The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ⇝ Superheroes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/5/2015, 23:11

Rose

"Gut dann zeichne 2, dann haben wir auf jeden Fall beides zur Auswahl" meinte ich lächelnd und sah wie Stefan nachdenklich aussah, als ob er schon alles sozusagen vor Augen hätte "Schon gut einen Architekt als Freund zu haben" lächelte ich und gab ihm einen Kuss auf die Wange "Und dann auch noch einen so gut aussehenden" grinste ich.

Damon

Ich lächelte als sie so schnell antwortete und es die Antwort war, die ich haben wollte. Ich erwiderte ihren Kuss lange und lächelte sie einfach nur verliebt an. Es wurde viel geklatscht und gepfiffen "Weißt du jetzt warum das alles? Ich wollte, dass das der schönste Tag deines Lebens wird" flüsterte ich ihr ins Ohr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/5/2015, 23:45

Alexis

Ich strahlte Damon einfach nur an und mir war es schon ein bisschen peinlich, dass das alle so mitbekamen, aber egal. Ich nickte, als er das in mein Ohr flüsterte. "Ich wäre auch mit einem einfachem Essen zufrieden gewesen - allein die Frage hätte alles zum schönsten Tag machen können.", lächelte ich ihn an und konnte es echt nicht glauben, dass er das tatsächlich getan hat.

Stefan

"Nun ja eigentlich werde ich vermutlich 3 zeichnen. Aber dann hast du mehr zur Auswahl.", meinte ich und überlegte schon, was für Farben zu was passen könnte. "Tja, ja. Dieses Glück hat nicht jeder einen gut aussehend Architekten zu haben.", grinste ich sie an und gab ihr ienen Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/5/2015, 23:50

Rose

"Okay, ich bin schon gespannt, was du alles zeichnen wirst und wie es aussehen wird, auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass ich mich zwischen den dreien nicht entscheiden kann...da sie bestimmt alle wunderschön aussehen werden" lächelte ich und erwiderte seinen Kuss lächelnd "Ja dieses Glück hat nicht jeder und ich bin froh, dass ich so viel Glück hab und unser kleines wird auch viel Glück haben mit so einem Daddy" fügte ich lächelnd hinzu.

Damon

"Ja aber ich habe es geplant, dass alle in der Firma es sehen werden, damit jeder weiß, dass ich nicht mehr zu haben bin und du auch nicht" grinste ich sie an und strich ihr über die Wange "Aber ich glaube wir sollten von der Bühne nicht dass uns noch weiter alle anstarren" grinste ich leicht und nahm ihre Hand und ging mit ihr nach unten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/6/2015, 23:31

Alexis

Ich schüttelte nur grinsend den Kopf, als er das sagte und nickte dann lachend, ehe ich ihm folgte, als er meine Hand nahm und da wurden wir auch schon beglückwünscht von vielen. "Nach dem Abend, wirst du viele Sponsoren haben.", flüsterte ich ihm lächelnd zu.

Stefan

"Ach wunderschön...mal schauen. Ich werde mir auf jeden Fall sehr viel Mühe geben und es so schön wie möglich gestalten.", lächelte ich sie an und gab ihr einen Kuss auf den Kopf. "Ich bin froh das ich soviel Glück hatte und dich getroffen und kennen gelernt habe.", lächelte ich sie an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/7/2015, 07:05

Rose

"Ich halte viel von deiner Arbeit und ich hab so ne Vorahnung, dass du es sehr toll machen wirst" lächelte ich ihn an und nickte "Ich liebe dich" lächelte ich und strich Stefan über seine Wange als das Lied zuende war. "Setzen wir uns wieder? Ich glaube von dem Tanzen bin ich gerade etwas ausgenockt" lachte ich über mich selbst.

Damon

Ich konnte die ganze Zeit nur Lexi anlächeln und war so froh, dass wir nun verlobt sind "Ich glaube auch, auch wenn das nicht mit eingeplant war" flüsterte ich grinsend den Kopf schüttelnd und redete dann noch mit ein paar Sponsoren , die Frauen von denen redeten immer mit Alexis und ffragten sie aus, wie sie sich vorstellt die Hochzeit zu planen ob sie shcon irgendwelche Ideen hat und so weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/7/2015, 22:16

Alexis

"Tja, da hat deine Vorbereitung also noch was gutes.", lachte ich leise und dann musste ich mit den ganzen Frauen reden über die Hochzeit. Als würde ich mir in 5 Minuten schon gedanken machen und versuchte ihnen aber irgendwie zu antworten und sie abzuwimmeln.

Stefan

"Ich hoffe ich enttäusche dich nicht.", meinte ich lächelnd und fab ihr einen Kuss. "Ich liebe dich auch.", lächelte ich und nickte. "Ja, nicht das du noch umfällst.", antwortete ich ihr lächelnd und nahm ihre Hand um wiederzum Tisch zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/7/2015, 22:36

Rose

"Du wirst mich schon nicht enttäuschen, ich hab schon deine Werke gesehen, sie sehen einfach wunderschön aus, und wenn du Angst hast, dü könntest einfach keine Kinderzimmer zeichnen, dann hol dir doch Inspiration aus dem Internet, da gibt es bestimmt tolle Sachen" schlug ich ihm lächelnd vor und setzte mich dann mit ihm wieder an unseren Tisch.

Damon

Ich grinste leicht, da ich hhörte, dass Lexi mit den Frauen noc weiter mit den Hochzeitsvorbereitungen reden sollte und man konnte schon leicht raus hören, dass sie sie abwimmeln wollte, zumindest ich hörte es raus, da ich sie kannte und wusste, wenn sie etwas nicht will, weswegen ich sie irgendwann befreite und einfach mit ihr mal in eine stille Ecke ging "Ich glaube ich hätte es doch nicht in der Öffentlichkeit machen sollen oder?" fragte ich sie grinsend
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   5/7/2015, 23:03

Alexis

Ich versuchte die Frauen weiter abzuwimmeln, aber die begriffen das einfach nicht und ich wurde dann in eine Ecke gezogen und war froh, als ich Damon sah. "Doch doch, vielleicht nur ohne weibliche Gäste.", antwortete ich ihm grinsend und lehnte mich an ihm an.

Stefan

"Werde ich auch machen, aber dennoch will ich ja das es schön aussieht und Kinderzimmer wäre das erste Mal, dass ich sowas zeichnen darf, aber ich schaffe schon.", lächelte ich sie an und zog sie an mich ran, als sie sich setzte und legte ienen Arm um sie und bestellte uns noch was zu trinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   11/8/2015, 17:01

Rose

"Das erste Mal gibt es doch immer, oder nicht?" fragte ihn ihn lächelnd und legte einen Arm um seine Mitte und eine Hand auf meinen Bauch. Immer noch nicht konnte ich es so richtig glauben, dass wir ein Kind bekommen Es war einfach ein schönes Wunder, auch wenn ich noch nicht so richtig sicher war, ob Stefan sich auch genauso darauf freut. Als mein Getränk ankam nippte ich ein wenig am Glas ehe ich wieder zu meinem Liebsten rauf sah "Auch wenn ich dich wahrscheinlich mit der Frage nerve...aber freust du dich auch wirklich auf unser Kind? Ich meine...ich möchte auch wirklich sicher gehen, da ich nicht möchte, dass wir uns irgendwann streiten, weil du jetzt noch gar keine Kinder wolltest" fragte ich ihn vorsichtig, da es ja auch nur sein könnte, dass er wegen mir nichts sagte, dass er nicht streiten wollte. Auf seine Antwort wartend sah ich ihm in die Augen.

Damon

Ich musste leicht lachen als sie meinte, dass ich vielleicht keine weiblichen Gäste hätte einladen sollen "Hm aber dann hätten die Frauen ja nicht gewusst, dass ich nun nicht mehr frei bin und hätten vielleicht noch mit mir geflirtet" grinste ich sie an und strich ihr währenddessen über den Rücken. Nun hatten wir wenigstens mal eine freie und ruhige Minute zusammen. Auch wenn ich jetzt viele Sponsoren auch abwimmelte wollte ich auch Zeit mit meiner Lexi verbringen "Wenn du willst könnte ich auch frühzeitig abbrechen...da ich möchte, dass du dich wohl fühlst und nicht belagert wirst" schlug ich ihr vor und wartete auf ihre Antwort. Dann kamen wieder Erinnerungen hoch wie wir uns kennen gelernt haben, dass sie meine Sekretärin ist und dass ich eigentlich nur zu ihr gefunden hab, da sie auch eine Superheldin ist...ich erinnerte mich einfach immer wieder gerne aufs Neue an unsere 'Geschichte'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   11/11/2015, 15:06

Stefan

„Ja da hast du Recht. Man lernt nie aus und ein erstes Mal gibt es in jeder Situation. Dennoch hoffe ich, dass ich das Kinderzimmer ordentlich hinkriege.“, antwortete ich ihr zustimmend und gab ihr einen Kuss auf den Kopf, als sie einen Arm um mich legte.
Ich sah mich etwas um, ehe ich zu Rose nach unten sah, als sie mich fragte und runzelte die Stirn. „Natürlich freue ich mich. Wie könnte ich auch nicht? Es war nicht geplant…aber nun ist es eben soweit und daher bin ich auch gewillt diese Verantwortung zu tragen – auch wenn ich ein bisschen Angst habe zu versagen. Eine Abtreibung kommt auch nicht in Frage. Aber Rose, ich freue mich wirklich auf unser Kind. Das kannst du mir glauben.“, antwortete ich ihr ehrlich und strich ihr über die Wange, ehe ich ihr einen Kuss gab, als sie mich ansah.

Alexis

Ich brachte Damon zum Lachen, als ich das sagte und das fand ich klasse. „Pff, wenn die sich nur trauen dich anzugucken, gibt es Ärger.“, grinste ich ihn an, aber meinte es nicht zu ernst. Schließlich bin ich nicht der eifersüchtige Typ, also zumindest bis zu einem bestimmten Punkt. Er strich mir etwas über den Rücken und ich lehnte mich an. Wenigstens worden wir jetzt nicht von seinen Sponsoren oder eher den Frauen von denen belagert.
Als er vorschlug das hier abzubrechen, schüttelte ich den Kopf. „Nein nein, ich fühle mich wohl…einen Abend kann ich das schon aushalten. Schließlich brauchen wir Sponsoren und die kriegst du, wenn wir noch etwas bleiben.“, lehnte ich ab und strich ihm über die Wange, ehe ich ihm einen Kuss gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   11/11/2015, 19:01

Rose

Ich war wirklich gerührt als er sagte, dass es zwar nicht geplant war aber er sich auf unser Kind freut. Seine Hand hielt ich an meiner Wange während dem Kuss und legte meine Arme um seinen Hals. Es machte mich einfach glücklich, dass Stefan so dachte und drückte mich an ihn. "Ich glaube beim nächsten Ultraschalltermin kann man auch schon sehen was es wird, das würde dann schon erleichtern was für ein Zimmer du zeichnen solltest" lächelte ich ihn darauf noch an und dachte gerade darüber nach wie es wohl sein wird, wenn wir Eltern sind, es wird sich wahrscheinlich viel ändern. Vor allem wenn wir als Superhelden auch noch viele Feinde habe, wenn die das raus bekommen, ich will gar nicht den Gedanken zuende führen. "Können wir so langsam wieder nachhause?" war meine nächste Frage, da ich so langsam müde wurde.

Damon

"Das wäre glaube ich noch ganz amüsant, wenn sie Ärger bekommen" dabei konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen, da ich es mir gerade vorstellte, wenn Alex Ärger verteilt. Doch als sie meinte dass sie den Abend aushalten würde, wollte ich schon widersprechen, da ich wirklich wollte, dass sie sich nciht irgendwie von den Leuten bedrängt wird oder sonstiges, aber da kam dann auch schon eine Sponsorin und fragte, ob wir uns wieder unter die Menge mischen würden und sie noch uns sprechen wollte. Doch als sie dann sagte, für was sie Sponsorin sein wollte, war ich wirklich baff, denn sie wollte nicht nur Sponsorin für meine Firma werden sondern auch für Alex und meine Hochzeit,d ass wir uns alles leisten könnten was wir wollten, dass sie es bezahlen würde, wenn wir sie auch als sozusagen PR-Managerin einstellen. Zuerst sah ich zu meiner Verlobten, da ich ihre Meinung dazu hören wollte. "Was hälst du davon?" fragte ich sie darauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   11/15/2015, 13:25

Stefan

Sie legte ihre Arme um meinen Hals und da sie meine Hand noch an ihre Wange hielt, strich ihr liebevoll darüber. „Das würde es tatsächlich erleichtern, logischer Weise. Dann würde ich mich auch gleich ans Zeichnen setzen, sobald wir wissen was uns denn erwartet.“, stimmte ich ihr lächelnd zu und sah Rose liebevoll an. Eigentlich hatte ich wirklich erst damit gerechnet in den nächsten Jahren vielleicht Vater zu werden, aber nun fad ich es auch schön und konnte es kaum noch erwarten, bis es endlich da war. „Ja natürlich.“, antwortete ich ihr und gab ihr noch einen Kuss auf die Stirn, ehe ich mich etwas von ihr löste, ihre Hand wieder nahm um zusammen mit Rose wieder nach Hause zu gehen. „Wann ist denn der nächste Ultraschalltermin?“

Alexis

„Das glaube ich nicht. Denn dir würde ich den Hintern versohlen, wenn es nur im entferntesten so aussieht, als würdest du drauf anspringen.“, sagte ich und musste sein Grinsen erwidern, als ich ihn ansah. „Das stellst du dir doch jetzt wohl nicht ernsthaft vor, wie ich Ärger verteile oder?“, fragte ich ihn nur Kopf schüttelnd und im nächsten Moment, sah ich schon wieder eine Frau zu uns laufen. Nein, nicht schon wieder Gespräche über die Hochzeit und ob mich schon entschieden hätte, wie was aussehen sollte – dennoch blieb ich freundlich und lächelte die Dame höflich an. Sie fragte ob wir wieder unter die Menge uns mischen und sagte, sie wollen noch etwas mit uns besprechen. Jetzt bin ich aber gespannt. Sie…sie wollte unsere Hochzeit sponsern und ebenso in Damons Firma investieren?! Wow, wie krass ist das denn bitte? Ich war sofort dafür, schließlich war sie mir sympathisch, wollte investieren und was wollen wir denn mehr. „Mir soll’s recht sein…Ich wäre damit einverstanden. Du?“, antwortete ich meinem Verlobten lächelnd und sah zu ihm auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/2/2016, 00:46

Rose

Ich nickte ihm lächelnd zu und freute mich schon riesig drauf, wenn es so weit sein sollte, auch wenn ich schon ein wenig aufgeregt war, wie wir uns wohl als Eltern schlagen würden. Würden wir das auf die Reihe bekommen, oder vielleicht versagen? Ich hoffte wirklich, dass wir nicht an dieser Aufgabe scheitern würden, denn ich möchte wirklich eine gute Mutter für unser kleines sein.
Nun schlenderten wir etwas über die Straßen, sah erst wieder zu Stefan auf als dieser mir eine Frage stellte. "Nun du hast Glück, er ist morgen, naja wenn man es als Glück bezeichnen kann, ich weiß ja nicht, ob du morgen Zeit hast" antwortete ich ihm lächelnd und merkte wie meine Hand zu meinem Bauch fuhr, man konnte schon eine kleine Wölbung spüren.
Es war einfach ein traumhaftes Gefühl, bei dem Gedanken ein Lebewesen in sich zu tragen, dass in einem heran wächst. Auch wenn es mir schon etwas Angst macht, dass es ja immer noch diesen Widersacher gibt, der da draußen rum läuft, und uns jederzeit angreifen könnte.

Damon

"Ja du hast mich ertappt, ich stelle es mir gerade bildlich vor, und du siehst richtig scharf dabei aus, sodass ich dich am liebsten in irgendein Zimmer ziehen möchte, um es dir zu besorgen" flüsterte ich ihr leise ins Ohr und gab ihr einen Kuss auf dieses.
Doch als sie mir auf meine Frage antwortete, lächelte ich sie an und gab ihr einen Kuss, auf ihre Frage hin "Mir ist es auch recht, was will man mehr" antwortete ich ihr und sah dann zu der Dame, die mein Lächeln erwiderte. "Gut, dann wäre dass ja geklärt, auf gute Zusammenarbeit, oder?" dabei hielt sie mir ihre Hand hin, die ich annahm und schüttelte.
"Einen Haken hat es natürlich, dass ich sozusagen ihr Weddingplaner bin und die Hochzeit mitorganisiere, es wäre doch auch nach ihrem Interesse oder? Ich könnte ihnen bei den ganzen Organisationen helfen, sodass es zu ihrer Traumhochzeit wird, oder?" fragte sie meine Verlobte, daraufhin sah ich zu ihr und wartete darauf, was sie nun wohl antworten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 00:50

Stefan

Rose sah zu mir auf, als ich sie nach der nächsten Untersuchung fragte und sie antwortete mir das diese schon Morgen wäre. Ich überlegte ob ich morgen irgendwas dringendes vorhatte. Gut da war ein Meeting, aber das könnte ich sicherlich auf den Nachmittag verschieben und lang würde es nicht gehen, musste ja nur ein paar Entwürfe mitbringen, diese vorführen und sehen was die Geschäftsmänner davon hielten. Und sobald ich mit diesem Auftrag fertig war, würde ich mich dann endlich mit meinem neuen Auftrag beschäftigen: Mit dem Kinderzimmer. Da ich merkte das ich viel zu sehr nachdachte und meiner Freundin noch eine Antwort schuldig war, antwortete ich nun. "Es ist Glück, ich würde dich gern begleiten wollen, habe aber morgen noch ein Meeting, was ich auf jeden Fall auf den Nachmittag verschieben würde. Je nachdem wann die Untersuchung ist.", erzählte ich ihr, sah zu Rose runter und lächelte sie an. Kaum zu glauben das ich bald Vater werde.
"Wollen wir vielleicht noch was zu Essen mitnehmen, bevor zu Hause sind? Es ist schon spät und wir laufen gerade an einigen Imbissen vorbei.", fragte ich meine schwangere Freundin, als ich wir an einigen Imbissen vorbei liefen.

Alexis

Ich dachte ich hörte nicht richtig, als Damon mir das ins Ohr flüsterte und ich daraufhin einen Kuss gleich dazu auf das Ohr bekam. Dieser kleiner, dreckiger Lustmolch! "Also ich darf doch bitten!", flüsterte ich grinsend zurück, war aber ehrlich gesagt auch nicht abgeneigt davon, schließlich war es Damon und Damon brachte mich ziemlich schnell dazu alles und jenes zu vergessen. "Ich hab dich nicht für so einen Lustmolch gehalten.", fügte ich flüsternd hinzu und wand mich dann aber an die Dame, die uns gerade ein richtig gutes Angebot gemacht hatte. Damon war auch damit einverstanden und sie gaben sich die Hand.
Dann sah die Frau aber zu mir und sagte sie wäre mein Wedingplaner und die Hochzeit mit organisieren würde. "Das ist kein Haken für mich. Vertrauen sie mir, ich habe sowieso keine Ahnung wie ich das hätte allein schaffen sollen. Sie sind praktisch meine Lebensretterin.", antwortete ich ihr lächelnd und war damit einverstanden, weswegen ich ihr die Hand hinhielt und sie diese schüttelte. "Das freut mich zu hören, wirklich. Ich habe schon oft Hochzeiten für Bekannte organisiert und bisher habe ich nur gute Kritiken erhalten.", lachte sie und ich nickte, dass hörte sich ja vielversprechend an. "Oh das ist natürlich klasse. Aber mir reicht es eigentlich schon, wenn Damon vor dem Altar auf mich wartet und Ja sagt.", erwiderte ich und sie lächelte Damon und mich an. "Ach Sie Beide, Sie sind wahrhaftig ein sehr süßes Paar."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 01:12

Rose

Als ich seinen ersten Satz hörte, dass er ein Meeting hat, wollte ich schon enttäuscht seufzen, doch dann sagte er auch schon, dass er es verschieben würde, was mich nun wiederum zum Lächeln brachte.
"Der Termin ist morgens, weswegen wir uns auch wohl frühzeitig ins Bett begeben sollten, damit wir ausgeschlafen sind" grinste ich ihn an und war wirklich froh, dass er dieses Mal beim Ultraschalltermin dabei sein würde, wir unser Baby gemeinsam sehen würde, ich freute mich schon wirklich sehr darauf.
"Klar, dann holen wir uns noch schnell was zuessen mit" stimmte ich ihm zu und stellte mich daraufhin auch schon an, bestellte mir eine Currywurst mit Pommes, da ich einfach davon ausging, dass Stefan das gleiche essen würde, bestellte ich ihm das selbe, bezahlte und ließ mir alles einpacken, ehe wir auch schon weiter nachhause liefen.
Nun legte ich einen Arm um meinen Liebsten und nahm seine Hand um diese unter mein Shirt fahren zu lassen um auf meinen Bauch zu legen, er hatte so schön warme Hände, es fühlte sich einfach schön an.

Damon

Ich konnte nur grinsen, als ich hörte was sie sagte "Du dachtest also ich wäre kein solcher Lustmolch? Ja, dann hast du wohl falsch gedacht, denn wenn ich dich ansehe, kann ich an fast gar nichts denken, kannst nur Glück haben, dass ich mich so gut unter Kontrolle hab, sonst hätte ich womöglich in deiner Nähe immer einen Steifen" flüsterte ich ihr leise zu, ehe ich auch schon wieder zu der Dame sah, die uns sponserte. Doch als sie meinte, wir seien ein süßes Paar, musste ich Alexis wieder liebevoll und verliebt anlächeln "Ja, das sind wir, und ich liebe sie abgöttisch" dabei gab ich ihr einen Kuss auf ihre Schläfe, ehe die Dame vor uns in sich hinein grinste "Dann lasse ich euch beide mal alleine" sie verabschiedete sich von uns, ehe sie auch schon von dannen ging.
Der Abend zog sich nicht wie Kaugummi, sondern ging recht schnell vorbei, nach und nach verabschiedeten sich die Gäste, ich hatte wirklich wahrlich viele Sponsoren gewonnen, was mich wirklich freute. Als niemand mehr übrig war, sah ich zu Alexis "Dann würde ich sagen, gehen wir nachhause oder?" raunte ich ihr ins Ohr, ehe ich ihre Hand nahm um auch schon mit ihr nach draußen zu gehen, hielt ihr die Fahrertür auf und stieg dann selbst ein, ehe ich los fuhr, nachhause.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 01:42

Stefan

"Gut dann kann ich auf jeden Fall mitkommen. Das möchte ich nun wirklich nicht verpassen.", sagte ich lächelnd und freute mich schon den Termin wahrzunehmen. "Ich freue mich wirklich schon drauf. Ob man da schon erkennen kann was es wird...und ob wir das überhaupt wissen wollen?", fügte ich lächelnd hinzu und überlegte ob ich jetzt schon wissen was es denn wird. Sicher es würde alles mit den Zeichnungen einfacher machen...aber ich würde mich auch liebend gern überraschen lassen. Je nachdem was Rose davon hält.
Rose war mit dem Essensvorschlag einverstanden von daher ließ ich sie bestellen. Sobald man ihr alles eingepackt hatte nahm ich ihr die Tüte ab, um diese nach Hause zu tragen. Auf dem weiteren Weg dahin, legte sie einen Arm um mich und führte meine Hand unter ihr Shirt um es auf ihren Bauch zu legen. Das ließ mich lächeln und ich strich ihr direkt darüber. "Ich hoffe meine Hand ist nicht zu kalt oder so.", meinte ich da ich ja nicht wollte das sie oder dem Baby kalt werden würde.

Alexis

"Jaa, ich dachte du wärst keiner. Aber ich würde Lügen, wenn ich sagen würde das es mir nicht gefällt.", sagte ich leise und grinste, als ich mir das gerade bildlich vorstellte. "Hm, es würde mir aber durchaus auch gefallen wenn du dich nicht unter Kontrolle hast..", fügte ich flüsternd hinzu und grinste ihn schelmisch an, ehe ich lächelte. Es war irgendwie ein schönes Gefühl von anderen gesagt bekommen, Damon und ich wären ein süßes Paar. Damon sah mich voller Liebe an und ich konnte das nur erwidern. "Und ich dich erst.", fügte ich lächelnd hinzu und verabschiedete mich von der netten Dame.
Der Abend verlief eigentlich ziemlich gut und ich musste Gott sei Dank keine weiteren Gespräche über die Hochzeitsvorbereitungen mit den Frauen der Geschäftsmännern führen. Und nach und nach verabschiedeten sich die Gäste bis Damon und ich ganz allein waren. Als ich seine Stimme an meinem Ohr hörte, bekam ich leichte Gänsehaut und ich nickte. "Ja, ab nach Hause.", antwortete ich zustimmend und folgte ihm als er meine Hand nahm.
Ich stieg aus dem Wagen als wir da waren und wartete auf meinen Verlobten und gab ihm einen Kuss sobald wir drinnen waren. "Ennnnndlich hab ich dich für mich allein. Muss dich mit keinem Sponsoren mehr teilen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 01:56

Rose

"Nun also ich glaube, ich kann es schon fast gar nicht mehr erwarten, zu wissen, was es ist, aber wenn du warten möchtest, füge ich mich dem natürlich" meinte ich, als er mir antwortete und es so schien, als wolle er meine Meinung hören.
Wir gingen weiter und es brachte mich zum Lächeln, dass er jetzt schon besorgt war "Deine Hand ist schön warm, es fühlt sich wirklich gut an, also keine Sorge" beruhigte und versicherte ich Stefan während wir nachhause liefen, seine Streicheleinheiten waren auch wirklich angenehm, weswegen ich auch hoffte, er würde so schnell nicht damit aufhören.
Zuhause angekommen musste ich mich aber so langsam etwas von ihm lösen, weswegen ich dies tat um die Tür zu öffnen, ging mit ihm nach drinnen und auch schon ins Schlafzimmer, da ich es heute entspannend fände im Bett zu essen.
In ca. einem halben Jahr würden wir zu dritt hier verweilen, dieser Gedanke brachte mich unwillkürlich zum Lächeln ehe ich mich auch schon aufs Bett fallen ließ und meinen Liebsten zu mir zog.

Damon

Als wir da waren, verschwanden wir auch schon sofort in meiner Wohnung, erwiderte ihren Kuss, ich war gerade einfach überglücklich und konnte auch nicht erwarten endlich mit ihr zusammen schlafen zu gehen, mit ihr unter der warmen kuscheligen Decke mit ihr in meinen Armen einzuschlafen. "Kann ich mir vorstellen, mir geht es ja genauso" grinste ich sie an, ehe ich Alexis an meine Seite zog um mit ihr in mein Schlafzimmer zu gehen, fing an mich bis zu den Boxershorts auszuziehen.
"In wenigen Monaten werden wir auch schon eine kleine Familie sein, schließlich kann man auch schon eine Familie ohne Kinder sein, oder nicht?" fragte ich lächelnd ehe ich meine Verlobte zu mir ins Bett zog, nachdem sie fertig war, zog die Decke über uns. "Und soll ich dir was verraten? Du wärst wirklich die einzige, mit der ich Kinder haben möchte" beichtete ich ihr mit einem Lächeln, ja sie würde die einzige Frau sein, mit der ich mir Kinder vorstellen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 03:18

Stefan

"Ich muss auch nicht unbedingt wissen. Natürlich wäre das sicherlich auch spannender. Aber es würde es einfacher machen wegen den Zeichnungen die ich anfertigen würde. Also wenn du nichts dagegen hast, könnten wir die Ärztin ja morgen bei der Untersuchung fragen was es werden wird.", erwiderte ich und da es so klang, als hätte Rose auch nichts dagegen würde ich ihre Ärztin auf jeden Fall fragen. Meine Liebste beruhigte und versicherte mir, dass meine Hand warm genug war und das beruhigte mich wirklich, daher machte ich weiter und streichelte ihren Bauch weiter.
Ich schloss auf und holte noch etwas Besteck für uns zwei ehe ich Rose nach oben in unser Schlafzimmer und zog mich um, ehe ich mich zu ihr legte und unser Essen verteilte. "Guten Hunger.", wünschte ich meiner Liebsten und fing auch direkt an zu Essen. "Ich hoffe du bekommst in den nächsten Monate nicht solch einen Heißhunger auf ganz komische Gerichte. Wie Nudeln mit Schokolade oder sowas.", scherzte ich, da es ja immer hieß das Schwangere alles essen.

Alexis

Ich erwiderte Damons Grinsen und ließ mich von ihm in sein Schlafzimmer ziehen, wo ich mich meinem Kleid entledigte und lächelte währenddessen dabei. "Nein du hast recht. Ich freu mich schon eine kleine Familie mit dir zu sein. Was anderes wünsche ich mir nicht.", antwortete ich lächelnd und ließ mich von meinem Verlobten ins Bett ziehen und kuschelte mich sogleich an ihn und in die Decke, die er über uns legte.
Als er fragte ob er mir was verraten soll, nickte ich aufgeregt und fragte mich was es wohl wäre. Und das was er mir verriet...das machte mich fast sprachlos. Ich wäre die einzige, mit der Damon Kinder haben möchte? Oh Gott das rührte mich fast zu Tränen. "W-Wirklich?", fragte ich fast ungläubig, aber konnte mir ein breites Lächeln nicht verkneifen. "I-Ich...ich hätte auch gern Kinder mit dir. Du wärst sicherlich ein toller Vater.", fügte ich leicht stotternd hinzu und strich ihm über die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 03:35

Rose

"Ja, dann fragen wir sie einfach bei der Untersuchung, so wird es einfacherer Sachen zu kaufen und sich schon Gedanken zu machen wie wir es gestalten, vor allem für dich und deine Zeichnungen und Pläne" lächelte ich ihn an und wartete bis Stefan endlich bei mir angekommen war, somit ich ihn mit zu mir aufs Bett zog.
"Danke, dir auch" wünschte ich ihm ebenfalls, als ich auch schon anfing mein Essen zu futtern. Doch seine nächste Aussage brachte mich wirklich zum Lachen "Ich werde versuchen mich zurück zu nehmen, kann aber nichts versprechen" scherzte ich mit einem Grinsen auf den Lippen, dachte aber weiter darüber nach, es war wirklich ein schöner Gedanke, was wir wohl in den nächsten Monaten alles zusammen erleben würden. Es war wirklich eine neue Situation, was uns viel fordern wird, aber ich war zuversichtlich, dass wir das alles hinbekommen werden "Und ich hoffe, dass du mit meinen Launen zurecht kommen wirst, denn ich möchte wirklich nicht, dass ich dich nachher noch vergraule" dabei musste ich leise lachen, ehe ich auch schon weiter aß.
Nachdem ich mit meinem Essen fertig war, stellte ich alles zur Seite, ehe ich mich auch schon zurück lehnte, es mit bequem machte, konnte mir aber ein leichtes Gähnen nicht verkneifen.

Damon

Als sie mit unter die Decke schlüpfte, zog ich sie sogleich zu mir ran und gab ihr einen Kuss auf die Stirn ehe ich ihren Worten lauschte. Es war süß, wie ungläubig sie drein schaute, aber ich meinte es wirklich ernst "Ja, wirklich, du bist meine Traumfrau, die einzige mit der ich je Kinder haben möchte, und ich muss sagen, ich freue mich wirklich schon darauf, wenn es irgendwann soweit sein sollte" gestand ich ihr auch schon, hielt ihre Hand an meiner Wange während ich sie verliebt ansah, ja sie ist die Frau meiner Träume, die einzige mit der ich je zusammen sein möchte. Keiner würde sie mir je wegnehmen, dafür würde ich sorgen, auch wenn ich sie mit meinem Leben beschützen müsste. "Und du wärst sicherlich eine tolle Mutter, ich kann uns schon so richtig als glückliche Eltern vorstellen" flüsterte ich ihr ins Ohr ehe ich ihr eine Strähne aus dem Gesicht strich. "Aber jetzt ist es schon spät, wir sollten schlafen, sicherlich wird morgen ein anstrengender Tag, schließlich möchte deine neue Weddingplanerin sofort morgen schon anfangen" grinste ich sie nun an und zog sie auf mich, ehe ich Alexis eine gute Nacht wünschte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 23:27

Stefan

"Ja das stimmt. Es freut mich das wir einer Meinung sind.", stimmte ich Rose zu und lächelte sie an, als sie mich mit sich aufs Bett zog. Ich brachte sie zum Lachen und schüttelte den Kopf, als sie scherzte das sie nichts versprechen kann. "Schön das wenigstens einer von uns das so lustig findet.", grinste ich und lachte dann auch gleich wieder. "Schließlich muss ich es dir zubereiten. Du musst es nur futtern.", fügte ich hinzu und aß selbst meine Pommes weiter. "Ach natürlich kome ich mit denen zurecht. Ich liebe dich schließlich und halte das schon aus.", meinte ich da ich mir da echt keine Gedanken machte. Wie schlimm sollte es schon werden? Ich bekämpfe Schurken, da komme ich schon mit ein paar Stimmungsschwankungen zurecht.
Sobald ich fertig war, tat ich es Rose gleich - stellte alles zur Seite und legte mich aber gleich richtig an, da ihr Gäähnen ansteckend war. "Wir sollten schlafen.", schlug ich ihr vor und zog sie direkt an mich und warf die Decke über uns.

Alexis

Damon zog mich direkt zu sich und ich lächelte mehr, als er sagte ich wäre seine raumfrau und mir nochmal bestätigte das er mit mir Kinder haben wollte. Er flüsterte mir ins OHr das er sich mich gut als Mutter vorstellen konnte und ich war gerade so glücklich und ließ mir eine Strähne aus dem Gesicht drehen. "Ich liebe dich, Damon. Ich hoffe wir werden gute Eltern.", lächelte ich ihn an und nickte leicht, als er meinte es wäre spät, doch als er dann mit der Weddingplanerin anfing schlief mir das Gesicht direkt ein. "Waaas? Morgen schon? Oh Gott, womit hab ich das verdient.", sagte ich seufzend, da wir nicht mal einen Tag verlobt waren und das voll schnell ging. Ich ließ mich auf Damon ziehen und kuschelte mich an seinen Körper. "JA dir auch ne gute Nacht...ich hoffe ich träume nicht von Hochzeitsplanungen.", wünschte ich ihm und lachte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/3/2016, 23:48

Rose

"Zubereiten ist doch wirklich nicht so schlimm oder?" fragte ich grinsend und musste aber lachen, ich war einfach so gut drauf, aber trotzdem völlig erschöpft von dem heutigen Tag, vielleicht lag das jetzt schon wegen der Schwangerschaft, wer weiß das schon. Stefan tat es mir gleich, weswegen ich mich in seine Arme legte, als er die Decke über uns warf und mich zu sich zog.
"Dann mal gute Nacht, mein Held" wünschte ich ihm lächelnd ehe ich auch schon einschlief.

Ich mache dann mal den Zeitsprung^^

6 Monate später

Alexis hatte mir von ihrer Verlobung erzählt, es war eine wirklich tolle Neuigkeit, vor allem, hatte ich dann kein schlechtes Gewissen ihr von meiner großartigen Neuigkeit zu erzählen, dass ich schwanger bin. Die letzten Monate kümmerte ich mich mit ihr um ihre Hochzeit, auch wenn sie eine Weddingplanerin hat, gab es noch viel Arbeit. An dem einen Tag, an dem Stefan und ich gesagt bekommen hatten, dass es ein Mädchen werden sollte, fing ich auch schon direkt an, ein paar Sachen für unser Kleines zu kaufen, konnte es einfach nicht mehr abwarten, bis es da sein würde, Stefan konnte so auch besser die Pläne für das Kinderzimmer herrichten.
Nun waren schon einige Monate vorüber, in nicht mal einem Monat sollte das Baby kommen und ich hatte schon eine beachtliche Kugel, die ich mit mir rum schleppen musste, gerade im Sommer war es anstrengend, aber ich hielt das schon aus.
Gerade war ich auch schon in meinem Kleid, stand mit Alexis vor der Kirche, da es gleich los gehen würde, als ich auch schon ein Treten von dem Kleinen spürte. "Wow, das Kleine tritt immer heftiger" lachte ich leicht ehe ich aber wieder ernst wurde und zu der Braut sah.
"Also...bereit?" fragte ich sie lächelnd, ehe auch schon die Musik ertönte, dass wir an unseren Platz mussten, also schritt ich zuerst voran, stellte mich Stefan gegenüber, da wir die beiden Trauzeugen waren und lächelte ihn an.

Damon

"Ich liebe dich auch und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gute Eltern werden, vielleicht sogar mehr als das" lächelte ich sie an und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. "Ja morgen schon, schließlich hat sie vor, die Hochzeit in 6 Monaten schon zu bringen" grinste ich meine Verlobte an und strich ihr über die Wange, um sie etwas zu trösten.
Ich zog sie noch etwas enger zu mir, als ich auch schon die Augen schloss "Du wirst schon nicht von den Planungen träumen, sondern wenn schon von unserer Hochzeit" grinste ich sie an, ehe ich auch schon wenige Minuten später daraufhin einschlief.

6 Monate später

Nun war der Tag meiner Hochzeit, es war in den letzten Monaten nicht wirklich viel passiert, sondern einfach nur, dass Stefan mir erzählte, dass er Vater wird, ich freute mich wirklich für ihn, war fast schon ein wenig neidisch auf ihn, aber ich war guter Hoffnung, dass Alexis und ich in der Hochzeitsnacht vielleicht auch schon Vorkehrungen treffen würden, wenn nicht schon etwas passiert wäre, da wir die letzten Monate ungeschützten Sex hatten, aber bis jetzt ließ das baby wohl auf sich warten, zumindest hatte meine Liebste mir nichts anderes bisher erzählt.
Nun stand ich also vor dem Altar und wartete auf meine Liebste, ungeduldig zappelte ich schon fast hin uns her, wusste nichts mit meinen Händen anzufangen, bis die Musik ertönte, zuerst kam Rose angelaufen, stellte sich Stefan mit einem Lächeln gegenüber, als auch schon meine Verlobte auftauchte, in ihrem wunderschönen weißen Hochzeitskleid.
Es ging wirklich schnell, zumindest kam es mir gerade so vor. Doch plötzlich standen ein paar Leute auf, und vom sehen her erkannte ich diese nicht, eine fuchtelte mit ihren Händen in der Luft herum, und es bezweckte, dass die ganze Kirche anfing zu brennen, was ist denn jetzt los?! Noch mehr Leute die Superkräfte haben? Aber warum sabotieren sie eine Hochzeit?? Sofort wollte ich meine Liebste raus bringen, aber es ging alles so schnell und ich hatte sie aus den Augen verloren, da alle in Panik gerieten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/7/2016, 00:27

Stefan

6 Monate später

In den letzten Monaten wuchs Rose' Bauch immer mehr und mehr und wir freuten uns wirklich schon darauf Eltern zu werden. Es wird ein Mädchen, dass hatte uns die Ärztin schon verraten und sobald wir wieder zu Hause waren, setzte ich mich auch gleich ran und machte die ersten Skizzen. Von Damon und Lex erfuhren wir, dass sie heiraten würden und meine Liebste fing ich direkt an, mit zu planen. Und während Rose das Superhelden-leben erstmal an den Nagel hing, versuchte ich dennoch weiterhin für Gerechtigkeit zu sorgen mit DAmon und Alexis.
Gerade stand ich in der Kirche, als Trauzeuge vorn neben dem Altar und Damon. Es ging los und bevor Damons baldige Frau hinein kam, sah ich meine Freundin und die Mutter meiner Tochter auf uns zulaufen. Ich schenkte ihr ein breites Lächeln und nickte ihr zu, als sie gegenüber von mir stand. Alexis kam nun herein und ich freute mich für meinen Kumpel, dass er seine Traumfrau heiraten wird, ich hoffe das werde ich auch - sobald ich meiner Rose auch einen Antrag gemacht habe. Eigentlich wollte ich es tun, doch jetzt durch die Schwangerschaft wollte ich warten, nicht das dann plötzlich ihre Fruchtblase platzt wegen der Überraschung.
Doch auf einmal war irgendwas falsch hier. Einige Gäste standen von ihren Plätzen auf, und ehe wir uns versahen fing es die Kirche an zu brennen. Und Massenpanik brach aus, alle rannten kreuz und quer und das erste was ich machen wollte war natürlich Rose schnappen und mit ihr verschwinden, doch durch die ganzen Leute konnte ich sie nicht sehen! Sie stand nicht mehr da wo sie gerade noch stand! Ich rief ihren Namen und versuchte sie zu finden, doch durch den ganzen Rauch konnte ich irgendwann nichts mehr sehen und hoffte das sie sich schon nach draußen geflüchtet hat und half deswegen den anderen erstmal nach draußen, ehe ich mich auch nach draußen begab.

Alexis
Kleidchen, was wahrscheinlich nicht direkt zum Einsatz kommt Very Happy:
 
Meine beste Freundin ist Schwanger und bekommt bald ein Mädchen und ich werde Damon heiraten. Besser konnte es doch gar nicht mehr laufen. Ich war so glücklich und das einzige was zum Glück noch fehlte für Damon und mich war das Baby was noch auf sich warten ließ. Wir probierten es schon seit einigen Monaten, doch bisher wollte es einfach noch nicht klappen, aber ich hatte keine Zweifel daran das es schon noch klappen würde und dann wären wir eine richtige Familie.
Rose und ich standen vor der Kirche, jeden Augenblick würde es losgehen und ich konnte es kaum erwarten, aber ich war auch mächtig aufgeregt. Ich sah lächelnd zu meiner Trauzeugin und nickte. "Tja wahrscheinlich will sie langsam raus.", meinte ich und lachte leicht, ehe ich leicht nickte. "Naja, bin etwas nervös...aber ich will es hinter mir haben.", antwortete ich nervös lachend und dann fing auch schon die Musik an. Sobald Rose vorn angekommen war, lief ich auch schon los und schaute nur auf Damon und lächelte.
Aus dem Augenwinkel sah ich wie einige aufstanden, dachte mir aber nix dabei und wollte weiter laufen, bis ich auf einmal merkte das die Kriche brannte. Ich sah mich panisch um, die Gäste rannten panisch in die verschiedstens Ausgänge und ich wollte zu Damon laufen, jedoch wurde ich auf gehalten, als mich jemand von hinten festhielt und über die Schulter geworfen, aber das war nicht Damon! Ich schrie nach Damon so lang wie ich ihn sehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/7/2016, 16:51

Rose

Es ging alles sehr schnell und gerade als ich nach Stefan greifen wollte, nicht von seiner Seite weichen wollte, griff jemand nach mir, zuerst dachte ich, es wäre Damon oder sonst jemand den ich kannte, aber nein, es war ein Fremder, der mir sofort was auf den Mund drückte, sodass ich ohnmächtig wurde.
Nach einer weile wachte ich wieder auf und wollte mich bewegen, wollte schreien aber ich war gefesselt und geknebelt, sah mich im Raum um, doch viel konnte ich nicht erkennen, da es stockdunkel war, keine Fenster, nichts, nur eine schwere Metalltür, so wie ich es erkennen konnte und ein sehr gedämpftes Licht.
Ich war auch alleine im Raum, gefühlte Stunden kam niemand rein und ich bekam Panik. Was verdammt nochmal war da los?! Wiese stand plötzlich die Kirche in Flammen ?? Wie konnte das passieren..und die ganzen Fremden die aufgestanden waren...waren das vielleicht Leute, die die selben Kräfte haben wie wir?
Doch immer weiter regte ich mich auf, bis ich plötzlich ein starkes Ziehen bemerkte. Dann erst ein paar Augenblicke später bemerkte ich, dass alles unter mir nass war. Oh nein! Die Fruchtblase scheint geplatzt zu sein...
Die Schmerzen wurde immer schlimmer bis ich anfing zu schreien, warum hilft mir denn keiner?! Wo bin ich verdammt nochmal! Ich will hier raus!
Irgendwann kam dann jemand rein und sah wie ich in den Wehen lag, nahm mir sofort den Knebel ab, aber die Fesseln blieben, ehe er mich in eine recht bequeme Lage brachte und mir meine Hose und Slip auszog. Zuerst wollte ich mich wehren, aber sie schienen mir wenigstens bei der Geburt helfen zu wollen, auch wenn ich mir schon denken konnte, dass ich mein Kind nie wieder sehen würde, wollte ich wenigstens, dass es nicht stirbt, weswegen ich sie einfach machen ließ.
Nach wenigen Minuten kam noch jemand herein, er schien ein Arzt zu sein, oder sich zumindest mit Geburten auszukennen, da dieser mir sagte, was ich tun sollte. Aber erst zu spät stellte er fest, dass es Komplikationen gab, das Baby eine falsche Lage hatte.
Sofort bekam ich Panik, aber er tat sein bestes, bis ich es nach Stunden endlich geboren hatte, doch es wollte nicht schreien, es atmete nicht mal mehr. Der Kerl versuchte es zwar noch wiederzubelegen, aber nichts...mein Baby...es ist tot...Sofort brach ich in Tränen aus und schrie, dass ich mein Kind sehen will, doch sie wickelten es schon ein und brachten es einfach weg. Ich schrie ihnen noch einige Augenblicke nach, aber ich war einfach zu schwach um das lange durchzuhalten, als dann aber jemand rein geschubst wurde, und ich genauer hinsah, konnte ich meine beste Freundin erkennen "Hey..." murmelte ich schwach ehe mir auch schon die Augen zu fielen.

Damon

Immer weiter suchte ich sie, die ganze Kirche suchte ich ab, doch entdeckte nichts, konnte sie nicht finden. Immer wieder schrie ich nach ihr, aber konnte Lexy nicht hören. Der Rauch verbreitete sich immer weiter, weswegen ich gar keine Zeit mehr hatte, weiter nach ihr zu suchen, hoffte einfach, dass sie schon draußen auf mich warten würde. Alle Leute waren draußen, doch die einzigen beiden Personen die ich nicht entdecken konnte, waren Rose und Alexis. Sofort ließ ich meinen Blick zu Stefan schweifen. "Hast du Lexy gesehen??? Ich kann auch Rose nicht finden" fragte ich verzweifelt, blickte mich wieder um, konnte aber niemanden entdecken, bis auf einen Brief, der mir zugeflogen kam. Darin stand, dass  sie Rose und Alexis entführt haben, sie wollen, dass Stefan und ich auf die Böse Seite kommen, damit die beiden nicht sterben, sonst würden sie unsere Mädchen umbringen. Unten stand eine Adresse zu der wir kommen sollten. "Stefan...ich glaube, das solltest du dir durchlesen" murmelte ich und war nun völlig in Panik.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/8/2016, 23:00

Stefan

Die Hoffnung schwand immer mehr und mehr, als ich sie auch draußen unter den Gästen nicht finden konnte. Okay es waren auch ein paar und möglicherweise war ich gerade einfach zu versessen darauf, sie zu finden das ich Rose einfach übersah. Konnte ja sein. Hoffentlich. Die Panik bei den Menschen legte sich langsam und nun sah ich mich noch einmal um. Immer noch weit und breit keine Rose zusehen! Was ist wenn sie ohnmächtig geworden ist und jetzt in der brennenden Kirche liegt!?
Ich war gerade daran wieder in die Kirche zu rennen, als mich Damon aufhielt. Er fragte nach Alexis und ich schüttelte den Kopf, ist sie etwa auch verschwunden? Das war wirklich merkwürdig. „Nein, ich hab sie nicht gesehen. Hast du Rose gesehen?“, antwortete ich ihm mit einer Gegenfrage und hoffte er würde sei gesehen haben oder wissen das es ihr gut geht. Meinen Blick ließ ich weiter suchend durch die Menge gleiten, doch ich konnte meine Freundin und Damons Freundin ausmachen. Ich sah erst wieder zu meinem Kumpel, als er etwas murmelte und einen Zettel in der Hand hielt. Ich ahnte schlimmes, hatte ein schlechtes Gefühl bei diesem Zettel, nahm ihn jedoch und las ihn mir durch. Ich konnte nicht glauben was dort stand! Irgendwer hatte Rose und Alexis entführt! Und man zwang uns auf die andere Seite zu wechseln.
Auch wenn das keine gute Idee war, dachte ich keinen Augenblick daran es nicht zu tun. Es ging hier um meine Liebste! Und für sie würde ich alles machen.
„W-Wir müssen dahin Damon! Wir müssen sie retten!“, sagte ich zu Damon und hegte aber keinen Zweifel, dass Damon da anders ging, schließlich ging es auch um seine Freundin.

Alexis

Ich bekam nicht viel mit, da ich irgendwann nur ein Stück Stoff an meine Nase und meinen Mund gedrückt bekam und bewusstlos wurde.
Unsanft weckte man mich aus meiner Bewusstlosigkeit mit ein paar lockeren, dennoch nicht angenehmen, Backpfeifen. Ich war gefesselt, befand mich soweit ich es erkennen konnte in einem Lieferwagen. Der Mann der vor mir stand, mich geweckt hatte, zog mich an den Armen grob auf meine Beine und ich stolperte praktisch aus dem Lieferwagen. In eine Art Garage oder Lagerhalle oder irgendsowas befanden wir uns.
Er schubste mich vor sich hin, dirigierte mich in irgendeine Richtung und vor einer Tür machten wir halt. Er schloss die Tür auf, schubste mich hinein und schloss hinter mir die Tür wieder. Der Raum war stockfinster und ich konnte nicht mal die eigene Hand vor meinen Augen erkennen. Ich bekam noch mehr Panik. Was war denn passiert und vor allem was sollte das? Ich stand für einen Moment einfach nur da, versuchte zu realisieren was das hier war, wo ich hier war und hoffte es wäre nur ein richtig schlechter Scherz.
Plötzlich kam aus einer Ecke des Raumes ein leises „Hey…“, sofort erkannte ich die Stimme wieder, es war die meiner Freundin Rose. Oh Gott, man hatte sie entführt. „Rose?“, jedoch wollte ich mir sicher sein. Vorsichtig versuchte ich mir den Weg zu ihr zu bahnen, ließ mich auf dem Boden nieder und lehnte mich an die Wand. „Wir stecken richtig tief in der Scheiße…“, fügte ich seufzend hinzu und betete, dass Damon und Stefan uns finden würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   1/8/2016, 23:25

Rose

"Ja ich bin es..."gab ich schwach von mir und versuchte Alexis anzusehen, was mir aber von Minute zu Minute schwerer fiel, wie gerne würde ich jetzt auf einem gemütlichen Bett liegen...das alles muss dort ein schlechter Traum sein! "Ja da hast du recht" seufzte ich genauso wie sie und merkte wie mir die Tränen kamen, ich möchte einfach nur noch hier raus! "Und das schlimmste ist...ich hab mein Baby verloren..es ist tot zur Welt gekommen" es war nur ein Flüstern da ich es einfach nicht wahr haben wollte, dass mein Mädchen tot ist. Die ganze Zeit konnte ich nur an Stefan denken, hoffte, dass er und Damon uns hier raus holen würden. Doch da ich nicht in Selbstmitleid verfallen wollte, sah ich zu ihr rüber "W-wie geht es dir überhaupt? Haben sie dir was angetan?" fragte ich nun leise und merkte wie meine Augen immer wieder zufallen wollten. Ich war einfach zu erschöpft um wach zu bleiben, betete, dass ich hier lebend wieder raus kommen würde, dass auch ebenfalls meiner Freundin nichts passieren würde.

Damon

Als Stefan das sagte konnte ich nur nicken, denn es waren die selben Gedanken, die ich gerade hatte. "Ja! Komm wir müssen so schnell wie möglich da hin...egal was sie von uns verlangen, ich möchte nicht, dass Alexis was passiert" stimmte ich ihm zu, und lief schon zu meinem Wagen, stieg ein und wartete auf meinen besten Freund, fuhr sofort los, als dieser eingestiegen war. Ich gab richtig Gas und konnte nur an meine Verlobte denken, wenn sie ihr was angetan haben, werde ich alle umbringen, koste es was es wolle. Stefan würde es wahrscheinlich genauso gehen, weswegen ich vor der Adresse hielt, es schien eine Lagerhalle zu sein. "Das muss es sein..." murmelte ich und stieg dann aus, ehe wir auch schon zum Eingang gingen, wo wir auch schon begrüßt wurden.
"Wir hatten gewusst, dass ihr kommen würdet" grinste uns der eine Kerl an und lachte einmal auf.
"Aber leider konnten wir dein kleines Baby nicht retten, es gab Komplikationen" der Idiot sah zu Stefan und meine Wut stieg, sie wollten uns wahrscheinlich provozieren.
"Du Mistkerl, lass uns sofort zu unseren Freundinnen!" schrie ich den Typen an, er machte eine einladende Geste und ließ uns nach drinnen. "Dann kommt, ihr dürft sie sehen, aber wagt keinen falschen Zug, ihr wollt gar nicht wissen wie viele hier sind, die euch aufhalten können, wenn ihr nicht das tut was wir wollen"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ Superheroes   

Nach oben Nach unten
 
⇝ Superheroes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 13 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: