The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ⇝ The Originals – The new History of New Orleans

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/28/2015, 14:05

Alexandra

Elijah fuhr direkt los und sobald wir angekommen waren, stieg ich aus und blieb ganz dicht bei Elijah. Ich fühlte mich hier wirklich nicht wohl und es wurde nicht besser, als ich Leichen bemerkte die überall verstreut lagen. Scheinbar hatten wir Klaus gesucht, denn den fanden wir und ich sah mich um, während die Brüder redeten. Irgendwie hatte ich ein ungutes Gefühl... Klaus schien wirklich etwas gefunden zu haben oder eigentlich etwas herausgefunden haben. Juliette soll in der Gruft sitzen und es gab keine Spur von Esther hier. "Dann sollten wir wahrscheinlich in die Gruft gehen oder...?", klinkte ich mich auch mal mit ein, obwohl ich nicht wusste ob ich überhaupt mit wollte. Doch jetzt war ich schon hier und würde kein Rückzieher machen.

Klaus

Ich versuchte von denen die ich fand wichtige Informationen herauszubekommen, wo ich Juliette finde. Doch bei den meisten klappte das nicht...aber das störte mich nicht. Es gab hier noch mehr als genug und sobald mir einer Gewillt war, zu sagen das sich Juliette in der Gruft befand und Mutter nicht hier wäre, hatte ich endlich die gewollten Infos und wartete nur noch auf meinen Bruder. Dieser fand mich auch schon recht schnell, auf seine Frage erzählte ich ihm was ich herausgefunden hatte. Elijahs Freundin schlug vor in die Gruft zu gehen und das war auch der Plan. Auch wenn ich dem 'Frieden' nicht so recht traute, schließlich würden nicht so viele Werwölfe Juliette bewachen, wenn hier niemand ist. Wahrscheinlich war es eine Falle, doch darauf wollte ich jetzt keinen Gedanken verschwenden. Wir mussten Juliette retten, daher ging ich dann auch schnell los in die Gruft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/28/2015, 14:15

Juliette

Ich wartete und wartete, doch nichts geschah, nach wenigen Minuten hörte ich sogar keinen Kampf mehr, hatte Klaus alle umgebracht?
Doch nach wenigen Augenblicken sah ich ihn auch schon am Eingang der Gruft.
"Nein, bleib da wo du bist!" rief ich Klaus zu, ich wusste, was das für ein Zauber war, jedes übernatürliche Wesen, dass hier rein kommen würde, würde nicht mehr raus kommen, bis der Zauber gebrochen wird. Das sagte ich ihm auch.
"Das hier ist eine Falle! Sie wollen euch nur hier her locken, die ganzen Hexen, der Rest der Werwölfe...sogar deine Mutter und Kol sind auf dem Weg ins Anwesen um sich Hope zu schnappen! Kümmert euch nicht um mich...Hope ist viel wichtiger!" erzählte ich Klaus von Esthers Plan, er dürfe einfach nicht aufgehen.

Elijah

Als Alex sich zu Wort meldete, sah ich diese an, vielleicht war dies auch alles nur eine Falle, hier waren wir schließlich nur auf eine Armee von Werwölfen gestoßen, es gab noch eine Menge Hexen von denen wir nicht wussten wo sie sind, die unter dem Schutz von Esther stehen...
Ich folgte meinem Bruder zur Gruft, wo auch tatsächlich Juliette war. Als diese uns von dem Plan erzählte, sah ich zu Klaus. Was sollten wir jetzt tun? Wir wussten nicht was das genau für ein Zauber war und ob man diesen überhaupt brechen konnte...wir sollten womöglich wirklich zuerst Hope retten, doch da ich die Entscheidung meinem Bruder überlassen wollte, sah ich ihn mit einem fragenden Blick an "Was machen wir also jetzt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/28/2015, 22:07

Alexandra

Die Brüder gingen direkt in die Gruft und ich folge beiden dicht, wollte nicht den Anschluss verlieren, nicht das mir noch was passiert. In der Gruft fanden wir tatsächlich Juliette, doch diese erzählte uns das das hier alles nur eine Falle wäre. Sie sagte das sie nicht aus der Gruft herauskommt und wir nicht mehr raus, wenn wir weiter rein gehen. Leider kannte ich einen solchen Zauber nicht oder wusste nicht wie man diesen brechen kann, daher konnte ich nicht helfen...obwohl im Anwesen von den Mikaelsons das Buch mit den Zaubersprüchen liegen müsste. Wir mussten so schnell wie möglich zurück ins Anwesen...aber Klaus wollte Juliette nicht allein lassen. "I-Ich kann hier bleiben...ihr beschützt Hope und ich beschütze Juliette...ich komme die Hexen schon an...", schlug ich vor und war gewillt es zu machen, es würde sicherlich nicht einfach werden...aber ich bin eine starke Hexe da werde ich gegen die schon ankommen. Hoffentlich.
__
Wegen der Schwangerschaft und so, hab ich mir überlegt das Alex ja mittlerweile auf jeden Fall schon Schwanger ist, es bisher nur niemand gemerkt hat und das wenn Elijah mit KLaus zurück zum Anwesen zurückkehren, Esther dann eben Elijah alles erzählt, er ihr vielleicht nicht glaubt, aber sie ihn dann fragt, warum er denn am Anfang so scharf die war wegen den Getränken und sowas, ihm einredet das Alex ihn nur benutzt hat und ihr gar nicht liebt und so...er dann voll krass abgefuckt wütend ist, mit Klaus zurück zu Juliette und Alex fährt, wo Alex praktisch schon ihr Grab schaufeln kann, da er sie möglicherweise töten will oder so und dann Klaus oder Juliette ihn drauf aufmerksam machen...oder Alex sagt das sie Schwanger ist, aber da weiß ich nicht, wie sie es hätte merken sollen bzw. verheimlichen hätte können... Very Happy

Klaus

Ich sah Juliette, wollte direkt auf sie zu gehen - doch sie warnte mich und ich blieb stehen wo ich war. Sie sagte es wäre ein Zauber, wir würden nicht mehr raus kommen, wenn wir zu ihr rein gehen würden.
Eine Falle! Ich wusste es doch! Aber das hieß Rebekah war ganz allein mit meiner Tochter...sie konnte es nicht mit Mutter und ihren Anhängern aufnehmen...Wir mussten zurück, aber ich konnte doch meine Liebste nicht einfach so zurücklassen.
Elijahs Freundin schlug vor, hier zu bleiben - es war eine Möglichkeit und gerade die beste Lösung die wir hatten..."Wir müssen Hope retten und Rebekah...so schnell wie möglich, sonst ist es zuspät.", sagte ich und sah zu meinem Bruder, ehe ich zu Juliette sah - da mein Entschluss feststand auch wenn ich gern bei Juliette bleiben würde, aber helfen konnte ich ihr gerade nicht. "Wir werden Hope holen...und dann komme ich wieder und helfe dir hier heraus, okay?", sagte ich zu ihr und machte mich schon bereit zum gehen. "Es tut mir Leid, was ich gesagt habe...ich hoffe du kannst mir noch einmal verzeihen.", fügte ich hinzu, wartete auf meinen Bruder und kehrte zu seinem Wagen zurück, damit wir schnell wieder ans Anwesen kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 02:23

Juliette

Gut dann machen wir das so^^ Vielleicht könnte Juliette sie ja fragen ob sie schwanger ist, da Juliette einen weiteren Herzschlag hören kann, vielleicht hat es Elijah einfach nciht gemerkt, weil er nie genauer auf ihren Herzschlag gehört hat XD^^
Und ich hätte da vielleicht noch ne Idee, weiß aber nicht ob die so gut ist und ob wir die machen sollen XD Die Idee wäre, dass Juliette vielleicht auch wieder schwanger sein könnte, dass wie Klaus und sie es am ersten Tag als sie wieder gekommen ist, es ja miteinander getan haben. Esther könnte Juliette ja gefangen nehmen, dass sie vielleicht Klaus Juliette entreist als er sie gerade aus der Gruft befreien möchte. Esther könnte vielleicht gespürt haben, dass sie wieder schwanger ist, dass das sozusagen ihr Plan B ist, da dieses Kind ja die selben Fähigkeiten wie Hope haben wird^^
Wie lange Klaus braucht um Juliette wieder zu finden und sie zu retten könnten wir ja dann noch besprechen falls du die Idee überhaupt gut findest und machen möchtest Very Happy
__________________________

Als Alex vorschlug, dass sie hier bei mir bleiben kann, wollte ich sofort ablehnen, da ich sie nicht in Gefahr bringen wollte, doch ich könnte sie ja doch nicht aufhalten. Zu gerne würde ich jetzt einfach Klaus in den Arm nehmen, mich bei ihm ausheulen, aber jetzt müsste er sich zuerst um Hope kümmern.
"Komm am besten nicht wieder...das ganze ist eine Falle, sie wird nicht zulassen, dass du mich da raus holst, sie hat für alles einen Plan B, ich bin nicht wichtig, Hope dagegen schon" murmelte ich nur und ließ mich dann an einer Gruftwand auf den Boden fallen. Er sollte niemanden in Gefahr bringen um mich zu retten, ich wollte nicht dass noch mehr Leute wegen mir sterben müssten...Als Klaus noch meinte, es täte ihm leid schütte ich den Kopf "Entschuldige dich nicht...Ich bin einfach zu dumm um dir bei deinen geschäftlichen Angelegenheiten zu helfen, ist ja ganz verständlich, dass du nicht willst dass ich mich dort einmische" falls er das gemeint hatte.

Elijah

Ich sah entgeistert zu meiner Freundin, als sie meinte sie wollte hier bleiben "Was? Nein! Was ist wenn sie dir was antun würden?! Juliette würden sie nichts tun, da sie sie noch brauchen, aber dich könnten sie einfach ohne mit der Wimper zu zucken umbringen!" protestierte ich sofort, aber sie würde sich ja doch nciht aufhalten lassen, weswegen ich seufzte "Bitte pass auf dich auf" flüsterte ich deswegen ehe ich auch schon mit meinem Bruder wieder zum Wagen lief, dort fuhr ich auch schon sofort mit Klaus wieder zu unserem Anwesen. Dort war schon alles voll voller Hexen, ebenso Werwölfen, ich konnte diese riechen. "Wir sollten uns beeilen, bevor sie sich Hope und Rebekah schnappen!" sagte ich und rannte nach drinnen, dort war auch schon meine Schwester am kämpfen und Hope zu beschützen, die sich unterm Bett versteckt hatte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 02:59

Alexandra

Ich sah Elijah an das es ihm nicht gefiel, dass ich hier bleiben wollte...aber abbringen konnte er mich davon nicht. "Sie tun mir nichts an...wenn alle Fäden reißen, kann ich zu Juliette in die Gruft. Ich bin eine Hexe, ich komme nicht wieder raus.", versuchte ich ihn irgendwie zu beruhigen und nickte, als er das flüsterte. "Das werde ich, mir passiert schon nichts. Ich liebe dich...", verabschiedete ich mich von Elijah und hoffte das Klaus und er Hope unbeschadet zurück kriegen und ihre Mutter aufhalten können. Ich stellte mich dann schützend vor die Gruft und beobachtete die Umgebung, sobald sich irgendwas auf uns zu bewegen würde, würde ich meine Kräfte einsetzen und alles tun um Juliette zu beschützen. "Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie man so einen Zauberspruch bricht...aber ich werde alles versuchen um ihn zu brechen...könnte zwar etwas dauern, aber egal...jeder Spruch kann gebrochen werden.", sagte ich zu Juliette, um ihr vielleicht irgendwie die Angst zu nehmen, dass sie für immer in dieser Gruft versauern muss.

Klaus

"Ich komme wieder, ich komme immer wieder. Sobald wir Hope haben, werden wir dich aus der Gruft befreien. Das verspreche ich dir.", wollte ich ihr die Angst nehmen. Ich würde sie nie hier versauern lassen...das könnte ich gar nicht übers Herz bringen. "Du bist nicht dumm...ich sollte einfach lernen, dir zu vertrauen und dir mehr zutrauen.", widersprach ich ihr und machte mich dann mit Elijah auf den Weg. Sobald wir ankamen wurden wir praktisch von dem Mief der Hexen und Werwölfen begrüßt. Doch zu sehen war noch keiner...wahrscheinlich bereiteten sie sich gerade vor, also mussten wir schnell handeln. Ich nickte meinem Bruder zu und folgte ihm rennend ins Anwesen und dort befanden wir auch schon Rebekah, die gegen nicht gerade wenigen Werwölfen versuche zu kämpfen. Ich wollte sie entlasten und fing an zu kämpfen, die Wut die in mir wütete machte das alles einfacher und mich noch stärker. Ich befahl Rebekah sich Hope zu schnappen, während wir uns um die Eindringlinge kümmern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 03:26

Juliette

Klaus Worte waren wirklich schon fast ein Balsam für die ganzen Probleme, es war einfach schön zu hören, dass er wieder kommen würde, dass er mich nicht hier lassen würde. Dabei musste ich schon fast ein paar Tränen vergießen, ich war so froh, dass ich ihn hab, ihn wollte ich nie wieder verlieren, egal was passieren würde.
Als Alex dann anfing zu reden, sah ich zu ihr, leicht nickte ich ihr zu, zuerst müssten wir dann aber wissen was es für ein Zauberspruch ist um einen Gegenzauber zu finden, aber wir wussten nicht, was sie benutzt haben...
Damit ich Alex sofort bescheid sagen könnte, wenn jemand kommt, achtete ich auf jedes Geräusch, doch als ich dann meine Vampirohren einsetzte, konnte ich 3 Herzschläge hören...warte...3?! Doch eins davon war sehr schnell, fast wie von einem ungeborenen Baby. "Alex...? Bist du vielleicht schwanger?" fragte ich darauf, da es gar nicht sein konnte, dass ich es war, schließlich war ich erst seit wenigen Tagen wieder hier und hab außer mit Klaus niemandem geschlafen.

Elijah

Sofort fingen wir an Rebekah zu helfen, es waren wirklich etliche Werwölfe, als dann auch noch Mutter auftauchte wurde ich völlig wütend. Zum Glück konnte Rebekah vorher mit Hope verschwinden. "Wie ich bemerkt habe, hat Alex ja gute Arbeit geleistet, sich an dich ran zu schmeißen" grinste sie und ich runzelte die Stirn. Sie erzählte mir darauf alles warum ich so scharf auf sie war, dass das an den Getränken gelegen hat, die sie mir immer gegeben hat. Sie meinte auch, dass sie mir jetzt sogar noch was vorspielen wollte. Ich merkte wie Wut in mir aufstieg, das wollte ich nicht glauben, aber es machte alles Sinn. "Komm Klaus, wir gehen!" ich war so gereizt, dass es mir egal war, ob er mitkommen würde oder nicht. Ich wollte hören was Alex zu ihrer Verteidigung zu sagen hat. Sofort ging ich also zum Auto und stieg dort ein um los zu fahren, wenn mein Bruder eingestiegen wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 03:50

Alexandra

Juliette antwortete nur mit einem Nicken und ich beobachtete dann weiter aufmerksam die Gegend, es war ruhig. Ok, vielleicht hatte Klaus in seiner Wut vorhin einfach nur alle getötet, dass wäre auch möglich. Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen als Juliette mich ansprach. Ich sah sie verwirrt an, als sie fragte ob ich Schwanger wäre. "Nein...also nicht das ich wüsste...ich hab nur mit Elijah...das ist doch unmöglich oder nicht?", antwortete ich Juliette und dachte darüber nach, hatte ich Anzeichen bemerkt? Gut in den letzten Tagen war mir am Morgen immer mal ein wenig schlecht gewesen...aber Julie müsste es am Herzschlag hören und hier war nun mal niemand weiteres außer wir. Und ich schätzte Julie nicht so sein, als würde sie mit jemanden anderen schlafen, wenn sie doch Klaus liebte. "Oh Gott...wenn ich das Elijah erzähle...", fügte ich dann hinzu und es schlich sich ein Lächeln auf mein Gesicht, ich war Schwanger von meinem Ur-Vampir.

Klaus

Rebekah konnte rechtzeitig mit Hope verschwinden, sogar noch bevor Estherh ier aufkreuzte. Ich bekämpfte die die Werwölfe weiter, Elijah beschäftigte sich mit unserer Mutter, oder eher andersrum. Das was sie sagte, zeigte Wirkung bei ihm und ich wusste nicht ob sie die Wahrheit sagte oder lügt. Denn wenn das stimmt würde Alex mit unserer Mutter unter einer Decke stecken...wir hatten sie allein mit Julie gelassen. Oh Gott, was ist wenn sie ihr gerade was antut und Esthers Befehlen folgte. Elijah war dafür das wir gehen und ich brach dem letzten Werwolf so eben nocht das Genick, ehe ich meinem Bruder folgte, Wenn meiner Julie auch nur ein Haar gekrümmt wurde...dann werden die Hexen, die Werwölfe und meine Mutter mich richtig kennenlernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 03:59

Juliette

Ich sah zu Alex als sie meinte, dass sie nur mit Elijah geschlafen hätte und mit sonst niemandem, sah ich sie an, es war wirklich unmöglich, Vampire können keine Kinder zeugen. "Bist du dir sicher dass du wirklich nur mit Elijah geschlafen hast? Ich meine wie soll das möglich sein...Vampire können keine Kinder zeugen..." meinte ich nachdenklich, da ich es mir nicht erklären konnte. Doch als dann Elijah kam und Alex an die Wand drückte, hätte ich zu gerne was getan. "Lass Alex los! Sie ist schließlich schwanger!" schrie ich Elijah an, er sollte nichts tun, was er nachher bereut, schon gar nicht weil ich nicht wusste, was überhaupt vorgefallen ist..

Elijah

Ich fuhr sofort los als mein Bruder im Auto saß, fuhr wieder zum Friedhof. Dort stiegen wir beide auch shcon aus um wieder zur Gruft zu laufen, dort war auch noch Alex und Juliette.
"Du Miststück hast mich die ganze Zeit angelogen und mit mir gespielt!" schrie ich sie an und drückte Alex an die Wand. "Du standest die ganze Zeit auf der Seite meiner Mutter und hast mir die ganze Zeit nur frech ins Gesicht gelogen, du liebst mich wahrscheinlich nicht einmal" sagte ich missbilligend und sah aber zu Juliette, als diese sich einmischte. "Also hast du auch noch mit jemand anderem geschlafen?! Schließlich könnte ich keine Kinder zeugen!" dabei schüttelte ich einfach nur den Kopf und war einfach rasend vor Wut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 10:28

Alexandra

Ich konnte verstehen das Juliette mir nicht glaubte, aber es war so. Ich hatte nur mit Elijah geschlafen und sonst mit keinem anderen und das seitdem wir uns kennen. "Ich weiß nicht wie es möglich ist...aber ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, ich habe nur mit Elijah Verkehr gehabt...", versicherte ich ihr und hörte ein Auto kommen. ICh machte mich mich bereit meine Kräfte einzusetzen, falls es Werwölfe oder irgendjemand anders wäre - doch entspannte mich gleich wieder, als ich sah das Elijah war. Ich lächelte ihn an, doch es verspannt als er mich anschrie und ich nicht wusste wieso. Er drückte mich an die Wand und ich bekam Angst und versuche mich zu wehren, was aber zwecklos war. Wie verrückt schüttelte ich den Kopf, "Nein...das...das ist nicht wahr. Ich stand nie auf der Seite deiner Mutter. Sie hat mich bedroht, wollte mich töten wenn ich nicht tue was sie sagt...", stotterte ich zusammen. Ich hatte so gehofft, dass das mit Esther nur ein dummer Scherz war, schließlich ist dann nie weiter etwas passiert. "Ich wollte dich erst rumkriegen...doch ganz schnell hab ich gemerkt, was für ein toller Mann du bist und wir haben uns kennengelernt...Esther tauchte nie wieder auf und ich dachte, dass es nur ein dummer Scherz gewesen wäre...habe dir deshalb nie etwas erzählt...E-Es tut mir leid...wirklich...", fügte ich hinzu und Julie schrie ihn an, dass ich Schwanger wäre und ich wusste, dass er mir nun überhaupt nicht glauben würde. "Ich habe mit niemanden anderen geschlafen! Ich liebe dich mehr als alles andere... Bitte glaub mir, Elijah. Hältst du mich für so blöde, dass ich dir versuche ein Kind unterzujubeln...obwohl ich weiß, dass du eigentlich keine zeugen kannst..?...oh bitte glaub mir...", schluchzte ich und machte mir keine Mühe meine Tränen zu verstecken. Ich bin selber Schuld, ich hätte es ihm sagen müssen...vermutliich hasst er mich...

Klaus

Elijah fuhr sogleich los und ich konnte ihm ansehen, dass er vor Wut kochte. Ich hoffte einfach nur dass es Julie gut geht und Alex ihr nichts getan hat oder Juliette irgendwas anderes passiert ist. Wichtig war, das wir sie dort raus bekommen und das Hope sicher ist und Hope war erstmal sicher. Ich folgte meinem Bruder zum Friedhof und da waren die Beiden, es schien ihnen gut zu gehen, es schien Juliette gut zu gehen. "Hope ist sicher.", versicherte ich dieser und wusste nicht wie ich mich bei meinem Bruder einmischen sollte. Da ich einen weiteren Herzschlag hörte, der von Alex kam, stimmte es auf jeden Fall das sie Schwnager - daher versuchte ich mein Bestes um Elijah davon abzubringen, sie an die Wand zu drücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 11:22

Juliette

Als Klaus versuchte, Elijah von Alex weg zu bekommen, hoffte ich, er würde es schaffen, ob es nun Elijahs Kind istt oder nicht, man sollte keine schwangere Frau bedrohen! Ich wusste wie sich das anfühlt...es ist kein schönes Gefühl, wenn einem niemand glaubt, schließlich hatte Klaus auch nicht zuerst geglaubt, dass das Kind von ihm ist, da er nicht wusste, dass Hybriden Kinder zeugen können.
Doch dann bemerkte ich wie mich plötzlich jemand aus der Gruft zog, ich wollte mich noch wehren, aber derjengie war viel stärker als ich, nun sah ich genauer hin, Kol! Aber wie kann er in die Gruft und wieder rein? "Klaus! Hilfe!" presste ich heraus, weil der Scheißkerl mir die Luft abdrückte, damit ich nicht schreien kann. Dann tauchte auch noch Esther auf. "Elijah, Alex hat recht, es ist dein Kind, das Getränk was du getrunken hast, hat dich auch zeugungsfähig gemacht, alles passte einfach so gut zusammen, und dass ich jetzt auch noch eine Ablenkung hatte um Juliette hier wieder raus zu bekommen, einfach perfekt" grinste sie und nickte Kol zu der mich mit höchster Geschwindigkeit weg brachte.

Elijah

Ich ließ mich nicht von meinem Bruder von Alex weg ziehen, ich war einfach zu wütend. Erst als ich die Stimme von Esther hörte, schreckte ich zusammen. Mist, sie hat Juliette! E-es ist also war, dass das Kind von mir ist?...oh Gott...Sofort ließ ich von Alex ab, fühlte mich schuldig, dass ich ihr nicht geglaubt hab, zog ich sie in meine Arme und entschuldigte mich gefühlte tausend Mal bei ihr. Jetzt wusste ich wie Klaus sich immer fühlen musste, wenn er wütend ist...man tut Dinge die man nachher bereut, weil man nicht klar denken kann. Doch jetzt müssten wir zuerst Juliette helfen! Aber bevor ich oder Klaus was tun konnten, verschwand Kol auch schon mit ihr "Lass sie gehen, sie hat dir doch gar nichts getan!" schrie ich sie an aber sie grinste nur "Sie ist mir aber noch sher nützlich und glaubt mir versucht sie gar nicht zu finden, denn ich hab nun einen Verschleierungszauber angewendet, dass ihr sie nicht per Zauber finden könnt, und ich werde sie so gut verstecken, dass ihr sie nie finden werdet" so ein Miststück "Dafür wirst du noch bezahlen! Für alles!" gerade als ich auf sie los gehen wollte, verschwand sie nun ebenfalls weshalb ich an die Wand schlug. "Fuck!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 16:58

Alexandra

Klaus versuchte Elijah von mir wegzuziehen, doch Elijah ließ das nicht zu und hielt mich weiter fest. Ich hatte Angst, das er mir wehtun würde und ich wollte ihn nicht mehr ansehen, vor Angst und weil ich so enttäuscht von mir war. Leise schluchzte und weinte ich vor mich hin, die Stimme von Esther ließ mich erschaudern und ich bekam Angst, dass sie Elijah noch mehr gegen mich aufbringen würde. Doch sie sagte ihm, dass ich die Wahrheit sage und das es sein Kind ist. Esther hatte das von Anfang an so geplant und ich hoffte das Elijah es glauben wird, wenigstens das ich nicht mit einem anderen geschlafen habe und er ließ von mir ab. Ich versuchte mich wacker auf den Beinen zu halten und wurde einen Moment später in Elijahs Arme gezogen, ich klammerte mich an ihm fest und hörte mir seine Entschuldigungen an, sagte aber erstmal nichts da ich nicht wusste was ich sagen sollte. Esther erklärte uns praktisch was sie macht oder gemacht hatte und ohne das wir irgendwas machen konnten, verschwand sie mit Kol und Juliette spurlos.

Klaus

Ich konnte meinen Bruder nicht von Alexandra abbringen und ich wand mich an Juliette, als sie plötzlich nach mir rief. Ich konnte dort nicht rein, ich würde nicht mehr raus kommen...scheiße, Mutter tauchte auch auf und sagte das Alex recht hatte und das es eine super Ablenkung war. Bevor ich handeln konnte, verschwand Kol mit meiner Julie und auch Esther folgte ihnen. "Wir müssen sie suchen! Wir müssen sie finden...", sagte ich etwas verzweifelt und ütend auf mich selbst das ich nichts tun konnte um ihr zu helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 18:19

Juliette

9 Monate später

Es waren jetzt schon viele Monate vergangen, seitdem Esther mich entführt hatte, und dass ich auch noch schwanger war, konnte ich einfach nicht glauben, das konnte ich mir einfach nicht vorstellen, für mich war es schier unmöglich. Als ich wieder zurück zu Klaus kam...es waren gerade mal ein paar Tage her wo wir wieder zusammen gewesen war, zwar hatten wir schon miteinander geschlafen aber das gerade bei diesen Mal ich schon schwanger geworden bin, das wollte einfach nicht in meinen Kopf rein. Erst als ich den zweiten Herzschlag hören konnte, glaubte ich es, auch wenn ich nicht wusste wie seine Mutter das vor mir wissen konnte...vielleicht hat sie mir auch etwas untergemischt die Chance erhöht schwanger zu werden, keine Ahnung.
Esther hatte mich in einem Schlafzimmer eingeschlossen, ich konnte nicht raus, aber sie immer rein und raus. Zwar hatte sie mich immer gut behandelt, aber ich glaubte, dass sie das nur tat, dass es dem Baby gut geht. Doch ich wollte gar nicht darüber nachdenken, was sie mit mir tun würde, wenn sie das Baby erst einmal hat, wahrscheinlich würde sie mich endgültig umbringen.
Nun war ich im neunten Monat schwanger, jeden Tag könnte es soweit sein, immer noch hoffte ich, dass Klaus mich finden würde, aber bis jetzt hatte ich nichts mehr von ihm gehört.
Gerade als ich aufstehen wollte, um mich ein wenig zu bewegen, da die ganze Zeit rum sitzen oder liegen einfach unbequem war, merkte ich ein starkes Ziehen in meinem Bauch, was das heißt wusste ich sofort...jetzt hatte wohl mein letztes Stündlein geschlagen, sie würden mich wahrscheinlich sofort umbringen, nachdem das Baby da ist.

Elijah

9 Monate später

In den letzten Monaten war nicht sehr viel passiert, Klaus war fast am durchdrehen, da er wusste, dass Mutter Juliette in ihren Fängen hat. Wir wussten nicht einmal ob sie nun überhaupt noch leben würde, denn wir hatten kein Lebenszeichen und keine Spur, wo sie sein könnte. Und durch einen Zauber konnten wir sie auch nicht finden, wie Esther sagte.
Es war einfach zu verrückt werden, wir konnten einfach nichts tun. Klaus und ich suchten zwar jeden WInkel ab, doch konnten nichts finden, zumindest bis jetzt noch nicht.
Rebekah war nun immer bei Hope, sodass ihr nichts passieren kann, macht auch mit ihr die Hausaufgaben, da sie nun sogar schon in der Schule ist. Doch die allerschönste Nachricht ist ja immer noch, dass Alex wirklich von mir schwanger ist, in den letzten Monaten hatte ich ihr auch verziehen, dass sie zuerst nur wegen Esther sich an mich ran gemacht hat, aber dass ihre Liebe nun echt ist konnte ich spüren. So gut es im Moment ging, versuchte ich mich auch um sie zu kümmern, damit Esther auch nicht auf die Idee kommt, Alex ebenfalls zu entführen oder sie als Geisel zu nehmen, hatte ich im Mikaelson Anwesen einquartiert.
So langsam hatten wir auch eine Spur, wo Juliette sein könnte, da wir durch sichere Quellen herausgefunden haben, dass Mutter ein inoffizielles Anwesen in der Nähe von New Orleans hat, es aber sehr abgeschieden und gut versteckt sei. Dieser Spur wollten wir auch heute folgen.
Nun saß ich aber noch am Esstisch mit Alex und betrachtete sie, es war für mich immer noch unglaublich Vater zu werden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 21:14

Alexandra

Neun Monate später ~

Seit 9 Monaten fehlte jegliches Zeichen von Juliette. Esther war seither kein weiteres Mal hier aufgekreuzt, scheinbar war sie nun wirklich zufrieden mit dem was sie hatte. Und auch obwohl ich Klaus nicht besonders gut kannte, merkte man ihm an das sie ihm fehlte. Das ihm seine Tochter fehlte. Doch solange Esther lebt und die Möglichkeit besteht das sie auftaucht, war es für Hope hier nicht sicher. Es gab lange Zeit keine Spur von der Mutter von Elijah und Niklaus, obwohl sie jeden Winkel absuchten und jedem Hinweis nachgingen. Das war für beide ein Fulltimejob und doch versuchte sich Elijah um mich zu kümmern. Ich bin so froh, dass er mir glaubt und mir verzeiht, was ich ihm angetan habe. Verletzen wollte ich ihn nie absichtlich, dafür liebte ich ihn zusehr und ich hoffe das weiß er.
Scheinbar hatten die Brüder eine neue Spur gefunden, da ich mitbekommen hatte das sie einer nachgehen wollten. Ich hoffte sehr das es dieses Mal eine ist, die nicht im Sand verläuft und sie Juliette finden werden...wenn sie noch lebt.
Lijah und ich saßen am Esstisch und während ich mir schon meine 3. Portion Eis reinhaute, entging es mir nicht das mich Elijah beobachtete. Ich hielt ihm einen Löffel mit Eis vor den Mund und sah zu ihm auf. "Möchtest du auch was oder ist es so spannend wie ich das Eis esse?", fragte ich neugierig und lächelte neckend.

Klaus

Neun Monate später ~

Die letzten Monate ohne Juliette waren schrecklich. Natürlich hatte ich auch 5 Jahre ohne sie überwunden, als wir damals im Streit auseinander gegangen waren...doch da wusste ich wenigstens das sie lebte. Und jetzt...jetzt wusste ich nicht, was für ein krankes Spiel meine Mutter spielte, ob meine Liebste noch am Leben war und vor allem wo sie sich befand. Jegliche Spur die mein Bruder und ich in den letzten Jahren aufgespürt hatten, verlief im Sande und die Hoffnung sie zu finden, schwindet jeden Tag ein bisschen mehr. Doch ich gab nicht auf, erst wenn ich den Beweis habe, dass Julie tot ist oder ich sie wieder in meinen Armen halten kann, wäre ich zufrieden - und wenn ich meine Mutter dafür verurteilt hatte.
Wir wollten heute einer neuen Spur nachgehen, diese war zuversichtlich in der Nähe von New Orleans sollte sich Esther aufhalten und sobald Elijah bereit war, konnten wir auch los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 21:26

Juliette

Ich schrie vor Schmerzen und klappte schon fast zusammen, es war niemand hier der mir half...aber wenige Augenblicke änderte sich das auch schon, denn es kamen mehrere Hexen, sowie auch Esther in das Zimmer, legten mich aufs Bett, fingen an alles für die Geburt vorzubereiten. Man könnte schon sagen, ich würde das ganze Haus zusammen schreien, doch das lenkte die Hexen nicht ab, sie sprachen einen Zauber, was dieser zu bedeuten hatte wusste ich nicht, aber wenige Augenblicke später, linderten sich die Schmerzen, wahrscheinlich wollten sie mir helfen, vielleicht auch aus Eigennutzen, da die Schreierei ihnen auf die Nerven ging. Immer wenn mir gesagt wurde, dass ich pressen sollte, tat ich dies auch.

Elijah

Ich lächelte Alex an und schüttelte den Kopf "Ich schaue dir gerne zu, weißt du, ich bin einfach froh, dass es dir gut geht...es tut mir auch immer noch unendlich leid, was ich vor Monaten zu dir gesagt hab, ich hätte vorher nach deiner Version fragen sollen und nicht sofort meiner Mutter trauen" antwortete ich auf ihre Frage und legte meine Hand auf ihre. "Ich liebe dich, ebenso unser Baby" fügte ich liebevoll hinzu ehe ich auch schon aufstand, da es so langsam zeit wurde, dass Klaus und ich der Spur folgen. "Ich sollte dann mal los, mein Bruder kommt bestimmt gleich schon rein um mir zu sagen, dass ich kommen soll" lachte ich leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 22:45

Alexandra

Elijah schüttelte lächelnd seinen Kopf und ich erwiderte sein Lächeln, als er mir antwortete. "Hey, es ist doch alles gut. Es brauch dir nicht Leid tun...ich hätte es dir einfach sagen sollen...dann wäre es nicht soweit gekommen...", widersprach ich ihm und fuhr ihm über die Hand, die auf meiner lag. "Ich liebe dich auch.", erwiderte ich lächelnd und strich mir über den Bauch. Der Ur-Vampir stand auf und ich nickte leicht. Und kurz nachdem er das gesagt hatte kam auch schon Klaus und fragte ob Elijah nun kommen würde. Ich wollte die Beiden noch verabschieden und wollte deswegen aufstehen. Doch als ich das tat, spürte ich plötzlich ein schmerzhaftes Ziehen und es wurde nass zwischen meinen Beinen...oh Gott...es ging los! "E-Elijah...ich glaube das Baby kommt...das Baby kommt...", berichtete ich ihn schnell und kurz darauf verzog ich auch schon schmerzhaft das Gesicht, als ich die erste Wehe zu spüren bekam.

Klaus

Ich wartete eigentlich geduldig auf meinen Bruder, doch er kam nicht und deshalb beschloss ich ihn einfach nochmal daran zu erinnern und etwas zu drängeln. "Du hast es erfasst, Bruder.", simmte ich Elijah zu, als ich hörte was er sagte und lehnte im Türrahmen, wollte mich doch gleich wieder zum Gehen bereit machen da Elijah ja ebenfalls kommen wollte, doch Alex und das Baby machen uns einen Strich durch die Rechnung. Mussze denn das Baby jetzt unbedingt kommen?
Wir mussten der Spur schnell nachgehen, aber ich wusste auch das Elijah seine Freundin nun nicht im Stich lassen sollte...und da die Möglichkeit sehr hoch war, dass die Spur wieder im nnichts verläuft, könnte ich auch allein dorthinfahren. "Bleib bei Alex...ich mach das schon.", sagte ich Elijah und machte mich dann auch schon aus dem Staub und fuhr mit dem Auto zu diesem weitweggelegenem Anewesen. Es schien von außen aus, als wäre hier niemand doch durch mein verstärkstes Gehör, hörte ich plötzlich jemanden schreien und wenn mich nicht alles täuschte, war es Juliette die da schrie. Nun packte mich die Wut und auch die Hoffnung, weshalb ich auch dieses Anwesen stürmte. Egal ob ich allein war und zahlenmäßig unterlegen war, ich würde Julie hierraus holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/29/2015, 22:58

Juliette

Nach gefühlten Stunden, meinte eine Hexe, dass es gleich geschafft wäre und das Baby gleich da sei, weswegen ich mir einredete, dass ich wenigstens in wenigen Minuten endlich hier fertig wäre, auch wenn die Hexen mich zu großer Sicherheit nicht am Leben lassen würden. Als ich den Schrei des Babys hören konnte, atmete ich erleichtert aus. Die Hexe, die das Baby auf dem Arm hatte, sagte, es sei ein Junge. "Da du ja doch gleich sterben wirst, gewähre ich dir wenigstens einen Namen für das Baby auszusuchen" grinste mich Esther an worauf ich sie erschöpft ansah "Benenne ihn nach seinem Vater...Niklaus" murmelte ich und sah dann auch schon die Hexen mit einem scharfen Messer auf mich zu kommen, setzten es auch schon an meiner Kehle an.

Elijah

Ich sah zu Klaus, als dieser meinte, ich sollte mich um Alex kümmern und nickte ihm schnell zu ehe ich Alex einfach auf meine Arme nahm. "Du solltest in ein Krankenhaus" murmelte ich und rannte mit Vampirgeschwindigkeit in das nächste Krankenhaus in New Orleans, dort wurde sich auch sofort um meine Liebste gekümmert, in den Kreißsaal gebracht. "Es wird alles gut, okay?" flüsterte ich ihr immer wieder zu und hielt ihr die Hand während eine Hebamme und eine Ärztin sich um alles kümmerten. Das einzige was ich tun konnte war ihr beizustehen was ich auch tat, versuchte ihr immer gut zu zureden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 07:04

Alexandra

Ich hielt mich an Elijah fest, als er mich auf die Arme nahm und versuchte die ersten Wehen zu überstehen, die schon höllisch schmerzten. Im Krankenhaus wurde ich direkt in den Kreisssaal gebracht und Elijah blieb bei mir, er versuchte mich zu beruhigen und es klappte auch ein bisschen. DOch sobald ich pressen sollte, drückte ich seine Hand so fest ich konnte, um den Schmerz irgendwie auszugleichen und war froh das er ein Vampir war, weil es sonst sicher sehr wehgetan hätte.
Es fühlte sich für mich wie eine Ewigkeit an, doch bald hörte man Schreie eines Babys und ich war beruhigt und erleichtert, als eine Ärztin sagte es wäre da und es schien auch gesund zu sein.

Klaus

Scheinbar hatten die Hexen nicht damit gerechnet, dass ich ihr Versteck finden würde, denn ich überrumpelte sie und konnte die meisten relativ schnell zur Strecke bringen. Für die anderen ließ ich mir mehr Zeit, versuchte mich aber trotzdem zu beeilen, um schnell zu Juliette zu kommen.
Ich suchte das Haus nach ihr ab und fand eine Tür die zugeschlossen war. Ich glaubte die Stimme von Juliette zu hören, die meinen Namen sagte. Nun gab es kein halten mehr und ich trat die Tür mit einen mal ein und siehe da, da lag meine Julie. Bevor ich mich um Esther kümmerte, brach ich schnellstens der Hexe, die meiner Liebsten wehtun wollte das Genick und bemerkte erst jetzt das Esther ein Baby auf den ARmen hatte....konnte es sein? Aber dafür war keine Zeit, denn diese wollte sich mit dem Baby aus dem Staub machen, aber das konnte sie schön vergessen. Ich griff sie an und schnappte mir erst das Kind, legte es zu Juliette und versuche Mutter zu erledigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 14:59

Juliette

Gerade als die Hexe meine Kehle durchschneiden wollte kam Klaus rein gestürmt und tötete alle Hexen im Raum bis nur noch seine Mutter übrig war, diese wollte mit mit dem Baby sich aus dem Staub machen, doch er konnte sie noch aufhalten und übergab mir das Baby. Doch ich war zu schwach um aufzustehen wegen der Geburt, versuchte mich aber trotzdem aufzusetzen und den kleinen Niklaus zu beruhigen der unruhig wurde. Doch Esther entging dem Kampf und rannte davon."Ich hatte schon gedacht ich würde hier sterben..." murmelte ich und sah dann runter zu unserem Sohn. "Darf ich dir vorstellen? Das ist unser Sohn...ich hab ihn nach dir benannt" darauf sah ich zu Klaus auf und lächelte leicht.

Elijah

Alex brach mir mehrmals schon fast die Hand als sie sie fest drückte, doch ich ertrug die Schmerzen wenn ich ihr damit helfen konnte. Nach einer halben Ewigkeit konnte man schon die Schreie des Babys hören, was mich erleichtert, dass sie es nun endlich geschafft hat. Eine Ärztin packte das Baby in eine Decke ein, nachdem sie ein paar Tests gemacht haben. Sie sagten es wäre gesund, was mich freuen ließ und nahm unser Kind entgegen. Das sah mich mit seinen großen Augen an, was mich zum Lächeln brachte. Nun setzte ich mich zu meiner Liebsten aufs Bett und gab ihr unser Baby vorsichtig. "Du hast mich wirklich zum glücklichsten Menschen auf der Welt gemacht, weißt du das?" fragte ich sie lächelnd und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Sie hatte mich zum Vater gemacht...eins von den Dingen die ich mir nie erträumt hatte oder hätte vorstellen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 19:47

Alexandra

Ich ließ Elijahs Hand los, ich hoffte das ich ihm nicht allzu große Schmerzen verursacht hatte und ließ mich nun erschöpft ins Kopfkissen zurückfallen, um zu verschnaufen. Ich beobachtete meinen Ur-Vampir, wie die Ärztin ihm unser Baby überreichte und sah wie er anfing zu lächeln. Sobald er sich zu mir setzte, konnte ich auch nicht anders als zu lächeln, er gab es mir und ich legte es vorsichtig auf meinen Oberkörper und beobachtete es. "Ich kann es mir vorstellen.", antwortete ich ihm, da es mir gerade nicht anders ging und strich unserem Kind vorsichtig über den Kopf. "Ein Junge...wie wollen wir ihn nennen?", fragte ich meinen Vampir, konnte aber meinen Blick nicht von unserem Kind lassen.

Klaus

Ich schaffte es nicht Esther zur Strecke zu bringen, da sie ihre Kräfte scheinbar anwand und ich mich kurz nicht wehren konnte, doch sie verschwand und alles was mir nun wichtig war war Juliette, das Baby und das es ihr gut geht und sie bei mir ist. Ich setzte mich ans Bett, als sie anfing zu sprechen und sah sie verwirrt an, als sie mir unseren Sohn vorstellte...sie hatte Niklaus genannt? Nach mir? "Hoffen wir das nicht ganz genau wie sein Namensvetter wird...", sagte ich und lächelte daraufhin Julie an. Ich war so froh das ich sie wieder hatte. "Geht es dir gut?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 19:59

Juliette

"Wenn er nur die guten Eigenschaften von dir bekommt, dann möchte ich, dass er genauso wie du wird" lächelte ich ihn an, schließlich hat er alles dafür getan, um mich zu finden, hat mir mein Leben gerettet. Mit großen Augen sah unser kleiner Junge zu seinem Vater auf, streckte sein kleines Händchen nach ihm aus, was mich zum Lächeln brachte, worauf ich ihn an Klaus weiter gab. Seine nächste Frage konnte ich recht schnell beantworten "Den Umständen entsprechend gut...bin nur sehr erschöpft, aber glücklich dass du da bist" langsam versuchte ich aufzustehen, war aber noch etwas wackelig auf den Beinen.

Elijah

Ehe ich Alex Frage beantwortete, strich ich ihr eine Strähne aus dem Gesicht, überlegte erst dann. "Hm wie wäre es mit Jared, oder Jensen, oder Chris oder Liam...?" fing ich an aufzuzählen, da ich in den letzten Monaten herausgefunden hab, was sie so gerne für Fernsehserien schaut und das Namen von Schauspielern waren, die in Filmen oder in Serien waren die sie wirklich gerne hatte. Dabei sah ich zu unserem Jungen, strich ihm ein wenig gedankenverloren über die Wange, doch da ich auch wissen wollte, wie die Spur von Klaus verlaufen ist, weswegen ich kurz mein Handy raus nahm und ihm eine SMS schrieb "Hey, wie ist es gelaufen?" stand darin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 22:25

Alexandra

Elijah fing an Namen aufzuzählen und ich lachte leicht, es waren alles Namen meiner Lieblingsschauspieler. "Jensen, würde mir ziemlich gut gefallen...", antwortete ich meinem Freund nach kurzen überlegen und beobachtete unser Baby weiter. Er war so niedlich und wie er mit großen Augen sich umsah. Ich sah zu Elijah und sah das er sein Handy in der Hand hatte, vermutlich erkundigte er sich bei seinem Bruder. "Und hat Klaus was gefunden?", fragte ich neugierig, da es mich auch interessierte ob die Spur dieses Mal richtig war.

Klaus

"Das werden wir aber leider erst später herausfinden...ich hoffe er hat nicht allzu viel von mir.", sagte ich, aber fand es süß von Juliette das sie das sagte. Der kleine streckte mir seine Hände entgegen und Julie gab ihn mir. Ich nahm ihn vorsichtig und musterte ihn einmal komplett. "Die Augen hat er von dir.", stellte ich lächelnd fest und sah zu ihr, als sie mir antwortete und aufstand. "Schaffst du es zu laufen, oder soll ich dich zum Auto tragen?", fragte ich besorgt, da ich nicht wollte das ihr was passiert. Ich bekam eine SMS und ich nahm mein Handy aus der Tasche und schrieb Elijah zurück: "Es ist prima gelaufen. Es war die richtige Spur - ich habe sie wieder...und eine Überraschung gibt es auch noch, wir haben ein weiteres Mitglied in der Familie. Niklaus Mikaelson. Und bei euch alles gut verlaufen?", schrieb ich meinem Bruder zurück und strich Nik dann über den Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   11/30/2015, 22:47

Juliette

"Mach dich doch nicht so schlecht...es tut mir wirklich weh zu hören dass du dich schlechter machst, als du bist" meinte ich und musterte unseren Kleinen etwas mehr. "Meinst du?" fragte ich darauf lächelnd, als er sagte, dass er meine Augen hat. Bei seiner nächsten Frage, wusste ich nicht, was ich antworten sollte. "Ich weiß nicht..." antwortete ich und wollte ein paar Schritte gehen, klappte aber zusammen, fiel also auf die Knie. "I-ich glaube ich schaffe es doch nicht alleine" flüsterte ich und sah zu Klaus auf "Wie geht es unserer Tochter?"

Elijah

"Gut, dann nennen wir ihn Jensen" lächelte ich Alex an und gab unserem Sohn einen Kuss auf den Kopf, beobachtete ihn weiter. Daraufhin vibrierte auch schon mein Handy, ich konnte es fast schon nicht glauben "Er hat sie endlich gefunden! Und nicht nur das...so wie es sich anhört, hat Juliette ein Baby bekommen, zumindest schreibt er, dass wir ein neues Familienmitglied haben...sie hat ihn Niklaus genannt" antwortete ich Alex und lächelte sie an. "Das ist großartig, bei uns ist auch alles gut gelaufen...es ist ein Junge, wir haben ihn Jensen genannt" schrieb ich meinem Bruder zurück und gab daraufhin Alex einen Kuss, jetzt würde alles wieder gut werden, es ist kaum zu glauben..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   12/1/2015, 13:30

Alexandra

Elijah war mit dem Namen Jensen einverstanden und das freute mich sehr. Er fischte sein Handy wieder aus der Tasche und ich sah gespannt zu ihm hoch und ich konnte es kaum glauben, als er mir erzählte das Klaus Juliette wieder gefunden hat und diese auch noch Schwanger gewesen war, bzw. nun ein Kind namens Niklaus hatten. Das freute mich wirklich sehr, wahrscheinlich würde jetzt alles gut werden, endlich. "Das ist ja toll. Das freut mich für die Beiden.", erwiderte ich, da ich mich wirklich sehr darüber freute. Elijah schrieb seinem Bruder zurück und ich strich klein Jensen über den Kopf, ehe ich den Kuss lächelnd erwiderte und Elijah anlächelte. "Ich liebe dich. Und das meine ich wirklich ernst.", ich wollte nicht, dass er mir es nicht glaubt...da ich wirklich alles für ihn tun würde.

Klaus

Sie sagte ich solle mich nicht schlechter machen, als ich bin und ich fand es wirklich erstaunlich, dass sie das sagte. Normalerweise hieß es immer, ich seie das Monster, doch bei ihr war ich einfach ich. "Ja ich finde er hat die selben schönen Augen.", antwortete ich Juliette lächelnd und sah ihr zu wie sie versuchte aufzustehen, doch das nicht so gut klappte. Deshalb stand ich auf, gab ihr Niklaus und hob sie dann vorsichtig auf meine Arme. "Hope geht es gut, Rebekah passt immer noch auf sie auf. Sie geht auch schon in die Schule. Sie ist sehr gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   12/1/2015, 15:50

Juliette

Ich nahm unseren Jungen auf meine Arme als Klaus mir diesen gab und ließ mich von ihm tragen. Es freute mich, als er erzählte, dass Hope schon in die Schule ging und sehr gut sei, sie endlich wieder zu sehen...war für mich wie ein Wunder, ich hatte wirklich gedacht, ich würde nicht mehr hier raus kommen. Meinen Kopf lehnte ich an die Brust meines Liebsten, schloss etwas meine Augen "Du weißt gar nicht wie froh ich bin, dass du mich gefunden hast...ich dachte schon du würdest mich nie finden" dabei lächelte ich schwach. "Ich liebe dich...mehr als alles andere" waren meine letzten Worte bis ich vor Erschöpfung ohnmächtig wurde.

Elijah

"Ja das finde ich auch...sie haben es verdient jetzt wieder vereint zu sein" stimmte ich Alex zu und strich unserem Kleinen über den Rücken. Erst als sie mir sagte, dass se mch liebt, sah cih wie ihr auf, aber liebevoll lächelnd. "Ich liebe dich auch, und du hast mir einen meiner größten Wünsche erfüllt, bei denen ich dachte, dass das nie geschehen würde" das meinte ich wirklich ernst, ich hatte Klaus schon beneidet, da er aus unserer Familie als einziger eine richtige Familie gründen kann und wenn wir erst einmal raus gefunden haben, wie Esther das gemacht hat...kann auch Rebekah ihren Wunsch erfüllen, denn das war auch immer der Grund warum sie wieder zu einem Mensch werden wollte" ihr gab ich einen Kuss auf den Kopf und zog sie in meinen Arm "Ich denke, du solltest dich nun etwas ausruhen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   12/1/2015, 22:30

Alexandra

"Das haben sie..", stimmte ich zu und lächelte leicht. Elijah sah zu mir, lächelte mich an und sagte das er mich auch liebte und ich ihm einen seiner größten Wünsche erfüllt hatte. Das brachte mich auch zum Lächeln und ich wurde auch ein wenig rot, da ich damit nicht gerechnet hatte - doch ich glaubte ihm. Er hatte ja schließlich keinen Grund mich anzulügen. "Es geht mir genauso.", erwiderte ich, da ich eigentlich nie damit gerechnet hatte je ein Kind mit ihm zu haben...aber jetzt wenn ich mir unseren Sohn ansah, ist es das Beste was hätte passieren können. Ich strich Jensen über den Rücken und beobachtete ihn weiter, bis ich einen Kuss auf meinen Kopf bekam und ich in die Arme meines Ur-Vampires gezogen. Daraufhin kuschelte ich mich an ihn und lehnte meinen Kopf an seine Brust und schloss die Augen müde. "Du denkst richtig.", erwiderte ich und gab ihm noch einen Kuss auf die Brust.

Klaus

"Ich würde dich überall finden...egal wie lange es dauert...vergiss das nie.", Ich trug sie aus dem Haus und setzte sie in mein Auto, sobald wir da waren. Ich stieg ebenfalls ein und sobald ich Nik und sie angeschnallt hatte, da sie scheinbat ohnmächtig geworden war, konnte ich selbst einsteigen und fuhr auch schon los.
Am Anwesen angekommen, stieg ich aus und nahm beide wieder auf meine Arme und trug sie ins Haus, wo ich sie oben ins Schlafzimmer legte. Nik nahm ich an mich, um ihm unten eine Flasch zu machen. Sobald ich ihn gefüttert hatte, legte ich ihn oben in das alte Gestell von Hope und legte mich zu Julie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ The Originals – The new History of New Orleans   

Nach oben Nach unten
 
⇝ The Originals – The new History of New Orleans
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Glass Moon
» Black Dagger TC
» World Wrestling Federation l Rewrite History in 1998
» Make your Own History
» FirePro World: Das größte Comeback der Wrestling-Game-History!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Rollenspiele -- The Vampire Diaries, The Originals, Supernatural, The Walking Dead, Reallife + Crossover.-
Gehe zu: