das sag ich dir“ oh Mann....noch rutschiger geht die Schleimspur echt nicht …..
Nach fünf Minuten ging es weiter....
„Los, Feurigel und Glaziola!“ „Los, Absol und Nachtara“ „Feurigel Flammenblitz auf Absol! Glaziola Eissplitter auf Nachtara!“ „Absol, konter mit Psychoklinge, Nachtara konter mit Dunkelklaue!“ Nachtara und Absol hatten gut gekontert aber nicht gut genug, deswegen erwischte ich sie. „Absol, Finte auf Feurigel, Nachtara, Sternschauer auf beide!“
„Glaziola Schaufler, Feurigel Nitroladung auf Nachtara!“ Feurigel war schnell, Absol aber schneller und es gab eine Explosion als sie sich trafen...und dann kam auch noch der Sternenschauer dazu....
Absol und Feurigel waren k.o. . „Feurigel komm zurück“ „Absol komm zurück“ „Los Glaziola komm unter Nachtara heraus und direkt Eiszahn“ „Nachtara kozentrier dich auf die Erde, versuche auszuweichen wenn Glaziola rauskommt“ Doch Glaziola war zu schnell, sie erwischte ihn „So und jetzt spring runter und direkt Eissplitter!“ „Nachtara konter mit Sternschauer!“ Es gab wieder eine Explosion. Und Nachtara lag am Boden. „Nachtara komm zurück“ Ich nahm mein Glaziola auf den Arm und ging zu Lysander, ich hielt ihm die Hand hin „Gut gekämpft“ „Danke du auch“.....
Als ich raus ging erwartete mich schon Gary. Er nahm mich direkt in den Arm. „Du hast gewonnen!“ „Ja ich weiß“ er gab mir einen Kuss auf die Wange und dann war Phai dran, sie gratulierte mir und nahm mich in den Arm. Danach war Lysander dran, Phai umarmte ihn auch und sagt ihm dass er gut gekämpft hat.
Aber als ich sah wer da angewatschelt kam hatte ich plötzlich eine Wut im Bauch....
„Ach da ist ja der kleine Champ“ „Cas, jetzt stör nicht, los zisch ab!“ „Hey wer wird denn hier wütend werden, ich wollte dir doch nur gratulieren“ „Ach ja?! Das will ich sehn du heckst doch jetzt schon wieder was aus“ er gab mir die Hand....aber wie...er zerdrückte sie fast und flüsterte mir zu „Den Sieg hast du gar nicht verdient, na warte wenn ich das nächste mal teilnehme dann wirst du sehn wo du stehst....nämlich auf dem Loosertreppchen“.......Ich kochte vor Wut dann nahm mich aber Gary in den Arm und küsste mich damit ich mich abregte....aber das bewirkte nur das Gegenteil denn ohne dass ich es wollte scheuerte ich ihm eine.....

Oh Schande, die hat aber gesessen. Das sah verdammt schmerzhaft aus. Selbst ein roter Abdruck war zurückgeblieben, weshalb Castiel in schallendes Gelächter ausbrach.
„Na, hat sie dich etwa nicht mehr lieb?“, verhöhnte er Gary, welcher wie versteinert dastand.
„Castiel, verschwinde einfach. Merkst du nicht, dass du hier unerwünscht bist?“, meinte Lysander mit einer erstaunlich ruhigen Stimme.
Der Rothaarige schnaubte verächtlich, machte sich dann aber tatsächlich auf die Socken.
„Gary…“, flüsterte Elena mit trauriger Stimme.
„Vergiss es einfach. Ich geh ins Bett. Heute war ein langer Tag.“
„Gary warte!“, rief Elena ihm hinterher und folgte ihm.
Na toll. „Und jetzt…?“, fragte ich Lysander unsicher.
„Wir sollten vielleicht auch besser schlafen gehen. Bis morgen wird sich die Geschichte hoffentlich geklärt heben.“
„Na gut“
Als wir die große Halle verließen, konnte ich zunächst nichts erkennen, weil es schon so dunkel geworden war. Ein Wunder, dass ich nicht gegen eine Mauer oder so geknallt bin.
Plötzlich drang ein Geräusch aus einer dunklen Seitengasse.
Ich bekam es mit der Angst zu tun. „W-was war das?“
„Bestimmt nur eine Katze oder so. Keine Sorge.“
Ängstlich klammerte ich mich unbewusst an Lysander.
Da war wieder dieses Geräusch.
„Also, wenn du mir ernsthaft verklickern willst, dass das eine Katze ist, dann bist du echt schwerhörig.“, murmelte ich.
„Selbst wenn es keine Katze ist, wird dir nichts passieren. Ich bin ja da, um dich zu beschützen.“
Das ist bestimmt eine der Stellen, an der man ein „awwww“ erwartet, aber mir schoss nur ein einziger Gedanke durch den Kopf: Hält er mich denn wirklich für so schwach, nur weil ich gegen ihn verloren habe?
Er legte seinen Arm um mich, sodass ich rot wurde wie eine Tomate.
„Ist dir kalt?“, fragte er mich.
Wenn du wüsstest, mein Lieber. Kalt ist mir sicher nicht. Im Gegenteil! Mir wurde unglaublich heiß.
„N-nein“, stotterte ich verlegen.
„Du zitterst aber ziemlich stark. Bist du sicher?“
Ich nickte nur. Ich war zu nervös, um auch nur ein Wort hinauszubringen. Er drückte mich fester an sich. Sag mal, hab ich ihm nicht gerade verklickert, dass mir nicht kalt ist? Muss er mich so ins Schwitzen bringen?! Frechheit!
Ehrlich gesagt, war das ja gar nicht mal so unangenehm…ich rege mich eben viel zu schnell auf, wenn ich nervös bin…
„Lysander?“
„Mh?“
„Danke…“, murmelte ich etwas schüchtern.
Er lächelte nur. Gemeinsam gingen wir den restlichen Weg zum Hotel. Eigentlich teilten Elena und ich uns ein Zimmer, sowie Gary und Lysander. Aber da aus Garys Zimmer lautes Gebrüll kam, gestattete ich Lysander bei mir auf dem Sofa zu schlafen. Offenbar hatten sich Elena und Gary ganz schön in die Haare gekriegt. Na das wird ja noch heiter werden…


„Was sollte das eben?“ „Was sollte was?“ Dass du mich geküsst hast?“ „Ich wollte dich beruhigen, du warst so ….wütend und aufgebracht !“ „Aber wenn ich wütend und aufgebracht bin hab ich einfach keine Kontrolle und ich kann mich erst recht nicht beruhigen wenn jemand mich küsst....gerade vor Publikum!“ „Elena...aber das kann dir doch egal sein was dieser Scheißkerl von dir denkt!“ „Hallo ich bin der Champ! Ich darf mir so was nicht gefallen lassen! Sonst dent nachher jeder, dass ich mich nicht wehren kann!“ „Ach ja?Dein Champtitel und dein Ruf sind dir also wichtiger!?“ „Ja!“ „Du hast dich ganz schön verändert weißt du das?Du bist nicht mehr die Elena die ich geliebt hab“ „Ach ja?!“ mit Tränen in den Augen ging ich aus dem Zimmer.
Ich musste einfach von hier weg... ich hielt es nicht mehr aus, mir liefen Tränen die Wange herunter, ich stützte mich an einer Wand ab, setzte mich hin und weinte mich aus nach ner Zeit... ging ich in mein Zimmer und sah dass Phai, Lysander mitgebracht hatte... „Oh stör ich?“ „Hey nein, du doch nicht....und...hast du geweint?“ „Ich möchte nich darüber reden....“ und ging so schnell ich konnte ins Bad und sperrte mich dort ein.... ich schlief sogar in der Badewanne.
Am nächsten Morgen waren alle schon weg. Um klaren Kopf zu bekommen und Gary nicht zu begegnen ging ich in den Wald in der Nähe der Schlucht.... Ich sah viele Pokemon.... die habens gut...sie haben keine Probleme....zumindest keine Liebesprobleme....oder etwa doch?
Der Wald war so friedlich....ich kletterte einen Baum hoch und sah mich um.... ich hörte gerade ein Pokemon schreien....aber was ist denn los...ich rannte in die Richtung des Schreis und guckte mich um....rannte wieder weiter....bis ich ausrutschte ich fiel eine Schlucht hinunter oder wäre es wenn ich mich hätte noch festhalten können. Ich kann mich aber nicht lange festhalten, deswegen sah ich nach unten um zu schauen wie tief es ist....und gerade jetzt hatte ich meine Pokemon nicht dabei...
Es gab eine Stelle....eine Art Plattform...sie ist höchstens 2 Meter von mir entfernt....ich hangelte mich ein wenig nach rechts damit ich die Platte auch traf nicht dass ich daneben falle (weil um die Platte herum es hunderte von Metern nach unten ging....) und ließ mich fallen....ich kam falsch auf und knackste voll mit dem Fuß um....na toll das hatte mir auch gerade noch gefehlt....jetzt weiß ich erst recht nicht wie ich hier weg kommen soll.... ich guckte mich um...und da ist eine Höhle...
Ich ging rein und...ich hörte wieder diesen Schrei....und da ist ja ein Pokemonbaby.... es ist ein Vulpix....es hatte sich verletzt....vllt ist es auch hier hinunter gestürzt...
Ich nahm es in den Arm um es zu wärmen....oh Gott du bist ja ganz kalt....
Garys Sicht
Ich ging ins Zimmer von Elena...ich wollte noch mal mit ihr reden doch....Evoli liegt auf dem Bett und schläft und Pikachu auch....was noch schlimmer ist...ihre Tasche mit ihrem Pokebällen liegt da noch....das heißt ….sie möchte einen klaren Kopf bekommen...ich kenn doch meine Elena...und sie ist bestimmt dafür in den nächst besten Wald...sie hat sich schon immer in Wälder gut gefühlt...
Ich wollte aus dem Zimmer gehen....doch Evoli und Pikachu wachten auf und wollten mit...also nahm ich sie mit.... der nächst beste Wald ist hier....und da ist eine Schlucht....hoffentlich ist ihr nichts passiert.....
Ich lief in den Wald und suchte sie.... „Elena! Bist du hier irgendwo?“......keine Antwort....ich rief sie mehrmals....ich versuchte es in der Nähe der Schlucht....und ich konnte leise etwas hören.....es war ihre Stimme da bin ich mir sicher!

Elenas Sicht
Ich konnte Gary hören, er sucht mich....ich rief und schrie....hoffentlich kann er mich hören...
Ich ging mit dem Vulpix im Arm aus der Höhle raus, und plötzlich sah ich ihn „Gary hier unten!“ er drehte sich um und suchte nach mir „HIER UNTEN!“ dann sah er mich.... „Was hast du dir dabei gedancht ohne Pokemon in den Wald zu gehen und dann auch noch in einen mit einer Schlucht!“ „Hol mich einfach....ich kann nicht mehr richtig laufen....hab mein Fuß wahrscheinlich verstaucht....“ „Warte ich komm runter“ ich sah dass er Evoli und Pikachu hatte....er setzte sie ab, zog seine Jacke und seinen Pullover aus damit er besser klettern konnte und kam zu mir.
Er blieb etwas auf Abstand weil er nicht wusste ob ich ihm schon vergeben hatte....also machte ich den ersten Schritt und humpelte auf ihn zu....ich kippte und er fing mich auf... „Alles in Ordnung?“ flüsterte er mir ins Ohr „Ja“ „So jetzt müssen wir zuerst mal gucken dass wir dich hier weg bringen... steig auf meinen Rücken“ „Was soll ich!?“ „Mach einfach....“ „Aber kannst du dann noch klettern?“ „Ich versuch es...“ ich vertraute ihm....und wir schafften es tatsächlich oben an zu kommen....er trug mich weiter weil ich nicht laufen konnte....er rief Phai und Lysander an damit sie mit seinen und meinen Pokebällen kommen und uns helfen....weil er seine Pokemon auch nicht mitgenommen hatte....das Vulpix schlief so langsam ein und ich beschloss es zu behalten....

Phai und Lysander kamen mit den Pokebällen. „Hey was ist denn passiert?“ fragte Lysander. „Nun das ist eine lange Geschichte aber ich hab mir den Fuß wahrscheinlich verstaucht oder sogar gebrochen, ich weiß es nicht aber auf jeden Fall kann ich nicht mehr gut laufen“ ich nahm meine Pokebälle und schickte mein Luxtra raus und Gary sein Arkani. Alle samt ritten wir wieder in das Pokemon-Center. Ich ließ mich beim Arzt untersuchen und er war nur verstaucht. In ein paar Tagen würde ich wieder richtig gehen können, Gary wich mir nicht mehr von der Seite.
Am nächsten Tag reisten wir weiter. Dem kleinen Vulpix ging es wieder gut, nur jetzt ist Pikachu noch eifersüchtiger als vorher, denn jetzt steht er an dritter Stelle, ich hoffe das legt sich bald wieder. Die Reise ging jetzt in einem Wald weiter. Um die Mittagszeit machte Gary etwas leckeres zu Essen, Pokemonfutter hatte er auch selbst gemacht, wir ließen all unsere Pokemon raus. Nach dem Essen spielten sie miteinander und ich sah ihnen dabei zu. Gary setzte sich neben mich „Was ist denn? Ist alles in Ordnung?“ fragte er mich. „Ja was sollte schon sein?“ „Du bist heute so ruhig, heute wird noch etwas passieren, das spüre ich, ich weiß nur nicht was“ antwortete ich und versuchte aufzustehen, zwar noch etwas wackelig aber es ging einigermaßen. Plötzlich spürte ich dass jemand mich hielt, es war Gary „Ich würde mich noch schonen wenn ich du wäre“ sagte er zu mir. „Du hast recht, aber irgendwas muss ich ja machen, ich kann ja nicht einfach rumsitzen und weiter müssen wir ja irgendwann“ meinte ich und versuchte zu Luxtra zu gehen. Ich nahm Vulpix und Evoli auf meinen Schoß und Pikachu auf meine Schulter und ritt durch den Wald. Die frische Waldluft tat mir gut. Aus heiterem Himmel fing es an zu regnen und zu stürmen, als auch noch ein Gewitter aufkam und es donnerte sprang Evoli von meinem Schoß und rannte weg. Ich versuchte Evoli mit Luxtra einzuholen aber bei dem Sturm, Regen und Gewitter geht das schlecht, also ritt ich zu den anderen und beschloss zu warten bis das Wetter sich verbessert hat. Wir suchten ein Pokemon-Center und fanden sogar eins in der Nähe, aber als wir ankamen waren wir alle ganz durchnässt. Ich setzte mich traurig auf eine Bank. „Was ist denn?“ fragte Gary. „Es ist wegen Evoli, ich hoffe es geht ihm gut“ sagte ich schluchzend. Gary nahm mich in den Arm und ich weinte mich aus. „Ich geh es jetzt suchen...für dich“ flüsterte er. „Ich gehe aber mit, ich lass dich nicht allein“ flüsterte ich zurück. „Wie du möchtest“ er trug mich nach draußen und setzte mich auf mein Luxtra und er auf sein Arkani und suchten im Wald. Wir suchten Stunden lang, brüllten und riefen. Ich wollte schon aufhörn und hatte Tränen in den Augen bis ich etwas hörte, ich dachte es wäre Evoli aber oh nein es ist ein anderes Pokemon es ist ein Raikou, ich machte mich schon mal kampfbereit, falls es mich angreift. Doch als ich genauer hinsah sah ich dass Evoli hinter dem Raikou stand, es kam dann auf mich zugerannt und ich setzte es auf meinen Schoß. Doch das Raikou verschwand nicht, es kam sogar noch näher und forderte mich zum Kampf heraus. Ich sah Pikachu an und nickte. „Na gut, Raikou, Pikauchu Ruckzuckhieb und dann Eisenschweif!“ Raikou wich dem Ruckzuckhieb aus aber dem Eisenschweif konnte es nicht entkommen. Es griff mit Donnerschlag an doch Pikachu konnte ausweichen. „Energieball Pikachu, los!“ es traf wieder, Raikou setzte Donnerblitz ein und traf Pikachu. Pikachu taumelte konnte aber noch stehen. „Los Pikachu, Volttackle!“ Pikachu traf, doch dann fiel es um. „Pikachu nein!“ rief ich. Ich ritt mit Luxtra zu ihm und hob es auf. Raikou kam zu mir und verbeugte sich vor mir. Was? Warum tut es das? Es blieb stehen und wartet auf etwas, aber was möchte es denn noch....soll ich es einfangen? Ich versuchte es und es ließ sich wirklich einfangen, warum blieb mir ein Rätsel. Gary kam zu mir und fragte „Was war denn das gerade hab ich richtig gesehen das Raikou hat sich fangen lassen?“ „Ja, warum weiß ich selbst nicht, aber wenigstens hab ich mein Evoli wieder“ sagte ich fröhlich und ritten wieder ins Pokemon-Center.

Dort angekommen warteten Lysander und Carmen schon auf uns „Habt ihr Evoli gefunden?“ „Ja zum Glück“ „Und ich hab eine schlechte Nachricht, mein Vater liegt im sterben und ich muss jetzt ganz schnell zurück reisen, es tut mir so leid, aber ich war doch eh nur Balast“ „Oh Carmen das tut mir leid, wirst du morgen aufbrechen?“ fragte ich. „Ja ich hab schon eine Sachen beisammen gesucht“
Ich ging mit Gary in mein Zimmer, er trug mich, wie ich es erwartet hatte. In meinen Armen war Vulpix und Evoli und auf meiner Schulter Pikachu. Zusammen lagen wir uns ins Bett und kuschelten zusammen, ich glaub Gary war ein wenig neidisch dass er auf dem Sofa schlafen muss und die anderen drei in meinem Arm liegen dürfen, er würde sofort mit ihnen tauschen, so kam es mir zumindest vor. Es ist schon schade dass Carmen jetzt nicht mehr mit uns reisen kann, ich fand es eigentlich ganz nett dass ich eine Schülerin hatte. Ich schlief schnell ein, was mich aber auch nicht wunderte. Aber was mir seltsam vorkam dass das Raikou sich von mir fangen gelassen hat...

Am nächsten Morgen war Carmen schon verschwunden, sogar Lysander hatte sie nicht auf Wiedersehen gesagt, was sehr komisch ist. Wir machten uns Sorgen um sie, was wohl jetzt aus ihr wird, ob sie nachher wieder reisen darf oder jetzt zuhause bleiben muss... Aber ich durfte mir jetzt darüber keine Gedanken machen, wir reisten einfach mal weiter.
Ich ritt auf meinem neuen Raikou, Gary auf Arkani und Lysander auf dem Luxtra dass ich ihm ausgeliehen hatte. Unser Weg führt uns über eine Steppe, kein Stück Wald oder sonstiges in der Nähe, einfach nur Wiese und ein Weg. Nichtmal Pokemon waren zu sehen, wo sind wir hier nur und warum ist es so trostlos? „Wo sind wir hier gelandet?“ fragte ich Gary. „Hmm das sieht stark nach Fhysia aus das ist das Stück Land das nach-“ „Der Retterin Fhyselia benannt ist, genau“ fiel ich ihm ins Wort. „Aber das hat sich ganz schön verändert, es sah doch mal viel fröhlicher aus“ meinte ich. „Vllt liegt es da dran dass die Wächterpokemon die Natur nicht mehr richtig schützen können, jemand müsste die führen und helfen die Welt vor dem Bösen zu beschützen, so steht es zumindest in der Legende“ „Und wie geht diese weiter?“ fragte ich. „Das ist doch eine der berühmtesten, die Retter/in wird die Wächterpokemon alle einfangen und dann diese Kraft nutzen die Welt zu „erneuern““ antwortete Lysander. „Genau“ stimmte Gary zu. „Nun gut, Raikou gehört doch auch zu den Wächterpokemon oder?“ „Ja....du glaubst doch wohl nicht...“ „Aber es hat sich vor mir verbeugt und hat sich fangen lassen“ „Hmm, da könnte was dran sein“ meinte Lysander.
Wir ritten weiter und sahen aber weit und breit keine Menschenseele. Das nächste Haus ist auch noch ein Stück entfernt und ich bekam so langsam Hunger. „Gary wie weit ist es noch“ fragte ich hungrig. „Es ist nicht mehr weit“ er guckte mich an und stieg ab. „Halt mal“ „Was ist denn?“ fragte ich. „Merkst du das nicht?“ „Ähm was denn?“ er ging in die Hocke und hielt meinen Fuß. „Dein Fuß ist gerade sehr stark am Bluten, das müsstest du doch merken. „Nein, ich merk gar nichts“ war meine Antwort. „Sehr seltsam“ Gary nahm seinen Gürtel und verband mich damit. „So das müsste reichen“ „Danke“ flüsterte ich und gab ihm einen Kuss.
Es war aber schon seltsam, wieso merke ich nicht wenn mein Fuß blutet? Wir ritten weiter und sahen ein Pokemon vor unseren Augen vorbeihuschen. „Was war das für eins?“ fragte ich. „Weiß nicht konnte es nicht erkennen“ „Da da war es wieder!“ merkte Lysander an. „Pikachu Donnerschock auf diese Ebene“ und mein Trick funktionierte. Das Pokemon fiel zu Boden. Es war ein Mew, aber was macht es hier? Fragte ich mich. Ich versuchte es einzufangen und es ließ sich einfach so von mir einfangen, was ist denn plötzlich mit den Legendären Pokemon los?? Bin ich vllt wirklich die aus der Legende? Kann das sein? „Ich glaub ich befass mich wenn wir in der nächsten Stadt sind mich mal mit dieser Legende“

Eine Stunde später waren wir im nächsten Pokemon-Center. Direkt setzte ch mich an einen Computer und rief prof. Eich an. Ich fragte ihn danach. „Js die meisten Pokemon lassen sich von der Retterin oder dem Retter fangen, aber es kann auch eine Gruppe sein, es kommt immer drauf an wen die Pokemon sich auswählen aber meistens sind die anderen mit dem Retter oder der Retterin befreundet, es gibt aber auch Pokemon bei denen man ein besonderes Ritual einsetzen muss, deswegen würde ich an deiner Stelle mal gucken ob es eine bestimmte Regelung gibt und wenn ja die Pokemon suchen die kein Ritual benötigen weil nur der Retter/in dieses Ritual vollführen können“ das war das was mir Eich zu diesem Thema sagen konnte.
Ich legte auf und ging zu Gary. „Und? Was meint er?“ „Es könnte schon sein, weil die 2 Pokemon nicht gerade die sind die sich leicht fangen lassen“ „Dann hast du aber eine noch größere Aufgabe vor dir“ „Ja ich weiß, würdet ihr mir helfen?“ „Aber hallo! Natürlich helfen wir dir, ist doch so Lysander“ „Genau“ antwortete Lys. „Ich danke euch“ ich umarmte beide und küsste Gary zärtlich.
Ich glaube ich wechsle meine Pokemon mal wieder, ich kann ja nicht immer mit den gleichen rumlaufen. Ich ging dann kurz wieder zum Pc und am Ende hatte ich die Pokemon Galoppa, Milotic, Bisofank, Staraptor und ein Trikephalo. (Die legendären Pokemon hab ich immer dabei, und die Babypokemon auch). „Hast du schon dran gedacht in welches Pokeom du Evoli entwickeln willst?“ fragte mich Gary. „Hm, nein eigentlich nicht.... also, ein Glaziola hab ich ja schon und ein Nachtara hhab ja ihr beide schon... also entweder ein Folipurba oder ein Psiana“ „Ok, also ich würde ja ein Psiana vorziehen weil du wenige Psycho-Pokemon hast“ „Hm ja du hast Recht“ antwortete ich ihm. „Wir sollten dann jetzt weiter ziehen“ meinte Lysander. „Ok, aber wir sollten zuerst mal noch etwas Essen“ meinte Gary.
Nach dem Essen hatte ich mir schon viele Gedanken gemacht, ich werde zwar alle legendären Pokemon fangen, aber ich würde dabei auch gerne Spaß haben und deswegen nicht nur nach den Pokemon suchen sondern auch in den verschiedenen Städten mich present machen.
„Gut also die nächste Stadt ist nicht mehr weit entfernt also sollten wir jetzt losgehn“ meinte ich. „Gut, Arkani komm raus!“ schrie Gary „Galoppa los“ rief ich mein Pokemon. Lysander reitete mit mir auf meinem Galoppa und es ging los.
Eine Stunde ritten wir jetzt schon auf dieser Steppe und immer noch nichts zu sehen. „Hier muss doch mal wieder etwas kommen“ behauptete ich. „Ja es ist sehr seltsam“ sagte Gary. Plötzlich bebte die Erde. „Was?! Ein Erdbeben?! Das kann doch nur ein Pokemon sein!“ „Ja es kam von dort drüben, komm wir gehen mal nachsehen!“ rief Gary. Wir ritten dorthin und ja es war eine Herde
Donphan. „Sie scheinen aufgebracht zu sein“ meinte ich. „Ja, ich glaube wenn wir ihren Anführer beruhigen können werden sie aufhören“entgegnete Lysander mir. „Da drüben“ ich zeigte auf das größte und stärkste von ihnen. „Lysander, du hast mir doch mal erzählt dass du eins haben willst, das ist deine Chance“ ich zwinkerte ihm zu. „Ja! Nachtara, komm raus und kämpfe mit mir“
Nachtara und Donphan kämpften miteinander, Lysander gag Nachtara gute Anweisungen, schließlich konnte Lysander es einfangen. „Yeah jetzt hab ich ein Donphan gefangen!“ rief Lys. „Aber woher kommen sie, hier in der Nähe ist zwar ein Wald wo sie her kommen könnten aber warum sind sie hier?“ fragte ich „Was hier vor sich geht wüsste ich auch gern, vllt gerät so langsam die ganze Welt aus dem Gleichgewicht“ fragte sich Gary „das heißt ich muss mich so langsam mal beeilen“ und seufzte „Nein musst du nicht, lass dir alle Zeit der Welt. Weil um ehrlich zu sein hat es schon vor einem Jahr angefangen, das Gleichgewicht gerät nur ganz langsam außer Kontrolle“ Ich weiß er will mich damit beruhigen, aber ich seh doch was hier passiert...
„Am besten wir bringen jetzt die Donphan wieder in ihren Wald, nicht dass sie hier noch mehr Tumult machen“ schlug Lysander vor“ „Ja das ist wohl das Beste“ entgegnete ich ihm.
Mit Bisofank scheuchte ich die Herde in ihren Wald, Gary und Lysander halfen mir dabei. Meinem Fuß ging es immer besser und ich konnte solangsam auch wieder laufen. Das machte es einfacher meinem Bisofank die Richtung zu weisen. Im Wald angekommen roch ich die frische und angenehme Waldluft. Hier scheint alles noch in Ordnung zu sein, warum die Donphan abgehauen sind, bleibt ein Rätsel. Mein Evoli und Vulpix wurden plötzlich unruhig, was haben sie bloß? Beide sprangen von meinem Arm und liefen beide zusammen in eine Richtung. „Oh nein nicht schon wieder, wo wollen sie hin?“ fragte ich mich. „Komm ihnen nach!“ rief Gary und spurtete mit Arkani schon mal voraus. „Warte doch! Staraptor komm raus und suche Evoli und Vulpix!“ Lysander und ich ritten mit Galoppa hinter Gary her.
Wir suchten und suchten aber konnten sie nicht finden, hoffentlich ist ihnen nichts zugestoßen. Mein Staraptor kam zu mir zurück und scheint sie gefunden zu haben, ich gab Gary ein Zeichen und wir folgten Staraptor. Beide waren an einem See, er war sehr verschmutzt. „Oh nein was ist denn hier passiert?“ fragte ich laut. „Das können nur Menschen gewesen sein“ „Vllt sind die Pokemon deswegen so aufgewühlt“ schlussfolgerte Gary. „Suicune, es ist das Einzige Pokemon dass diesen See noch retten kann“ bemerkte ich. „Ja aber wo finden wir es?“ fragte Lysander. „Wenn ich wirklich die Retterin bin dann müsste ich es doch irgendwie rufen können oder? Dann müssen wir nur noch herausfinden wie“ erklärte ich. „Genau, wir sollten dann nach Lysaja fliegen, die Weise kann uns bestimmt mehr erzählen“
Ich flog mit Lys auf meinem Staraptor und Gary auf seinem Libelldra.
In der Stadt angekommen wurden wir direkt willkommen geheißen. Es war eine kleine Stadt die mit Bergen umkreist war. Direkt rannten wir zu dem Haus und wir hatten Glück die weise war da. „Hallo meine Kinder was führt euch hier her?“ fragte sie uns. „Können sie uns über die Legende von der Retterin der Welt erzählen? Wir müssen wissen wie sie die Pokemon rufen oder finden kann“ fragte ich ganz ruhig. „Nun ja, wenn du dir sicher bist dass du die Retterin bist dann musst du zum Schrein hier hinter mir gehen, wenn du sie bist dann wird die Höhle aufleuchten und du wirst etwas bekommen mit dem du sie rufen kannst. Auf deiner Reise wirst du dann auf viele andere Schreine treffen und sie so zu sagen erweitern“ „Vielen Dank“ sagten wir drei zusammen.
Zusammen spazierten wir in den Schrein und so näher wir kamen desto mehr begann die Höhle an zu leuchten und wir sahen die Schriften an den Wänden glühen. So etwas unbeschreiblich schönes hab ich noch nie gesehn, wie die Lichter zusammen tanzen. Als wir direkt vor dem Schrein standen sah ich eine Einkerbung, sie war so groß wie eine Hand. Ich soll sie wahrscheinlich dort drauf legen. Nachdem ich das tat erschienen drei Instrumente. Eine Art Okarina schwebte vor Gary eine Lyra vor mir und eine Querflöte vor Lysander.
Wir nahmen sie in die Hand „Was sollen wir jetzt damit machen?!“ fragte ich laut „Guck mal, da sind Noten, ich glaub wir sollten diese spielen“ meinte Gary.
Wir fingen an zu spielen http://www.youtube.com/watch?v=OGJAP8kOMGo (die zwei anderen Stimmen halt vorstellen dass das Okarina und Querflöte sind)
Nachdem wir das gespielt haben tauchten viele verschiedene Glühlichter um uns herum auf und tanzten um uns, nach ein paar Minuten erschien vor uns ein Geist, es war eine Frau und sah aus wie das Mädchen aus der Legende. „Ich grüße euch, ihr seit die Auserwählten, ein Vierter wird bald folgen also seid darauf gefasst. Ihr werdet für manche der Pokemon eine spezielle Melodie brauchen aber für die meisten reicht diese Melodie die ihr gerade gespielt habt, wenn ein legendäres Pokemon in der Nähe ist wird es dann kommen, ihr werdet schon früh genug erfahren welche Pokemon ihr eine eigene Melodie braucht.“ sagte diese Geisterfrau und verschwand. „Gut, dann haben wir ja das was wir wollten dann auf gehts“ sagte ich selbstsicher
Wir spazierten aus der Höhle und die Frau war verschwunden. Wir fragten rum wo diese ist doch uns wurde gesagt dass sie vor einem halben Jahr gestorben sei....aber wer war das denn der da bei uns war? Wir übernachteten im PokeCenter weil es so langsam dunkel wurde. Ich hatte ein paar mysteriöse Träume aber als ich aufwachte hatte ich jemand an meiner Seite der sie auch nie verlassen würde. „Hast du Albträume?“ fragte Gary neben mir. „Ja, aber nicht so schlimm“ flüsterte ich. Gary rückte näher und nahm mich in den Arm, er erdrückte fast Vulpix, Pikachu und Evoli.
Am Morgen war ich immer noch in seinen Armen. Er passte richtig auf mich auf. Evoli und co lagen alle vor mir, aber immer noch angekuschelt. Garys Evoli lag an meinen Füßen. Ich drehte mich zu ihm um und sah dass er wach war. „Auch mal wach?“ fragte er mich. „Du hättest ja auch aufstehen können“ flüsterte ich. „Wollte ich ja aber du hattest dich an mich gekrallt und wolltest mich nicht loslassen“ antwortete er mir. Ich wurde rot un kuschelte mich an ihn und legte meinen Kopf auf seine Brust. „Ich hab dich sehr gern, weißt du das?“ flüsterte ich ihm zu. „Ja das weiß ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Pokemon Fanfiction   6/10/2014, 13:51




"Wir sollten dann aufstehen...denn schließlich müssen wir die legendären Pokemon einfangen" meinte ich und Gary nickte. Ich stand auf und nahm dann Vulpix und Evoli auf meine Arme, Pikachu sprang auf meine Schulter nachdem ich mich umgezogen hatte. Gary war dann auch schon angezogen und sein Evoli hüpfte fröhlich durch das Zimmer. "Ich denke wir sollten vorher noch frühstücken denn ich hab ganz schön Hunger" lachte Gary als sein Magen knurrte. "Gut dann komm" lächelte ich, nahm seine Hand und lief mit ihm zur Cafeteria, Lysander kam auch nach und setzte sich zu uns "Gut, wie läuft unser Plan jetzt?" fragte er schon top fit. "Nun ich denke wir sollten wieder zu dem See und Suicune rufen, damit es den See reinigt" schlug ich vor, die beiden Kerle nickten. DIe 4 Pokemon knabberten schön an ihrem Pokemonfutter, ich streichelte meinen Pokemon kurz über den Kopf und stand auf da ich fertig mit Essen war "Gut dann lasst uns los legen" grinste ich und nahm die beiden Babypokemon auf meinen Arm. "Aber ich gehe meine Pokemon wieder wechseln, wartet kurz okay?" fragte ich und ging dann zum Terminal und erzählte alles Prof Eich, er war sehr interessiert und sagte mir ich solle ihm immer Bericht erstatten, ich willigte ein und tauschte dann meine Pokemon. Da ich nun die legendären Pokemon so dabei haben kann ohne dass sie zu den 6 Pokemon gehören die ich dabei haben darf, nahm ich dann mein weibliches Pyroleo, mein Glurak, mein Vivillon mein Glaziola mein Lucario und Magnayen mit. Wir gingen dann nach draußen und ich schickte dann mein Glurak raus und wir flogen dann los.
Als wir dann an dem See wieder ankamen war der See immer noch verschmutzt. Also nahmen wir unsere Instrumente und riefen Suicune, irgendwie wusste ich welche Melodie ich spielen muss...es war seltsam. Suicune tauchte auf und verbeugte sich vor mir. Ich verbeugte mich ebenfalls und ging langsam auf es zu, es blieb stolz stehen und ließ sich von mir streicheln. Mein Pikachu nahm dann einen Pokeball aus meiner Tasche und legte ihn mir in die Hand, darauf warf ich ihn und das Pokemon blieb drin. Ich hob den Pokeball auf und strich leicht darüber, mein zweites legendäres Pokemon, schon seltsam, aber wahr. Ich wollte gerade mich dann zu meinen beiden Gefährten umdrehen doch plötzlich tauchte Castiel vor mir auf und wollte mir den Pokeball aus der Hand reißen aber Evoli biss ihm in die Hand rein und er zog sie dann weg "Du kleines dummes Biest!" schrie er dabei und schlug es von meinem Arm. "Wag dich noch einmal Hand an Evoli zu legen und du bist tot!" schrie ich ihn an steckte den Ball weg und hob mein kleines Pokemon vom Boden, Cas lachte nur "Das will ich sehen" grinste er mich an und warf einen Pokeball und es erschien ein Shardrago, ich dachte mir, Drachenpokemon gegen Drachenpokemon, doch plötzlich entwickelte sich Evoli, ich war erstaunt, es wurde zu einem Feelinara. Es war zwar noch nicht richtig trainiert aber es war ein Feen-Pokemon und diese sind sehr stark gegen Drachenpokemon. Mit meinem Pokedex guckte ich welche Attacken es hat, ob es vielleicht eine neue gelernt hat und tatsächlich, sie hat Zauberschein erlernt, eine Feen-Attacke. Ich schickte dann Evoli auf die Kampffläche und befahl ihr direkt Zauberschein einzusetzen, dass sie auch tat. Shardrago konnte dem nicht ausweichen und taumelte nach hinten, es scheint das wirklich mitgenommen zu haben, direkt ließ ich einen Ruckzuckhieb drauf los, das konnte Cas Pokemon auch nicht blocken, doch dann flog dieses in die Luft und wollte direkt auf Feelinara stürmen doch es wich geschickt aus. Es war halt ein flinkes kleines Pokemon. Was Shardrago auch versuchte, nichts traf und ich grinste nur vor mich hin, bis es k.o war. "Na Cas? Hast du dich von einem Mädchen mit seinem kleinen Pokemon besiegen lassen? Wie fühlt sich das an?" fragte ich ihn grinsend und er gab nur ein agressives Knurren von sich und ballte die Fäuste. Dann ließ er sein stärkstes Pokemon raus. Es war sein Garados. Es war ein riesen Vieh. "Na? Kann dein Feelinara dort noch was ausrichten?" fragte er grinsend und ich musste es zurück rufen und nahm es auf meine Arme. Ich überlegte welches Pokemon ich da einsetzen könnte...hatte ich überhaupt ein Pokemon dabei dass dem Strotzen könnte? Ich hatte kein Blitzpokemon dabei...oder doch! Mein Raikou! "Los Raikou komm raus!" rief ich und Cas runzelte die Stirn, er hätte wohl nicht erwartet dass ich noch ein legendäres Pokemon hätte. "Du hast ein Raikou??" fragte er verwirrt "Ja hab ich, ich frage mich nur warum du auch fragst weil du ja mein Suicune klauen wolltest!" motzte ich ihn an und er verstand dann gar nichts mehr "Ich hatte nie vor dein Pokemon zu klauen, ich hatte nur die Hand ausgestreckt um...um...ich weiß es nicht mehr..." stammelte er dann, wusste er es wirklich nicht mehr oder was ist mit ihm los? fragte ich mich und ließ dann einfach ein Donnerschock auf Garados los und es war paralisiert, das war gut. "Ruckzuckhieb!" sagte ich dann noch "Dann Donnerzahn!" das Garados war erledigt. "Wow was für eine Kraft..." sagte er und rannte dann fort...sehr merkwürdig was mit dem gerade los war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ Pokemon Fanfiction   

Nach oben Nach unten
 
⇝ Pokemon Fanfiction
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Pokemon Schwarz und Weiss
» Pokemon auf etwas andere Art XD
» Eigenartige Wa-ca FanFiction
» Warrior Cats FanFiction - 1. Staffel
» Eine kleine Fanfiction ^^

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
The Darkness falls :: but in the End... :: ⇝ Die Fanfictions -- Fantasy, Drama, Romanzen und und und.-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: