The Darkness falls

Auf the Darkness Falls befinden sich Rollenspiele über diversen TV-Serien, wie The Vampire Diaries, Supernatural und The Walking Dead. Ebenfalls zu finden sind Ideen zu neuen/alten Rollenspielen, Fanfictions und die dazugehörigen Steckbriefe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls   10/20/2015, 17:10

Aussehen:



weitere Bilder:
 

Name:

Summer

Vorname:

Celeste

Alter + Geburtsdatum: 

18; 22. Dezember

Geburtsort:

Miami

Vergangenheit:

Celeste wurde im Krankenhaus des DPA geboren, ihr Vater starb noch vor ihrer Geburt und sie wurde ihrer Mutter sofort entrissen. Dass Celeste eine Zwillingsschwester hat,  davon hatte sie seit Jahren keine Ahnung, da sie direkt als Babys nach der Geburt getrennt wurden.  Celestes Mutter hält man in einer Anstalt gefangen, da ihr eine zu hohe Dosis Beruhigungsmittel verabreicht, damit sie apathisch wurde und bleibt, damit sie keinem von den Experimenten des DPA erzählen kann. Celete wurde also zu Adoptiveltern gebracht, im Alter von 8 Jahren machte sie Bekanntschaften mit Aidan, sie weiß nicht genau was er ist, das einzige was sie weiß, dass er immer bei ihr ist. Anfangs fand Aidan kein Gefallen an ihrer Verbindung und bring Celeste oft in Schwierigkeiten wegen seinem Unfug.  Als er dann einen Nachbarsjungen verletzt um Celeste zu 'beschützen'  brachten ihre Adoptiveltern zu Forschern des DPA. Dort verbringt sie die nächsten Jahre in einem Zimmer der Forschungseinrichtung, wo sie unter Beobachtung steht. Mit ihr werden auch verschiedene Experimente gemacht, die sie testen sollen, aber nicht nur sie, sondern auch Aidan. Celeste wächst also keinesfalls wie ein normales Mädchen auf, sondern eher wie ein Versuchskaninchen und wie eine Gefangene, da sie Privatunterricht bekommt und kein anderes Mädchen in ihrem Alter zu Gesicht bekommt, nicht mal in Begleitung darf sie nach draußen, sondern muss immer in ihrem Zimmer bleiben. Im Alter von 16 Jahren will die CIA Celeste zwingen mit ihnen zu kommen und eine Ausbildung dort zu vollziehen, doch sie weigert sich strikt dagegen, doch schaffte es nicht. Die ersten paar Wochen ließ sie es sich noch gefallen, machte das ganze Training und alles mit, doch nach einem halben Jahr hält sie es einfach nicht mehr aus und flüchtet, was ihr auch gelang. Vorher hatte sie noch alle Sachen gepact die sie hatte, was einen Laptop beinhaltet, ein Handy, eine Kamera, Kleider, das Geld was sie zusammen gespart hatte und ihre Gitarre. 2 Pistolen und ein Motorrad klaute sie sich aus dem CIA. Da sie auch herausgefunden hatte, dass ihre Eltern gar nicht ihre Eltern waren, versuchte sie die erste Zeit herauszufinden wer ihre wirklichen Eltern sind. Ihre Suche endete in einer Anstalt wo sie ihre richtige Mutter fand.  Diese sie in einem apathischen Zustand vorfand und auch nur wegen ihrer übernatürlichen Kräfte mit ihr kommunizieren konnte.  Das einzige was sie dort heraus fand war etwas mehr über die DPA, was es mit ihren Fähigkeiten auf sich hat und dass Celeste eine Schwester hat und deren Name. Also machte sie sich auf die Suche nach ihr. Nun ist sie schon an die 2 Jahre auf der Suche nach ihr, fand sie aber nicht, nicht mal ein paar Anhaltspunkte.

Größe + Gewicht:

1.69m, 60kg

Haarfarbe:

blond

Augenfarbe:

blau

Sternzeichen:

Schütze

Hobbys:

- Mit Waffen umgehen
- Sport machen (Laufen, Kampfsport)
- Gitarre spielen
- Musik hören
- Tanzen
- den Mond betrachten
- Singen
- Lesen
- Chaos veranstalten
- Um Gerechtigkeit kämpfen
- Zeichnen
- fotografieren
- Motorrad fahren
- Mit ihren Fähigkeiten 'spielen'
- Spazieren gehen
- anderen helfen

Charakter: 

Celeste kann man als ehrlich und aufrichtig bezeichnen, da sie schlecht lügen kann und dies auch nicht will. Das ist aber auch ein Grund warum sie oft in Schwierigkeiten gerät, da sie wirklich zu ehrlich ist und offen zugibt wenn sie etwas getan hat, aber auch durch diese Ehrlichkeit sagt sie ihre Meinung frei heraus, auch wenn es jemanden verletzen könnte, auch wenn sie das gar nicht beabsichtigt hat. Was aber nicht heißt, dass sie auf Gefühle anderer nicht achtet. Ebenfalls ist Celeste recht sensibel, auch wenn sie es nicht raus stechen lässt, da sie immer stark sein möchte, bei ihrer Kindheit musste man das auch sein, sonst hätte sie das wohlmöglich psychisch auch gar nicht geschafft. Trotz dieser Eigenschaften kann Celeste auch rebellisch sein, sie kämpft für das, was sie möchte und lässt sich von niemanden davon abbringen. Wenn Celeste etwas für ungerecht oder nicht richtig empfindet kämpft sie dafür und kann auch sehr aufbrausend werden, wenn sich jemand in ihren Weg stellen möchte, auch jemanden zu drohen nimmt sie in Kauf, wenn sie so ihr Ziel erreicht, was aber nicht heißt, dass sie sofort über Leichen geht oder schlimmeres, zuerst versucht sie eine friedliche Lösung zu finden, aber wenn es keine gibt...Doch wegen ihrer Vergangenheit kann man sie auch als Einzelkämpferin bezeichnen, schon als Celeste klein war, wollte niemand etwas mit ihr zu tun haben, wegen ihren Fähigkeiten, da sie anders ist, was auch dazu läuft, dass sie sehr einsam ist, doch dies versucht sie auch meistens zu verstecken. Was man auch noch zu ihr sagen kann ist, dass sie sehr mutig ist, um jemanden zu retten den sie liebt oder sehr gern hat, würde sie alles tun, allen Gefahren in die Augen blicken, schon fast Heldenhaft, doch hinter diesem Mut und der Tapferkeit steckt immer noch ein kleines Mädchen, dass den Traum von Liebe und einer Familie hat. Irgendwann mal Kinder zu bekommen, heiraten zu gehen, einfach glücklich zu sein und das Leben zu genießen. Ihre Gefühle spiegeln sich auch in ihrer Musik wieder, da sie sich auch selbst Gitarre beigebracht hat.

Sonstiges:

- beherrscht die Grundlagen von Kampfsport und des Schießens durch das halbe Jahr der Ausbildung des CIAs
- fährt unheimlich gerne Motorrad
- spielt Gitarre, brachte sich im Alter von 10 Jahren es selbst bei
- besitzt übernatürliche Kräfte durch Aidan oder eher ist Aidan die Kraft
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalie Salvatore
Admin


Alter : 19
Ort : Mystik Falls
Anzahl der Beiträge : 3584
Anmeldedatum : 14.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls   10/20/2015, 19:46

Aussehen:



weitere Bilder:
 

Name:

Smith

Vorname:

Travis

Alter + Geburtsdatum: 

31; 24. April

Geburtsort:

New Jersey

Vergangenheit:

Travis hatte keine schöne Kindheit, da sein Stiefvater, seine Mutter und ihn oft schlug und das nicht nur im Einfluss vom Alkohol. Noch heute muss er oft daran denken und würde dies am Liebsten verdrängen, doch damit würde er sich in eine noch tiefere Depression rein steigern, und genau das kann er in seinem Job überhaupt nicht gebrauchen. Nach seinem College Abschluss trat er in die US-Armee, in der Hoffnung mehr aus seinem Leben machen zu können, doch das war nicht der Fall, oder eher es war nicht das, was er erwartet hatte. Vor der Entlassung aus der Armee bot ein CIA-Rekrutierer ihm eine Position an, die er annahm. Er geht nur selten nach Hause zu seiner Familie, aus Wut auf seinen Stiefvater aber auch auf seine Mutter, da diese nie etwas dagegen getan hatte. Nun arbeitet er schon seit mehreren Jahren bei der CIA, als Agent, aber auch als Offizier. Vor 2 Jahren hatte Travis auch eine Freundin, doch diese hielt es nicht sehr lange mit ihm aus, da er sich mehr in seine Arbeit rein steigerte anstatt in die Beziehung mit ihr, was auch der Trennungsgrund war, oder eher einer von vielen, da er zu diesem Zeitpunkt auch keine Kinder wollte, was sie nicht verstand. Dass er keine Kinder möchte hatte einen Grund: Er wollte nie so wie sein Stiefvater werden, er wollte nicht mal dieses Risiko eingehen.

Größe + Gewicht:

1.85m; 70kg

Haarfarbe:

dunkelbraun - schwarz

Augenfarbe:

grün

Sternzeichen:

Stier

Hobbys:

- Seine Arbeit
- Kampfsport und Sport im allgemeinen
- Spazieren gehen
- Schießen und kämpfen
- Trainieren
- anderen etwas Beibringen
- Kochen
- Klavier spielen
- Serien und Filme anschauen
- Videos drehen
- Lesen
- Videospiele spielen
- Mit Freunden etwas unternehmen

Charakter: 

Travis kann man als einen ungehobelten, groben und sehr unhöflichen Kerl sehen, doch wer ihn so beschreibt, kennt nur die eine Seite von ihm. Seinen Charakter, oder eher den Charakter den man jemand sieht, der Travis nicht gut genug kennt, hat er wegen seines Stiefvaters.  Durch die ganzen Schläge wurde Travis sehr kalt und auch eher distanziert, sein Herz fing an sich in Ketten zu legen um keine Gefühle zuzulassen, da sein Stiefvater auch immer sagte, dass Gefühle nur für Weicheier wären und ihn immer schlug wenn er zu 'weich' war.  Ebenso ist er eher ein strenger Typ, der auch jeden Befehl befolgt, ohne diesen in Frage zu stellen auch wenn dieser nicht human oder gerecht ist. Doch wer sein Herz erobern kann, kann auch seine gute Seite hervorlocken, wer das schafft, hat den besten Partner und Gefährte gefunden den man sich wünschen kann. Denn diese Seite von ihm ist romantisch, sanft und liebevoll. Wer es bei Travis so weit geschafft hat, würde er alles für diejenige tun, sogar sein Leben opfern, denn das ist auch eine Eigenschaft von ihm, er möchte seine Freunde vor allem bösen beschützen, um jeden Preis.

Sonstiges:

- Er ist ein CIA-Agend
- Fährt Motorrad
- Hat eine jüngere Schwester, diese er aber immer vor seinem Stiefvater beschützt hat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls   10/25/2015, 20:33

Aussehen:

Weitere Bilder:
 
Name:
• McKenzie
Vorname:
• Hanna
Alter + Geburtsdatum:
• 18 | 22. Dezember
Vergangenheit:
• Hanna McKenzie kam schon als Baby zu der Familie McKenzie, da sowohl Mutter als auch Vater verstorben sind. Diese waren kinderlos und wünschten sich ein Kind, daher war Hanna für sie ein Wunschkind. Doch ihre Adoptiveltern merkten schon früh, dass ihr Kind nicht wie jedes andere war. Sie war speziell, anders und lebte in ihrer eignen kleinen Welt. Hanna wuchs nicht allein bei den McKenzies auf, denn kurz nach ihr wurde ihre Mutter schwanger und sie erwarteten eine weitere Tochter.
Sobald Sandra - Hannas Adoptivschwester - auf der Welt war, fühlte sich Hanna als fünftes Rad am Wagen und zog sich weiter in ihre Welt zurück. Ihre Eltern hatten sich jahrelang ein Kind gewünscht, da es eigentlich hieß, sie könnten keine bekommen, holten sie Hanna zu sich. Doch jetzt, wo sie Sandra hatten, war Hanna wie ein Eindringling.
Nachdem es einige Vorfälle mit ihren Fähigkeiten gab, wurde es für ihre Eltern immer schwerer zwei Kinder zu versorgen und beiden Aufmerksamkeit zu schenken. Dann brachte ein Unfall das Fass praktisch zum Überlaufen. Ihr Adoptivvater war nur kurz einkaufen, während Judie (ihre Mum) mit Hanna und Sandra zuhause blieb. Hanna spielte gerade mit ein paar Bauklötzen im Wohnzimmer - Hannas Spielzeuge waren im gesamten Haus verteilt, an den unmöglichsten Stellen -während Judie sich oben um Sandra kümmerte. Jedenfalls rief Hanna ihre Mutter um ihr ihren gebauten Turm zu zeigen, Judie, die alle Hände voll mit Sandra hatte, nebenbei noch mit Wilson (ihr Vater) telefonierte, weil dieser noch etwas mitbringen sollte, lief die Treppen hinunter und übersah einen Bauklotz. Mit Sandra auf den Armen, das Telefon am Ohr, flog sie die Treppe hinunter und Sandra verletzte sich dabei tödlich.
Nach diesem Unfall brachten Judie und Wilson, Hanna zu den Forschern. Hanna gibt sich die Schuld, obwohl sie gerade mal 6 Jahre alt gewesen ist und ihr niemand die Schuld dafür gab, doch Hanna erkannte es in den Gesichtern ihrer "Familie". Sie gaben es nicht zu, aber sie gaben ihr die Schuld – Hannas Meinung nach.
Seitdem hat sie diese Zwangsstörungen, sie räumt alles auf was rum liegt oder für sie an einem falschen Platz stehen könnte und sie zählt oft Dinge nach, einfach um sicher zu gehen das sie nichts irgendwo hat liegen hat lassen oder vergessen hat, schließlich erinnert sie sich heute noch daran, wie sie als 6-jährige nach diesem einen Bauklotz gesucht hat.
Seit diesem Ereignis hat sie Angst davor mit Kindern allein zu sein, sowas oder schlimmeres könnte passieren. Nachdem die Eltern sie in die Einrichtung gebracht haben, sah Hanna sie nie wieder. Die Jahre vergingen und Hanna wurde älter, die Experimente und Forschungen fingen an und ihre Fähigkeiten entwickelten sich.
Bis zu ihrem 16. Lebensjahr war sie in dieser Einrichtung, dann kam die CIA und sie bekam eine eigene Wohnung und baut sich langsam ein Leben auf, während ihrer Ausbildung. Dort lernte sie auch ihren Schwarm kennen, CIA-Agent, Offizier und ausgerechnet ihr Ausbilder. Travis. Sie weiß dass sie ihm wahrscheinlich viel zu jung ist und er für sie nur eine berufliche Bindung hat.
Mittlerweile ist sie seit 3 Jahren bei der CIA und absolvierte ihre Ausbildung erfolgreich. Hanna durfte nun mit auf Einsätze und hatte auch viel Spaß bisher, bis zu dem Tag an dem sie herausfand das man sie ihr ganzes Leben lang nur belogen und betrogen hat. Sie fand durch einen dummen Zufall heraus, dass ihre Mutter noch lebt, statt tot ist und Hanna eine Zwillingsschwester hat. Neugierig und doch voller Hass und Wut getrieben, will sie ihre Schwester finden. Egal was kommen mag oder wer, sie will ihre Schwester und dafür würde Hanna über Leichen gehen.

Geburtsort:
• Miami
Größe und Gewicht:
• 1,67 m | 63 kg
Haarfarbe:
• Schwarz
Augenfarbe:
• Blau-Grün
Sternzeichen:
• Schütze
Hobbies:
• Trainieren, durch die CIA fand sie Gefallen daran und bleibt so fit - schließlich muss sie das auch um ihre Aufgaben und Aufträge zu erfüllen. • Sport treiben, bevor die CIA auf Hanna aufmerksam geworden war, war Hanna ein Faulpelz und war kein großer Freund vom Sport. Doch durch die Ausbildung fand sie Gefallen daran und macht einige Sportarten besonders gern. Beispielsweise das Schwimmen und das Kick-Boxen machen ihr besonders Spiel Spaß - was wahrscheinlich auch an ihren Ausbilder liegt.
• Klavier spielen, Hanna würde das von klein auf beigebracht. Sie bekam schon früh Klavierunterricht und glücklicherweise durfte sie in der Obhut der Forscher, dösen Unterricht weiter führen. Das Klavier ist neben dem Schlagzeug das Lieblingsinstrument von Hanna.
• Spazieren, wenn es mal passieren sollte das Hanna die Nase voll vom Sport und trainieren hat, dann nimmt sie sich gern eine Auszeit in der Natur. Meistens sucht sie sich einen Platz an Klippen, Bergen oder auch nur eine Wiese. Je nachdem wo sie sich gerade befindet.
• Klettern, ab und an braucht sie mal etwas Abwechslung und auch etwas Nervenkitzel. Entweder Klippen oder Bäume, aber Bäume mag sie mehr. Irgendwie steht sie voll darauf, schon in der Forschungseinrichtung hat sie sich manchmal davon geschlichen um klettern zu gehen - sie mag es dem Tod ins Auge zu schauen.
• Zeichnen, Hanna ist keine besonders gute Zeichnerin aber das muss sie ja auch nicht. Sie hat einfach Spaß daran, kann dadurch gut ihre Gedanken und Gefühle ausdrücken. Am liebsten zeichnet sie Menschen, so wie sie sie sieht.
• Ihre Fähigkeiten einsetzen, anfangs mochte sie diese nicht - doch von Zeit zu Zeit lernte sie damit umzugehen, mit ihnen zu spielen und mit ihnen zu arbeiten. Ader akzeptiert sie ihre Fähigkeiten und ist stolz darauf sie zu besitzen und einzusetzen.
• Streiche spielen, schon als ihre Eltern sie in die Obhut der Forscher gaben, fing sie schnell an Gefallen daran zu finden andere zu ärgern, ihnen streiche zu spielen. Am liebsten macht sie das mit Aiden und am meisten Spaß hatte sie bei Testpersonen und mittlerweile bei Personen die sie kennt.
• Filme und Serien, während ihrer Zeit in der Forschungseinrichtung hat sie neben den Experimenten viel Langeweile und entdeckte nach und nach ihre Leidenschaft für fast jede Art von Filmen und Serien entdeckte. Wie bei den Filmen schaut sie auch fast jede Serie.
• Bücher und Comics, Bücher und Comics sind für Hanna Kino im Kopf und darauf fährt sie voll drauf ab. An Büchern liebt sie am meisten Liebesromane und bei Comics eben Superhelden-Comics.

Charakter:
• Den Charakter von Hanna zu erklären ist eigentlich ganz einfach. Sie ist ein neugieriges, aufgewecktes, vorlautes und lustiges, aufgeschlossenes Mädchen - nun ja, jedenfalls an guten Tagen. An schlechten Tagen ist eher in sich gekehrt, ruhig und möchte sich am liebsten den ganzen Tag irgendwo verkriechen. Die ganzen Forschungen machten sie kirre und obwohl man sie dort gut behandelte, fühlte sie sich trotz ihres Begleiters allein und ausgebeutet, auf Grund dieser Forschungen. In der Einrichtung hatte sie mehr schlechte als gute.
Das änderte sich als die CIA plötzlich aufmerksam auf sie wurde. Seitdem halten sich die schlechten Tage in Grenzen. Hanna blühte während ihrer Ausbildung auf, sie hat Ihre Begabung im Kämpfen entdeckt und am Benutzen ihrer Fähigkeiten.
Trotz ihrer "Stimmungsschwankungen" versucht sie aus jedem Tag einen guten zu machen - mit je unterschiedlichen Erfolg. Meistens vermischen sich jedoch ihre Eigenschaften. Trotz dass sie aufgeschlossen wirkt, schafft es Hanna nur in den seltensten Fällen jemanden Fremden anzusprechen.
Obwohl sie aufmerksam ist, ist sie eine Träumerin und viel zu oft in ihren Gedanken versunken. Aber es geht auch anderes herum: Hanna fürchtet sich an manchen Tagen vor den einfachsten Sachen - was ihr am meisten Angst macht ist, die Angst zu Versagen, die Angst nicht akzeptiert zu werden und die Angst wieder jemanden unabsichtlich zu verletzen, der für sie wichtig ist - doch ihre Neugierde siegt oft genug. Nebenbei bemerkt neigt sie zu Zwangsstörungen, sie ordnet alles und liebt die Ordnung. Doch bei Einsätzen kann man sich auf Hanna verlassen, sie ist zielstrebig und erledigt Aufträge souverän. Wie man erkennt ist Hanna McKenzie nicht wie jede 18jährige und schon gar nicht normal, doch das ist ihr sehr gut bewusst und auch wenn sie ihre Eigenarten akzeptiert, versucht sie diese zu unterdrücken, damit man sie nicht für verrückter hält, als man es sowieso schon tut.
Dennoch sollte man sie nicht unterschätzen. Hanna weiß ganz genau was sie will und ist durchaus gewillt dafür über Leichen zu gehen. Sie erkennt den Unterschied zwischen Gut und Böse, doch treibt es selbst manchmal zu bunt und verliert diesen Überblick. Sie musste früh erwachsen werden und auch wenn sie genau das versucht, erwachsen zu sein, ist sie innerlich immer noch ein kleines Mädchen.

Sonstiges:
• Hanna ist total verknallt in ihren Ausbilder.
• Sie liebt Kinder, egal wie verschlossen sie gegenüber den Erwachsenen bzw. Gleichaltrigen ist, zu Kindern ist sie ganz anders. Doch sie hält sich fern von diesen, aus Angst jemanden zu verletzen.
• McKenzie ist rezessiv. Hanna fügt sich schnell, doch sobald man sie zu sehr unterdrückt kann sich das ganz schnell ändern.
• Sie sammelt Sonnenbrillen und Comics.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Jaden Salvatore ♡
Werwolf
avatar

Alter : 18
Ort : Mystic Falls | Gotham City | Kansas
Anzahl der Beiträge : 2893
Anmeldedatum : 04.06.14

BeitragThema: Re: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls   10/25/2015, 22:27

Aussehen:

Weitere Bilder:
 
Name:
• Moyer
Vorname:
• Matthew
Alter + Geburtsdatum:
• 26 Jahre alt || 2. Februar
Vergangenheit:
• Matthews verlor seinen Vater im Alter von 13 Jahren. Er war Soldat, diente seinem Land und starb während eines Einsatzes für die Regierung. Matt sah immer zu seinem Dad auf, er war sozusagen sein Vorbild und wollte in seine Fußstapfen treten und sobald sein Vater verstarb, war er der einzige Mann im Haus und musste nun für seine Mutter sorgen. Diese hatte schon genug Probleme, da sie schon seit einiger Zeit an Krebs leidet und konnte somit schlecht bis gar nicht für Matt und sich selbst sorgen.
Ihm machte das gar nichts aus, er musste halt früh erwachsen werden und lernen Verantwortung zu tragen. Da seine Familie nicht gerade im Geld schwamm, nahm Matt jeden Job an den er finden konnte. Egal wie scheiße er war und egal wann und wo er war. Daher kam es während der Schulzeit immer und immer mehr zu Fehlstunden, bis hin zu Fehltagen, glücklicherweise absolvierte er sie dennoch gut und sorgte seitdem immer für seine Mutter und sich.
Mit 20 Jahren zog er mit seiner todkranken Mutter aufs Land, die Luft war dort für seine Mutter besser und beide mussten nicht mehr das Getuschel der Gesellschaft ertragen. Denn schon seit er denken kann, wird seine Familie in der Stadt wo sie lebten nicht Geduldet. Warum war ihm viele Jahre nicht klar und bis heute hat er keine Ahnung.
Auf dem Land fing an sich eine Art Bauernhof/Ranch zu erbauen und während er Halbtags sich um seine Mutter kümmerte, jobbte er am Abend und die restliche Zeit steckte Matthew in den Bauernhof, wo er Tiere versorgte und Getreide oder anderes anbaute.
Matthews Mutter überlebte noch 2 Jahre, trotz der Therapie die sie machte, konnte man ihr am Ende nicht mehr helfen.
Nun mit 26 Jahren lebt er allein auf der Ranch, versorgt und kümmert sich um die Tiere und hat mittlerweile seine Berufung im Reparieren von Autos gefunden, die sich mal aufs Land oder auf die einsame Landstraße verirrten.

Geburtsort:
• Washington
Größe und Gewicht:
• 1,87 m || 82 kg
Haarfarbe:
• Braun-Schwarz
Augenfarbe:
• Braun
Sternzeichen:
• Wassermann
Hobbies:
• Die Ranch, es ist mittlerweile zu seiner Leidenschaft geworden und er könnte sich eigentlich auch nichts anderes mehr vorstellen, was er lieber machen würde oder wo er lieber wäre. Er hat seine Tiere bei sich, kommt durch den Verkauf von diesen oder Getreide zu Geld und es ist friedlich.
• Autos reparieren, nachdem Tod seiner Mutter brauchte er Ablenkung und Abregung, daher musste sein eigenes Auto daran glauben und nachdem er seine ganze Wut und Trauer ausgelassen hat, musste er es irgendwie wieder in Gang bringen. Ab dem Zeitpunkt hat er seine Freude darin gefunden.
• Sport, Matthew stemmt in seiner Freizeit gern ein paar Gewichte und versucht sich fit zu halten. Egal mit Joggen oder normale Fitness, es macht ihm Spaß.
• Die Natur, da er ja ganz allein ist, hat er viel Freizeit und ist oft einsam…doch dann setzt er sich abends nach draußen, schaut in die Sterne und denkt an seine Eltern, redet praktisch so mit ihnen und irgendwie gibt ihm das wieder Kraft. Im Allgemeinen mag er die Natur sehr und hält sich auch gern in Wäldern oder Draußen auf.
• Einen Trinken gehen, wenn er mal die Schnauze voll an allem hat, fährt er in die nächstliegende Bar und versucht dort die Seele baumeln zu lassen. Doch er ist kein Alkoholiker oder besäuft sich dort, meistens reicht ihm 1 – 2 Bier, eine Runde Billard und dann ist er wieder derselbe, fährt zurück und macht so weiter wie bisher.

Charakter:
• Matthew ist ein sehr höflicher und liebevoller Mensch mit Humor. Er kümmert sich um seine Liebsten, doch weiß er auch auf sich selbst acht zu geben.
In einer Beziehung steckt er immer seine ganze Kraft hinein und versucht immer alles richtig zu machen um eine harmonische Stimmung zu Hause zu haben. Wenn Streit herrscht, kann er nicht damit umgehen, wenn die andere Person einfach geht oder nichts mehr sagt, er möchte Streitpunkte immer sofort, komplett aus der Welt schaffen und damit erreichen, dass alles wieder gut ist. Meistens gibt er deshalb auch nach, doch ab und zu kommt seine Sturheit zum Vorschein.
Er ist stets freundlich, höflich und zuvorkommend, jedoch immer auf eine gewisse Art und Weise reserviert und verhält sich oft distanziert und verschlossen. Hat man jedoch einmal seine kleine Schutzmauer durchbrochen, kann man sich den charismatischen, humorvollen Mann nicht mehr aus seinem Leben wegdenken.
Er ist ruhig, tolerant und charmant und das ganz ohne zu wirken, als ob er sich einschleimen wollte. Auf der anderen Seite kann man bei Matt nicht damit rechnen, Honig um den Mund geschmiert zu bekommen. Er ist direkt, ehrlich und hält nichts von Lügen, weshalb er die Wahrheit sagt, auch wenn diese manchmal wehtun könnte. Doch er ist keine Plaudertasche die Geheimnisse oder Anvertrautes sofort weitererzählt. Er selbst kennt es gut genug, wie es ist wenn hinter seinem Rücken getuschelt wird und das ist nun wirklich kein schönes Gefühl. Er selbst lebt daher nach dem Motto: „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“. Er hat einen starken Gerechtigkeitssinn, ebenso einen Beschützerinstinkt. Er ist ein Kämpfer, der nur selten aufgibt und für Sachen kämpft die ihm was bedeuten. Er ist sehr tierlieb.

Sonstiges:
• Matthew hat Höhenangst.
• Er erlernt den Umgang mit Werkzeugen schnell.
• Er hat ein Geheimnis. (Was ist mir noch ausdenken muss…^^)
• Matt verlässt sich nicht gern auf andere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thedarknessfalls.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls   

Nach oben Nach unten
 
⇝ Die Charakter-Steckbriefe zu Beyond Two Souls
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Katzen - Jeder Charakter ist dabei
» charakter ideen
» Welcher Warrior Cats Charakter bist du?
» Tokyo Souls
» Charakter Search Board [CSB]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness falls :: "The Salvatore's may fight like dogs... :: ⇝ Die Charakter-Steckbriefe -- Mit Vorlage.-
Gehe zu: