The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/3/2015, 22:51

Audrey

Ich glaubte ihm nicht so ganz, aber ich würde wahrscheinlich auch nicht direkt mit der Sprache raus rücken, wenn ich seiner Platz wäre. So langsam stand ich dann auf "Ich belästige dich wahrscheinlich nur..." meinte ich und sah zu ihm "Tut mir leid, ich hätte wahrscheinlich einfach gehen sollen...bis dann und nochmals danke" meinte ich und ging dann langsam zur Tür.

Dean

"Na dann gehen wir dorthin, hört sich hervorragend an" grinste ich Cat an und lief langsam zu meinem Auto "Ja klar, mein Baby sozusagen" antwortete ich ihr grinsend und stieg in meinen Impala. Auch wenn ich als Dämon gar keinen Fahrbaren Untersatz mehr bräuchte, könnte ich mich nie von meinem Auto verabschieden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/4/2015, 23:30

Cathleen

Ich nickte und folgte Dean, als er zu einem Wagen lief und lachte, als er es Baby nannte. Ich stieg ein und sah mich ein wenig im Wagen um. "Ist aber auch ein schöner Wagen, dein Baby.", grinste ich ihn an und weiste dem Schönling den Weg, wo es zu der Bar ging.

Sam

Ich war froh, als sie mich mit dem Thema endlich in Ruhe ließ und sah auf, als sie aufstand. "Du belästigst mich nicht, es ist nur...wenn ich nicht mehr weiß, kann ich dir nicht mehr sagen...", meinte ich, ehe ich ihr folgte als sie zur Tür lief. "Hey....aber das Bier heute Abend, steht noch oder?", fragte ich und lächelte sie aufmunternd an, da ich nicht wollte das sie traurig oder verärgert ist wegen mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/4/2015, 23:40

Audrey

Ich sah zu Sam als er mit mir redete "Wenn du unbedingt noch willst...dass ich fast keine Freunde hab, hat auch einen Grund, ich bin speziell...und für die meisten bin ich zu kompliziert und zu anstrengend, ich warne dich lieber vorher" meinte ich "Ich bin um 20 Uhr bei dir, also sei da, okay?" sagte ich nur, ehe ich nach draußen ging.

Dean

"Danke, ich finde auch dass es ein schöner Wagen ist" grinste ich selbstverliebt und fuhr dann den Weg, den sie mir sagte und stieg aus, hielt ihr auch die Tür auf "Hast du einen Plan? Oder sollen wir einfach versuchen sie raus zzu locken und töten sie dann?" fragte ich Cat und ging mit ihr schon mal RIchtung Tür der Bar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/11/2015, 16:42

Cathleen

Ich beobachtete Dean ein wenig während der Fahrt und lächelte, als er mir die Tür aufhielt und stieg aus, sah mich ein wenig um. "Nun ja, ich hab eigentlich keinen Plan...aber es wird ja wohl nicht so schwer sein. Ich kann sie ja auch rauslocken und du...tötest sie...", antwortete ich ihm und musste doch schon am Ende leicht schlucken, da ich es irgendwie nicht so gut fand, dass er Dämonen - also auch mich theoretisch - tötet. Ich hoffe nur, dass er mich nicht töten würde, wenn er jetzt keinen Dämon kriegt. Ich folgte dem Schönling in die Bar und sah mich ein wenig rum, während ich dann mich zur Bar begab und mir ein Bier bestellte.

Sam

"Bier trinken tue ich sowieso und allein macht es nicht immer Spaß, also war um nicht.", meinte ich Schulter zuckend und nickte, als sie das sagte. "Werde hier sein.", antwortete ich ihr freundlich lächelnd, verabschiedete mich von ihr, als sie den Bunker verließ, schloss die Tür hinter ihr zu und setzte mich wieder an meinen Laptop um weiter nach irgendeiner Idee zu suchen, um Dean zurück zu holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/11/2015, 16:49

Audrey

Ich sah mich draußen etwas um, seit gestern bin ich wohl ein wenig paranoid, dachte ich, da ich gerade dachte jemand würde mich beobachten. Heute hatte ich noch einen Fall fertig zu stellen, bzw einen dummen Bericht sollte ich noch schreiben, weswegen ich mich auf den Weg nachhause machte um dort diesen zu schreiben.

Dean

Ich nickte Cathleen zu ehe ich nach drinnen ging, dort setzte ich mich neben sie, bestellte mir ebenfals ein Bier an der Bar ehe ich zu ihr sah "Guck mal, da hinten, der ist ein Dämon, das spüre ich und er sieht nicht gerade wie ein Unschuldslamm aus, versuchst du ihn raus zu locken? Wenn ein günstiger Zeitpunkt ist?" fragte ich sie dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/19/2015, 22:12

Cathleen

Ich sah mich ein wenig um, versuchte schon mal ein bisschen Augenkontakt herzustellen mit ein paar Dämonen und sah kurz rüber zu Dean und nickte leicht. "Ich mach das.", antwortete ich ihm zu stimmend, nahm mein Bier, stand auf und lief dann rüber zu dem Dämon, den Dean wollte und versuchte ein wenig mit ihm zu flirten, was auch sofort funktionierte und ich mich an ihn ranschmiss, ich er mich fragte, ob wir vielleicht wo anders hingehen sollten, was ich sofort klasse fand, weshalb wir zusammen die Bar verließen und der Typ es anscheint kaum erwarten konnte, da er mich in die nächste dunkle Gasse zog und versuchte mich zu befummeln.

Sam

Auch nach mehreren Stunden fand ich einfach keine Informationen, die mir weiter helfen konnten, weswegen ich beschloss dann mich in der Stadt nochmal nach meinem Fall umzuhören, vielleicht hatte der werwolf von heute Nach ein paar Spuren hinterlassen und ich konnte ihn finden. Ich wusste zwar wie der Mann hieß und aussah, aber bisher hatte ich keine Hinweise wo er sich befand, fast so als würde er untertauchen. Ich nahm mein Zeugs und verließ dann den Bunker, um mich erst hier in der Nähe umzusuchen, fand aber nichts informatives oder nützliches und machte mich dann auf in die Stadt um da als FBI Agent wieder nachzufragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   3/23/2015, 16:49

Audrey

Als ich endlich mit dem Bericht fertig war, scannte ich ihn ein, um diesen an meinen Chef zu schicken. Nun bekam ich schon den nächsten Fall, sogar hier in der Nähe, eine Leiche wurde aufgefunden, es soll so aussehen wie ein Wolfsbiss, doch viel aggressiver. Es waren eigentlich die selben Anzeichen wie die, nachdenen mich Sam gestern gefragt hatte, weswegen ich mir vornahm ihn nun aufzusuchen.
Als ich ihn nach längerer Zeit endlich gefunden hatte ging ich auf ihn zu. "Hey, Sam, du hattest mich ja gestern morgen, Fragen gestellt, und dieser Fall hier passt dazu" begrüßte ich ihn und hielt ihm die Mappe hin.

Dean

Ich beobachtete Cat wie sie den Kerl verführte und dann aus der Bar lockte, nach ein bis zwei Minuten folgte ich den beiden und ging dann schleichend den beiden hinterher zur Gasse , nahm die erste Klinge schon mal in die Hand, aber behielt meine Hand außer Sicht und ging auf die beiden zu. Der Typ beschwerte sich bei mir, doch als ich direkt vor ih stand, rammte ich ihm einfach die Klinge in den Bauch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/14/2015, 10:06

Cathleen

Ich ließ mich von dem Kerl betatschen und alles weitere und hoffte aber dennoch das Dean endlich kommen würde, damit der Typ aufhört mich anzufassen. Sobald Dean kam ging ich auch schon Abstand und stellte mich etwas weiter weg. Auch wenn ich nicht glaubte das mir Dean was tun würde, hatte ich doch schon ein bisschen Schiss.

Sam

Das Fragen brachte mir leider nicht viel, da mir niemand etwas sagen konnte und deswegen lief ich jetzt wieder zum örtlichen Polizeipräsidium um mich dort nochmal umzuhlren. Ich drehte mich um, als mich jemand begrüßte und sah Audrey. Mist sie sollte mich nicht beim Namen nennen, schließlich stand auf meinem Ausweis was anderes. "Guten Tag...ja hatte ich und ach so? Okay, danke schön. Ich werde es mir gleich mal anschauen.", meinte ich und nahm ihre Mappe entgegen. Wenn ich sie gestern nicht aufgenommen hätte, dann wäre sie jetzt das nächste Opfer geworden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/14/2015, 17:13

Audrey

Ich nickte lächelnd, als Sam meinte er würde sich die Mappe gleich ansehen und blieb aber noch weiter bei ihm stehen. "Hast du noch irgendwas zu tun oder kann ich dir bei irgendwas behilflich sein?" fragte ich ihn da ich momentan eigentlich sonst nichts zu tun hätte und gerne was mit ihm machen würde, auch wenn ich ihm einfach bei seiner Arbeit helfen würde, solange ich nicht alleine irgendwo rum lungern muss.

Dean

Ich sah zu Cat als sie auf Abstand ging, hatte sie etwa Angst vor mir? Doch ich kümmerte mich nicht weiter drum, sondern packte die Klinge einfach wieder weg "Hast du Angst vor mir, oder hast du einfach Lust so weit von mir entfernt zu stehen?" fragte ich dann doch noch, da ich jetzt sogar meine Klinge weg gesteckt hatte und sie sich wirklich nicht mehr fürchten brauchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/14/2015, 21:08

Cathleen

Ich beobachtete das ganze lieber aus sicheren Abstand, schließlich kannte ich den Schönling noch nicht lange und mein Dad, würde sicher auch nicht allzu erfreut sein - obwohl mir letzteres ziemlich egal war. "Einfach nur Lust so weit entfernt von dir zustehen, trifft es. Hier hab ich eine bessere Aussicht auf deinen Hintern.", antwortete ich keck, da ich nicht zugeben wollte das mir seine erste Klinge etwas Angst machte. Aber damit er nicht misstrauisch wird, lief ich wieder etwas zu ihm rüber. "Wie wäre es jetzt mit nem Bier?", fragte ich und versuchte mich wie vorher zu verhalten.

Sam

Ich überflog die Mappe kurz und sah mir die Bilder an. Das war auf jeden Fall mei Kollege den ich suche und ich hoffe das ich ihn so schnell wie möglich finde, um mich wieder um das Problem mit Dean zu kümmern und damit auch keine unschuldigen Menschen mehr verletzt oder gar getötet werden. Aber mit Audrey wurde es schwerer, vor allem weil sie mir anscheint umbedingt helfen will oder so, aber das kann ich nicht gebrauchen - sie wäre schließlich diese Nacht schon fast drauf gegangen. "Nun eigentlich nicht...das einzige was du für mich tun könntest wäre nur immer ide Augen nach solchen Fällen aufzuhalten, den Rest erledige ich...und das FBI.", antwortete ich ihr und lächelte sie freundlich ein und wollte fix das Thema wechseln. "Steht das Bier heute Abend noch?", fragte ich deshalb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/15/2015, 21:38

Audrey

Ich runzelte etwas die Stirn "Sam, ich bin beim FBI, schon vergessen? Ich kann dir helfen, also lass mich, doch auch, bist du ein Alleingänger oder was? Wenn ja, das sind die ersten die drauf gehen, jeder braucht einen Partner und ich hab das Gefühl bei den Fällen geht etwas nicht mit rechten Dingen zu, die Leichen..sie sind so zugerichtet wie ein Tier oder ein Mensch niemals jemand zurichten könnte!" sagte ich da es mir so vor kam als würde er mir etwas verschweigen, das taten auch meine Eltern oft und ich hab es einfach immer gehasst. Doch dann wollte er wahrscheinlich das Thema wechseln, so kam es mir zumindest vor als er wegen heute abend fragte. "Warum fragst du überhaupt? Du hast ja doch keinen Bock drauf" meinte ich und drehte mich um um zu gehen.

Dean

"Bessere Aussicht auf meinen Hintern? Schöne Ausrede" schüttelte ich leicht grinsend den Kopf, ich konnte ihre Angst spüren, weswegen ich es ihr nicht so ganz abkaufte.  "Ein Bier? Hm, ja warum nicht, vielleicht ja irgendwo wo wir allein sind?" fragte ich sie verführerisch und sah zu ihr rüber, vielleicht würde aus dem Abend ja doch noch etwas werden, wenn sie nicht kneift oder sowas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/16/2015, 13:33

Cathleen

"Ist keine Ausrede.", stritt ich weiter ab und grinste leicht, um den Schein zu wahren. Doch wahrscheinlich hatte er mich eh schon durchschaut. Bei seinem Angebot überlegte ich tatsächlich nicht lang...okay er machte mir ein bisschen Angst, aber er ist heiß. "Hast du ein Motelzimmer in der Nähe wo wir ein Bier trinken könnten?", fragte ich daraufhin und grinste ihn leicht an, während ich sogar noch etwas näher zu ihm ran ging.

Sam

Mist wir konnte ich vergessen das sie auch beim FBI war?! "Ich habe sehr wohl einen Partner, nur arbeitet er an einem anderen Fall in einer anderen Stadt. Er sagte er würde zu mir stoßen sobald sein Fall abgeschlossen ist. Und ich bin nur hier um die Hinweise zusammeln, den Rest übernimmt eine andere, neue Abteilung des FBI's.", versuchte ich erstmal zu erklären und schüttelte den Kopf als sie das sgte und hielt sie am Arm fest, als sie sich wegdrehte. "Wenn ich keinen Bock hätte, hätte ich ja wohl nicht gefragt, Audrey.", entgegnete ich da ich - auch wenn es nur diente ums Thema zu wechseln - dennoch lust darauf hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/16/2015, 23:56

Audrey

Ich glaubte ihm nicht so ganz als er das sagte und wollte mich auch einfach von ihm los reißen "Du könntest auch einfach das Thema wechseln wollen und wer würde schon mit einer wie mir den Abend verbringen. Der Herr hier will sich ja nicht mal von mir helfen lassen, denn ich glaube dir kein Wort" sagte ich und sah ihm in die Augen.

Dean

"Jaja ist klar" meinte ich als sie es immer noch abstritt ehe ich sah, dass sie dann doch etwas näher kam "Ja hab ich, dort können wir uns richtig austoben, wenn du weißt was ich meine" grinste ich sie an und ging dann langsam zu meinem Wagen "Sollen wir dann mal?" fragte ich sie und setzte mich schon mal rein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/17/2015, 23:42

Cathleen

Ich nickte grinsend als er mir antwortete und meinte wir könnten uns dort austoben und musste eigentlich auch nicht lang überlegen als Dean fragte, weshalb ich zu seinem Wagen lief und zu ihm mit einstieg. "Dann lass uns mal ein bisschen Spaß haben.", meinte ich und hoffte mal das er seine Klinge für den Rest der Nacht nicht noch einmal benutzte.

Sam

"Ich wollte nicht das Thema wechseln - verzeih wenn es so rüber kam...ich wollte doch einfach nur wissen ob es bei dem Bier heute Abend bleibt.", sagte ich und blieb immer noch in meiner 'Rolle'. "Und es ist auch mein Fall - nicht deiner. Ich bin dir dankbar für jede Akte die du mir gibst, aber den Fall möchte ich wenn möglich allein lösen...dann werde ich nämlich endlich mal befördert....und bekomme endlich die Anerkennung die ich verdient habe.", fügte ich hinzu und hoffte einfach das sie es mir irgendwie abkaufte. "Also nochmal...bleibt es bei dem Bier heute Abend?", fügte ich fragend hinzu und lächelte sanft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/18/2015, 00:04

Audrey

Ich ballte die Fäuste und schüttelte einfach nur den Kopf als er fragte "Weißt du was? Mach deinen scheiß doch alleine, du verstehst auch einfach gar nichts oder? Heute Abend kannst du vergessen, kümmer dich doch um deine Anerkennung" antwortete ich ihm und drehte mich einfach um um zu gehen und ging starr gerade aus. Ich wollte ihm einfach nur nahe sein, ihn näher kennen lernen, aber er kapierte das einfach nicht.

Dean

Als sie mit eingestiegen war fuhr ich auch schon los, zu meinem Motel. Dort stieg ich aus um ihr die Tür aufzuhalten und ging dann auch schon mit ihr nach drinnen um dann in mein Zimmer zu laufen, sperrte auf und hielt ihr dort wieder die Tür auf ehe ich zu ihr rüber sah "So, jetzt kannst du entscheiden was wir zuerst machen" grinste ich sie an und ging etwas näher auf sie zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/18/2015, 14:17

Cathleen

Ich stieg aus als mir der Schönling die Tür aufhielt und folgte ihm dann an. Ich lief in sein Zimmer und drehte mich dann zu ihm um und grinste als er das sagte. "Dann hoffe ich kannst du mit meiner Leben...oder mithalten.", grinste ich breit und als er näher zu mir kam und legte die Arme um seinen Hals um ihn stürmisch zu küssen.

Sam

Ich seufzte als sie mir dann so antwortete und ließ sie dann ziehen, schließlich musste ich mich um den Werwolf kümmern und sobald ich das gemacht hatte, kann ich mich um Dean kümmern. Ich verließ das Revier mit der Akte von Audrey und fuhr zurück zum Motel, wo ich mir die Akte nun ansah und nun wirklich eingrenzen konnte wer ist es. Und um mir sicher zu sein wer der Werwolf ist, ging ich alle Verdächtige befragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   7/19/2015, 00:34

Audrey

Er hielt mich nicht auf, also ist er es wahrscheinlich nicht wert. Nun hätte ich für ein paar Tage frei, weswegen ich jetzt erst mal einen drauf machen würde. Also stieg ich in mein Auto und fuhr in die nächste Bar. Sowas hatte ich wirklich lange nicht mehr gemacht. Wieso regte ich mich auch so schnell über irgendwelche dummen Typen auf? Dann hatte er auch immer so ne nette Art, manchmal kam es mir wirklich vor als wäre es die ganze Zeit nur ein aufgesetztes Lächeln, solche Typen sind bei mir sowieso schon unten durch. Wie kann man nur die ganze Zeit so Lächeln?! In der Bar redete mich irgend so ein Typ an und wollte was von mir, doch den ignorierte ich einfach, auch wenn es eher so aussah als wäre er ein Typ der immer 'kriegt' was er will

Dean

Ich grinste sie an als sie es tat und zog Cat näher zu mir, als sie ihre Arme um meinen Hals legte und anfing mich stürmisch zu küssen. Den Kuss erwiderte ich und strich ihr über die Seiten ee ich sie auf meine Arme nahm, legte sie auf das Hotelbett, das ziemlich riesig war und zog mein Shirt aus, um mich dann über die Tochter von Crowly zu beugen und diese wieder zu küssen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/19/2015, 23:31

Audrey

Ich trank einfach weiter und merkte wie so langsam der Alkohol anfing Wirkung zu zeigen. Der schmierige Typ versuchte einfach weiter mich rum zu kriegen, doch ich wollte nichts von ihm, die nchste Zeit wollte ich von keinem Typen was. Dieser Sam hatte mir wirklich für die nächste Zeit gereicht. Da reist man sich shcon fast ein Bein aus nur um jemanden zu helfen und freundlich zu sein, jemanden zu zeigen, dass man mehr Zeit mit ihm verbringen möchte und dann wird man so in die Tonne getreten. Doch kaum denkt man an einen Typen, kommt dieser auch schon. "Du schuldest mir gar nichts" sagte ich mit einem betrunkenen Unterton. "Ein Neuanfang? Wenn ich es mir recht überlege? Nein, lass mich einfach in Ruhe" fügte ich darauf hinzu ohne ihn anzusehen und da ich einfahc hier weg wollte, sah ich zu dem Typen der mich schon die ganze Zeit angräbt und nahm dessen Hand "Komm wir gehen zu mir" lallte ich und nahm die Hand des Fremden und ging hinaus. Wenn ich betrunken war, tat ich dinge die ich sonst nie tun würde auch wenn ich es bereuen werde.

Dean

Ihre Berührungen genoss ich und ließ auch meine Hände auf Wanderschaft gehen, ihre Haut war wirklich sanft, was mir sehr gefiel und fing an ihren ganzen Hals mit Küssen zu bedecken, dabei wanderte ich über ihren Oberkörper, doch da Cat für mich viel zu viel an hatte zog ich ihr Shirt über den Kopf damit ich ihre nackte Haut weiter mit Küssen bedecken konnte. "Du weißt, dass es sein könnte, dass das ein einmaliges Erlebnis sein könnte?" fragte ich nach, oder wollte es klar stellen, doch hörte nicht auf meinen Job zu machen und streichelte auch über ihre Haut , mal sehen wie sich der Abend und die Nacht noch so entwickeln würde und nicht nur diese Nacht, vielleicht würde es auch noch mehr werden, wer weiß, auf jeden Fall läuft mir eine Frau wie Cat nicht jeden Tag über den Weg und wenn es auch noch Crowleys Tochter ist, umso besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/25/2015, 23:59

Sam

Sie musste schon ein ganzes Stück hier zu sein, da sie scheinbar einiges Intus hatte und das der Typ, den ich für den Werwolf hielt nicht von ihr ablassen wollte, musste ich sie irgendwie dazu bringen nicht mehr zickig oder beleidigt zu sein, sondern einfach sich mit mir normal unterhält, bis der Werwolf geht und ich meinen Job beenden kann. Doch Audrey spielte nicht mit, sie war scheinbar noch wütend und der Alkohol verschlimmerte das ganze deutlich. Ehe ich praktisch reagieren konnte, hatte sie sich schon die Hand von meinem Gesuchten geschnappt und wollte mit ihm gehen. Ich wollte sie aufhalten. Musste sie aufhalten, doch ich hielt mich zurück. Wenn ich beiden folgen würde, würde ich herausfinden ob ich mit meiner Vermutung recht habe oder nicht und wenn ich das hatte, würde ich sofort eingreifen...hoffentlich nicht zu spät, deshalb ließ ich die Beiden ziehen, wartete ein paar Sekunden, bezahlte dann mein Bier und verließ schnell die Bar, um mich draußen nach beiden umzusehen.

Cathleen

Deans Hände fuhren über meinen Körper und konnte nur mühsam ein Stöhnen unterdrücken, als er meinen Hals mit Küssen bedeckte, während meine Hände über seinen Oberkörper glitten und dann unter seinem Hemd verschwanden, um seine Bauchmuskeln und Brust zu streicheln. Damit hörte ich kurz auf, als er mir mein Shirt auszog, dabei half ich ihm fix und nun entfloh mir ein Stöhnen, als er die freigelegte Haut mit seinen Küssen bedeckte. Der Schönling fragte mich etwas und ich musste erstmal kurz überlegen was er meinte, doch es war ja eigentlich nicht so schwer zu verstehen, weshalb ich auflachte und ich kurz die Wange tätschelte. "Und ich hatte damit gerechnet, dass du mir danach einen Antrag machst und wir bis in alle Ewigkeiten glücklich und zufrieden zusammen leben werden...das enttäuscht mich.", antwortete ich ihm grinsend, aber riss ihm danach gleich sein Hemd auf, ohne darauf zu achten ob es dadurch vielleicht kaputt gehen könnte und fügte hinzu: "Ist mir bewusst, dass es nur einmalig ist. Mach dir keine Sorgen.", dann presste ich meine Lippen auf seine und verwickelte ihn in einen langen Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/26/2015, 00:34

Audrey

Zum Glück ließ Sam mich gehen und mischte sich da nicht ein, sonst hätte er womöglich von mir eine gefangen und das hätte ich, auch wie sehr er es verdient hätte, bereut am nächsten Tag. Da ich dachte, da er uns jetzt nciht verfolgt, würde er es auch nachher nicht, sah ich auch nicht mehr nach hinten sondern führte den Fremden in Richtung des Hotels, doch merkte, dass er mich immer mehr führte und das eher in Richtung Ausgang Stadt. Da ich ja doch nicht mich wehren konnte, ließ ich ihn einfach tun, da ich zuerst dachte, er würde mich zu sich führen. Also hatte ich erstmal keine schlechten Gedanken, mein Gehirn war sowieso immer ausgeschaltet wenn ich betrunken war. Schon fast wie einer dieser dummen Zombies im Fernsehen. Doch plötzlich zog der Kerl mich in eine dunkle Ecke und er zeigte sein wahres Gesicht, im wahrsten Sinne des Wortes, denn er bekam Fangzähne und Krallen, fast wie einer dieser Werwölfe die man in Filmen sieht. Zuerst dachte ich, ich würde haluzinieren wegen dem Alkohol aber als er dann anfing zu heulen und mit einer Raubtierhaltung auf mich zu kam wurde ich panisch und versuchte weg zu rennen was mir in meinem Zustand nicht gelang, sondern ich nur an einer Wand herab rutschte und ich zu betrunken war um aufzustehen. Gerade nahm der Werwolf auch nach mir aus.

Dean

Ich lachte nur als ich Cat sagen hörte, dass sie damit gerechnet hatte, dass wir in alle Ewigkeiten glücklich sein würden. Schon gerade wegen ihrem Grinsen konnte ich sehen, dass sie es nicht ernst nimmt. Auch wenn die Schönheit es ernst gemeint hätte, wäre es mir egal gewesen, da ich sie so oder so hätte fallen lassen, vielleicht hätte ich auch manchmal mit ihr gespielt um Corwley ein wenig zu ärgern, aber eine richtige Beziehung könnte sie so oder so knicken. Ich fing an zu grinsen als Cat einfach so mein Hemd aufriss, aber ich hatte ja genügend davon also machte ich mir darüber keine Gedanken, und wenn würde ich einfach ohne durch die Gegend laufen, damit hätte ich auch kein Problem. "Sorgen hatte ich mir sowieso keine gemacht, auch wenn du etwas anderes gedacht hättest, hätte es nichts an meiner Entscheidung geändert" flüsterte ich in ihr Ohr und knabberte kurz daran nachdem ich ihren langen Kuss, leidenschaftlich und genauso lang erwidert hatte. "Auch wenn es um so eine Schönheit schade ist, mit ihr einfach nur zu spielen, aber leider ist es nicht meine Art etwas festes zu haben" fügte ich noch hinzu und sah sie charmant und verführerisch an. Doch gerade als ich so richtig los legen wollte, brach jemand die Tür ein, es war das wütende Gesicht von Crowley was ich sah. "Raus hier und nimm Abstand von meiner Tochter!" kam es von ihm, worauf ich nur genervt mit den Augen rollte und darauf einfach weiter machte indem ich ihre nackte Haut küsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/26/2015, 16:29

Sam

Ich folgte den Beiden unauffällig und hatte meine Waffen bei der Hand, um schnellstens einzugreifen. Ich hoffe nur, dass dieser Kerl und Audrey nicht wirklich nur miteinander rum machen und der eigentliche Werwolf hatte sich bereits ein anderes Opfer gesucht.
Der Typ führte sie immer weiter aus der Stadt und ich hatte schon lang den Glauben verloren das er sie zu sich bringen will und meine Vermutung stärkte sich mit jedem Meter.
Es dauerte nicht mehr lang, da wurde Audrey plötzlich in eine dunkle Ecke von ihm gezogen und das hieß für mich, dass ich eingreifen sollte und zwar schnell. Ich schlich mich an die beiden heran, tat aber noch nichts und versuchte mich weiter versteck zu halten. Plötzlich jaulte der Geselle und das hieß das ich nun einschreiten sollte, ich trat hinter ihn ins Licht und bedeutete Audrey, sie soll still sein, indem ich meinen Finger auf die Lippen legte...
Ich zog leise meine Waffe mit silber Kugeln und bevor der Werwolf die Chance hatte Audrey anzufallen, drückte ich ab und zielte dabei auf seinen Kopf, sodass es keine Chance für ihn gab, dass er überlebte.

Cathleen

Sobald sein Hemd offen war, streifte ich es ihm über seine breiten Schultern und fuhr ihm gleich über die Brust, ehe ich leicht erschauderte, als Dean mir ins Ohr flüsterte, dass er sich keine Sorgen darüber macht und es seine Entscheidung nicht geändert hätte. "Vielleicht wirst du sie ändern nach dieser Nacht. Und dann wünschst du dir vielleicht, wir würden das hier öfters machen...hehe und ich werde dich Schönling nicht nochmal ranlassen...bzw. wird mein Dad das nicht zulassen.", erwiderte ich grinsend, als er noch etwas hinzufügte und zuckte erschrocken zusammen, als die Tür plötzlich aufging und der Teufel himself davor stand. Mir war die Situation so unendlich peinlich, doch Dean schien das nicht zustören, da er einfach weiter machte mich zu küssen. Und da Dean über mir lag, konnte ich mich auch nicht von ihm abwenden und mein Körper wollte das auch nicht. Bei Crowley schien das Fass langsam überzulaufen, als Dean nicht reagierte und versuchte ihn mit aller Kraft von mir runter zu bekommen. "Ich hab es dir schon einmal gesagt, lass deine Finger von meiner Tochter!!", rief er wütend und ich versuchte mein Glück meinen Vater zu beruhigen, aber das ging gewaltig in die Hose.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/26/2015, 16:50

Audrey

Als ich plötzlich Sam sah wollte ich schon sagen er sollte abhauen aber er gab mir ein Zeichen dass ich leise sein sollte worauf ich dann auch nichts sagte. Er zog eine Waffe, zielte und schoss. Darauf zuckte ich zusammen und fing an zu zittern. Was war das verdammt nochmal für ein Vieh?? Vor Angst zog ich fest die Beine an mich und legte meinen Kopf auf den Schoß da ich einfach aufwachn wollte aus diesem Traum, auchwenn ich wusste dass es keiner war. "Was war das?" fragte ich flüsternd und sah dann aber auf da Sam immer noch bei mir war. "Du brauchst mir auch nicht zu verklickern dass das nur ein Traum ist, auch wenn ich betrunken bin weiß ich dass das alles gerade echt ist!" fügte ich noch hinzu.

Dean

Ich sah dann gelangweilt zu Crowley auf als er mich von seiner Tocher nahm "Das interessiert mich überhaupt nicht. Was denkdt du denn wer du bist, dich in meine und Cats Angelegenheiten einzumischen!?" fragte ich ihn und nahm ihm am Kragen um den Teufel höchst persönlich an die Wand zu drücken. "Ich könnte dich mit einem Luftzug töten, das weißt du oder? Schließlich hab ich die Waffe von Kain" so langsam wurde ich wirklich wütend. Doch Crowley fing nur an zu grinsen und zu lachen "Ach ja? Du versuchst mir zu drohen? Dem König der Hölle?!" fragte er belustigt "Dein Bruder sucht dich schon seit Monaten , ich könnze dich einfach ihm ausliefern!" doch das würde er ja doch nicht tun, außerdem könnte Sam mich nicht fassen, dazu wäre er nicht fähig. Weswegen ich nun auch lachte "Das würdest du nicht tun, und wenn würde mein Bruder es ja doch nicht schaffen" grinste ich dabei und ließ ihn dann los "Komm Cat entscheide dich, entweder du kommst jetzt mit mir oder du brauchst nie mehr zu mir zu kommen" knurrte Crowley darauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/27/2015, 00:29

Sam

Der Werwolf vor Audrey fiel leblos vor ihr zu Boden und ich sah wie sie augenblicklich zusammenzuckte als ich geschossen hatte und wie sie sich nun klein machte, wie als wäre sie gar nicht da. Scheinbar hatte sie noch nicht allzu viel Joberfahrung…aber das konnte ich nicht genau wissen und wann kommt es vor, dass so etwas passiert. Verständlich stand sie unter Schock und nun musste ich mir einfallen lassen, wie ich diese Geschichte ihr jetzt erkläre. Mein Vorteil könnte vielleicht sein, dass sie betrunken ist und ich ihr so irgendeinen Quatsch auftischen kann, woran sie sich morgen nicht mehr erinnern würde…und dann kam auch schon die Frage auf die ich gewartet hatte.
Wie als hätte sie meine Gedanken gelesen, verbot sie mir ihr irgendwelche Lügengeschichten zu erzählen und ich entschied mich dann für die Wahrheit. Während der Jobs hatten Dean und ich viele Menschen kennengelernt und die meisten reagierten gleich: Sie hielten es für einen Scherz und genau das würde ich jetzt bei der unter Schock stehenden Audrey machen. „Ein Werwolf. Es war ein Werwolf, der auf Beutefang war. Er hat sich dich ausgesucht, du bist drauf angesprungen, er wollte dich entweder töten oder dich zu Seinesgleichen machen.“, erzählte ich ihr und wartete nur noch darauf, dass sie mir sagt ich könnte meine Lügen für mich behalten und all so was.

Cathleen

Crowley schaffte es Dean von mir zu lösen und ich nutzte das um mich aufzusetzen und mir mein T-Shirt zu angeln, um mich wieder vollständig zu bekleiden. Es war mir so unendlich peinlich, dass mein Vater gerade jetzt, bei Dean den Beschützer heraushängen lassen muss. Aber als ich sah wie Dean meinen Dad an die Wand drückte und ihm drohte, schluckte ich hart. Der Schönling machte mir gewaltig Angst und ich hatte Angst um meinen Vater, Dean sollte ihm nichts tun. Doch Crowley wäre nicht er, wenn er sich nicht geschickt aus der Sache wieder heraus winden würde und das schaffte er. Ich hörte still zu was Crowley gegen Dean in der Hand hatte und ich runzelte die Stirn, der Schönling hatte einen Bruder und scheinbar was das ein heikles Thema. In einen stillen Moment werde ich meinen Vater darüber mal befragen, da ich fürchtete dass das mein erstes und letztes Treffen mit Dean gewesen sein wird. Dean löste sich von meinem Vater und das beruhigte mich sofort und Crowley wendete sich an mich. Stellte mich vor die Wahl. Entweder er oder Dean. Entweder mein Vater oder ein One-Night-Stand. So viel Spaß ich heute mit Dean noch gehabt hätte, entschied ich mich natürlich für Crowley und nickte ihm zu.
„Tut mir Leid, Schönling. War ganz nett dich kennengelernt zu haben.“, verabschiedete ich mich von Dean und Crowley packte grob meine Hand und zog mich mit sich nach draußen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/27/2015, 01:00

Dean

„Ist das dein Ernst Crowley?!“ schrie ich ihn an als er tatsächlich seine Tochter zur Wahl stellte, war ja auch irgendwie klar, was sie wählen würde. „Das wirst du noch bezahlen und wie du das wirst, du Dreckskerl!“ schrie ich ihm hinterher als dieser Cat hinter sich her zog. Noch einmal schlug ich gegen die Wand und versuchte mich zu beruhigen. Er würde mich doch gar nicht an Sam verraten, das würde er nicht tun. Er wüsste ja doch dass ich mich an ihm rächen würde, dann wäre er ein toter König. Um mich abzureagieren sprang ich einfach aus dem Fenster und machte mich auf die Suche nach einem Opfer, irgendein kleiner dummer Dämon würde jetzt dran glauben müssen, das Kains Mal muss einfach gefüttert werden. Nun sah ich mich um und hörte dann auch schon eine Stimme hinter mir, ich spürte,d ass es ein Dämon war, er wollte also Aufmerksamkeit? Die kann er haben, dachte ich, zückte meine Klinge und stürmte auf den Idioten zu, ehe ich ihm die Klinge in den Bauch drängte und er sich auflöste, in feinen Staub, bis er einfach verschwand. Es war einfach so ein gutes Gefühl, meine Wut war gestillt.


Audrey

Ich wartete eine Antwort ab und konnte nicht so richtig glauben was er erzählt, aber das würde einen Sinn machen, der Typ hatte sich in einen halben Wolf verwandelt und hatte angefangen wie so einer zu heulen, trotzdem kam es mir suspekt vor. Dann kamen mir aber wieder die Geschichten von meinen Großeltern und von meiner Tante in den Sinn, sie hatten auch von so was erzählt und auch von Legenden, ebenso weiterer solcher Gestalten. „Also waren meine Verwandten doch nicht bescheuert...mein Onkel hatte meinen Großeltern und meiner Tante verboten mir solche Geschichten zu erzählen...als ich vor wenigen Jahren ein Buch gefunden hatte in der Tasche meines Onkels in denen Dinge standen über Vampire Werwölfe, Dämonen und solche Sachen...wie man sie jagt und so etwas wollte ich wissen warum er so etwas hat. Ebenso diese ganzen Gewehre und Messer...Warum er Weihwasser immer bei sich hat, das alles“ ich gab gerade irgendwelche Zusammenhangloses Zeugs von mir, selbst ich wusste nicht was ich da rede, aber vielleicht wusste Sam ja davon, was ist wenn es wirklich stimmt, dass der Kerl wirklich ein Werwolf war? „Erzähl mir alles...bitte, ich möchte mehr darüber erfahren“ auch wenn ich betrunken bin, gerade hatte ich irgendwie einen klaren Kopf, als hätte der Schock den ganzen Alkohol aus mir gespült.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   10/27/2015, 22:25

Sam

Ich wartete auf ihre Reaktion und rechnete damit, dass sie mich auslachte oder mich anging, dass ich ihr so einen Müll erzählte…oder eigentlich rechnete ich mit allem, außer mit ihrer Aussage. Ihre Verwandten hatten ihr etwas darüber erzählt? Eigentlich konnte ich mir das nicht vorstellen, doch als sie plötzlich mit Dämonen, Vampiren, Werwölfen anfing und auch etwas von Weihwasser sagte, fragte ich mich wer wohl ihr Onkel gewesen sein musste oder wer ihr Onkel ist. Möglicherweise kenne ich ihn ja und scheinbar scheint er ein Jäger zu sein. Ich war noch immer sprachlos und sagte nichts, konnte es nicht fassen – schließlich hätte ich nicht gedacht, dass ausgerechnet Audrey mir das einfach so glaubte und vor allem sie scheinbar damit schon einmal Kontakt hatte, zwar unbewusst aber egal.
Sie bat mich ihr alles darüber zu erzählen und ich wusste nicht ob es so gut wäre es ihr zu erzählen, aber auf der anderen Seite warum nicht? Wenn sie schon so viel wusste, dann verdient sie es auch den Rest zu erfahren, daher wollte ich einwilligen. „Ich erzähle es dir. Doch als erstes muss ich mich um die Leiche kümmern und du solltest womöglich nachhause…oder den Schock verarbeiten…außer du willst jetzt ein Wiedergutmachungsbier…?“, willigte ich ein und hielt ihr meine Hand hin, um ihr aufzuhelfen schließlich saß sie noch auf dem kalten Boden.

Cathleen

Ich zuckte zusammen als ich Dean schreien hörte und hoffte er würde meinem Vater nichts tun. Und wenn dann würde ich Crowley beistehen, egal wie heiß ich Dean fand, aber wenn er versuchen wird meinen Vater zu töten oder ihm zu schaden, bekommt er es mit mir zu tun. Mein Vater hielt mir eine Standpauke nach dem anderen, dass ich nicht noch einmal was mit dem älteren Winchester haben sollte und mich fernhalten soll, schließlich könnte er mich jederzeit töten wenn es ihm passt und ich verstand ja seine Sorgen…doch ich war alt genug selbst zu entscheiden mit wem ich mich treffe und mit wem ich schlafe. Und wenn mich Dean umbringen wollte, dann hätte es er doch schon lang getan. Crowley brachte mich zurück in die Hölle, wo wir ein Haus hatten. Er sagte er hätte hier unten noch irgendwas zu tun und da er mir zutraut, zurück zu dem Schönling zu gehen, sobald er weg war, sollte ich bei ihm bleiben.
Was für ein Mist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ The Supernatural, The Story from two Girls   

Nach oben Nach unten
 
⇝ The Supernatural, The Story from two Girls
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Diamond Girls
» MY STORY
» Darkest Days - Supernatural (Endzeit) | ab 18 | Szenentrennung
» Lazarus Rising - Supernatural RPG || FSK 16 mit FSK 18 Bereich ||
» American Horror Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: